Willy De Will – Rufname Willy
Spitznamen: Willyli, Kleine gefräßige Raupe, Eumel, Brummsel, Willybald, Willymann

24.08.2019 – 21.10.2020

 

Unser kleiner Schatz hat uns gestern Nachmittag für immer verlassen !
Es tut einfach so unendlich weh !

Er war einfach etwas ganz besonderes und trotz seines kurzen Lebens und der Tatsache, dass er noch nicht mal 1 Jahr bei uns sein durfte, so hat er sich in dieser Zeit doch tief in unsere Herzen geschlichen.

Willy Winzig, ein kleiner Kater mit großem Herzen.

Erst der Stress mit Poldi und seinem gebrochenen Fuß, dann der Stress mit dem Mupinchen, was dich von jetzt auf gleich nicht mehr dulden wollte und dann die Tatsache, dass dein Immunsystem durch diverse Krankheiten seit Mai am Boden lag, führten schließlich gestern zur furchtbaren Diagnose FIP.

Das letzte was wir für dich tun konnten, war dich gehen zu lassen … in eine friedliche Welt ohne Schmerzen.

Lebe wohl kleiner Schatz … wir werden dich nie vergessen !

Wenn man Abschied nimmt,
geht nach unbestimmt,
mit dem Wind, wie Blätter wehn,
sing ma et Abschiedsleed,
dat sich öm Fernweh drieht,
um Horizont, Salz und Teer.
Wer singe Püngel schnürt,
söök, wo er hinjehürt,
et wie ne Zuch fuhr,
nit nur ein Zuhuss.
Man läßt vieles hier,
Freund ich danke dir,
für den Kuß, den letzten Gruß.
Ich will weiter gehn,
keine Tränen sehn,
so ein Abschied ist lang noch kein Tod.
Niemals geht man so ganz
Irgendwas von mir bleibt hier.
Es hat seinen Platz
immer bei dir.
Wenn et auch noch so sticht, denn wer in der Kält
keen Zukunft sieht,
maach enem Vagabund
doch et Hätz net wund,
fliech e Stück mit
op singem Weech.
Doch dann lass mich los,
sieh die Welt ist groß,
ohne Freiheit bin ich fast schon wie tot.
Niemals geht man so ganz,
Irgendwas von mir…
Trude Herr, Wolfgang Niedeggen, Tommy Engel
 
 

Unser Willy zu seinen Lebzeiten

Hallöchen,

darf ich mich vorstellen ?

Mein Name ist Willy. Allerdings höre ich auch des Öfteren „Kleine gefräßige Raupe“ von meiner Dosi.

Jaaaaa, ich esse halt gerne und viel und stürze mich in den meisten Fällen wie ein ausgehungerter Tiger auf das frische Nassfutter, das die Dosi mehrmals täglich in unsere Töpfchen packt.

Ich soll Geduld haben, sagt die Dosi immer, wenn ich mal wieder versuche, aus dem Napf zu fressen, während sie noch nicht mal mit dem Zerkleinern des Futters darin fertig ist.

Geduld ? Nie gehört … kann man das essen ?

Ich bin mit 14 Wochen hier eingezogen und habe erst mal ein paar Tage lang alle anderen Katzis hier angebrummt. Deshalb lautet auch einer meiner Spitznamen „Brummsel“. Dabei habe ich das Fell von vorn bis hinten gesträubt, damit ich gleich noch 2 cm größer bin und Eindruck schinde. Hat allerdings nicht geholfen. Die waren wenig beeindruckt. Haben mich einfach angeschnüffelt und mich dann ignoriert … die Erwachsenen zumindest.

Poldi hat es eher als Herausforderung gesehen und mich immer wieder angegurrt und so war ich nach sehr kurzer Zeit schon genauso von ihm angetan wie er von mir und nach ein paar Tagen war ich dann vollends in die Gruppe integriert.

Poldi ist hier mein allerbester Freund. Wie früher Linus und Yuri (die kenne ich leider nicht mehr) sind wir wohl „ein Kopf und ein Arsch“ wie die Dosi letztens meinte.

Wir haben beide den gleichen Blödsinn im Hirn und wie Poldi muss auch ich immer und überall dabei sein, wenn ich wach bin und so stecken wir beide halt meist gleichzeitig die Nasen auch in die Dinge, die uns eigentlich nichts angehen. ;-)

Und ansonsten spielen wir natürlich viel und ausgiebig miteinander und natürlich auch mit Spielzeug.

Eine Marotte von mir ist laufendes Wasser … finde ich total super ! Wenn die Dosis an der Spüle zu Gange sind, sitze ich garantiert daneben. Mittlerweile lassen sie mir das Wasser dann immer in einem kleinen Rinnsal absichtlich laufen und dann matschte ich mit meinem Pfoten im Strahl herum oder halte auch schon mal meinen Kopf drunter und zum Abschluss trinke ich dann oft noch von der laufenden Quelle. :-)

Allerdings will der Poldi auch öfter mitmatschen und dann muss ich das Wasser mit ihm teilen.

So, ich finde das reicht erst mal als Vorstellung.

Ihr lest im Blog ja immer wieder Neues von mir.

Euer
Willy