Bestürzte Meldung

Ihr werdet es natürlich schon alle mit all den schlimmen Bildern in den Nachrichten gesehen haben … am Mittwoch verursachte ein stärkerer Dauerregen in NRW und Rheinland-Pfalz (bei uns im Vorgebirge 15 Stunden anhaltend) eine Naturkatastrophe mit Toten und noch vielen Vermissten, wie sie hier noch nicht erlebt wurde. Die nahe Eifel, besonders den Kreis Ahrweiler, Bereiche von Erftstadt und die Stadt Hagen hat es dabei bislang besonders massiv getroffen,…

Artikel lesen

Spaziergang über dem Dorf

Ich habe ja schon oft erwähnt, dass ich viel zu selten bei mir daheim im Vorgebirge unterwegs bin und das, obwohl es bei uns wirklich schön ist. Da ich gestern Morgen nicht aus den Federn gekommen bin, um wie gewohnt in der Frühe irgendwo und irgendwas zu fotografieren und ich auch noch den gestrigen Artikel online bringen wollte, bin ich dann gestern Nachmittag erst vor die Tür gegangen, denn ich…

Artikel lesen

Unterwegs in heimischen Gefilden

Da ich an den drei vorletzten Wochenenden kaum oder eher gar nicht mit der Kamera unterwegs war (unser Humbi ist leider etwas länger anhaltend krank und ich war in den letzten Wochen unzählige Male beim Tierarzt und hatte so am Wochenende einfach keine Muße mehr, um irgendetwas zu unternehmen) und ich unter der Woche aufgrund der Arbeit einfach viel zu wenig Bewegung habe, meldete sich dann Mitte letzter Woche schließlich…

Artikel lesen

Grünspechtnachwuchs

In unserem Garten und der Gärten der Nachbarschaft sind die Grünspechte recht häufig anzutreffen, wobei man oft nur ihren markanten Ruf vernimmt, der immer klingt, als würde er einen auslachen. Grünspechte gehören allgemein zu den häufigsten Spechtarten. Im Geäst der Bäume sind sie aufgrund ihrer Farbe sehr gut getarnt und man muss schon genau hinsehen, bis man sie entdeckt, wenn sie nicht gerade auf dem Rasen unterwegs sind und nach…

Artikel lesen

Schlafzimmerblick

So schöne Sonnenuntergänge konnte ich bis vor ein paar Jahren viele Monate im Jahr aus unseren Fenstern im Schlafzimmer bzw. Büro heraus machen. Und dann wurde das gegenüberliegende Feld Bauland und seitdem steht ein großes Einfamilienhaus zumindest schon mal auf der einen Hälfte des Grundstücks. Seitdem ist der Sonnenuntergang nur noch wenige Wochen im Sommer direkt aus den Fenstern heraus ordentlich fotografierbar. Und das ist zur Zeit der Fall. Und…

Artikel lesen

Die Friedhofskapelle Merten

Gestern Abend zog es mich bei 3,5 Grad auf den alten Mertener Friedhof, knapp 10 Autominuten von unserem Haus entfernt. Hier liegt der bekannte Schriftsteller Heinrich Böll begraben.Allerdings zog mich diese Tatsache nicht hierher, sondern vielmehr die alte Friedhofskapelle St. Martinus. Irgendwie habe ich gerade meinen Fabel für Kapellen und Kirchen entdeckt, aber keine Sorge, das muss wieder aufhören, sonst wird es hier ja motivtechnisch langweilig. Ich wurde gestern bereits…

Artikel lesen

Winterzug der Kraniche

Der Winterzug der europäischen Graukraniche ist in vollem Gang. Sie ziehen über verschiedene Routen in ihre Winterquartiere. Es gibt den baltischen Zugweg, den meist die Tiere aus Finnland, Polen, dem Balkan und teilweise Russland nutzen. Sie ziehen südwärts nach Nordostafrika. Die zweite Route ist der westeuropäische Zug. Diesen nutzen im Wesentlichen die Kraniche, die den Sommer in Mitteleuropa und Skandinavien verbracht haben. Teils schließen sich aber auch Tiere an, die…

Artikel lesen

Nachrücker

Hier habe ich noch 3 Nachrücker aus den letzten Fototouren, die mir zunächst nicht so gefallen wollten, aber schließlich hat eine erneute Bearbeitung doch noch etwas gebracht. Manchmal brauche ich ein wenig, damit mir Bilder gefallen *ggg*. EureFrauke 39 Gefällt mir !

Artikel lesen

Feierabendspaziergang

Gerade in der dunkleren und oft feuchten Hälfte des Jahres sollte man freie Stunden mit Sonnenschein möglichst draußen verbringen, um den Vitamin D Haushalt aufzubessern und so kleinen Winterdepris entgegen zu wirken und so habe ich Dienstagnachmittag etwas früher frei gemacht und habe bei uns eine Runde durch den Eichkamp gedreht … ein kleines Waldstück, in dem es zumindest früher mal Rehwild gab. Ich habe allerdings dort schon lange keines…

Artikel lesen

Unter Beschuss

Es windet im Vorgebirge seit heute Mittag und trotzdem haben der GöGa und ich heute in einer Regenpause eine Runde bei uns um den Keltischen Ringwall im Villewald gedreht. Und weil es so schön windig war, waren wir teilweise unter Dauerbeschuss, wenn es unter Walnussbäumen und Eicheln entlang ging. Der GöGa wurde gleich mehrere Male getroffen, aber an mir ist der Kelch vorüber gegangen. Die braven Schäfchen kommen halt ohne…

Artikel lesen

Morgenspaziergang

Hätte meine Blase heute Morgen gegen 6 Uhr nicht dringend auf die Toilette gewollt, hätte ich heute glatt etwas länger geschlafen. Um noch rechtzeitig irgendwo den Sonnenaufgang fotografieren zu können, war ich dann aber doch zu spät dran und so bat ich den GöGa, der um kurz nach 7 das Haus verlassen hat, mich einfach ein Stückchen bergauf mit dem Auto mit zu nehmen, um dann bei uns oben in…

Artikel lesen