Morgenspaziergang in der Ville

Samstagmorgen war ich für Tiere wie Fasan, Reh, Hase oder gar Wildkatze, die kürzlich von unserem Haus aus keinen Kilometer entfernt mittels Genuntersuchung nachgewiesen wurde, leider zu spät unterwegs. Aber ich kam mal wieder nicht rechtzeitig aus dem Bett *gähn*. In der Eifel leben die Wildkatzen ja schon lange wieder und breiten sich von dort auch aus und da mehrere Einzelsichtungen in der Nähe der Stelle, wo sie bei uns…

Artikel lesen

Frühmorgens in der Drover Heide

Gestern Morgen war ich bereits um kurz nach halb 7 in der Drover Heide in der Eifel unterwegs. Erstens wollte ich der späteren Hitze aus dem Weg gehen und zweitens fotografiert man Schmetterlinge halt frühmorgens am besten, wenn sie noch still an einem Halm oder einer Blume sitzen. Gefunden habe ich jede Menge Schachbrettfalter und Ochsenaugen. Allerdings saßen die meisten – zwar gut sichtbar – aber dann vom Weg aus…

Artikel lesen

Im Schlosspark flaniert ;-)

Anstatt der obigen Blutbuche hätte ich euch ja lieber das Schloss Augustusburg in Brühl selbst gezeigt, aber das  zieren zur Zeit leider ein paar Baugerüste. Kommt auf Fotos jetzt nicht ganz so gut.Aber ich war ja auch mehr wegen der Tierwelt dort unterwegs. Von uns aus bis zum Schloss sind es gerade mal etwas über 13 km und von der Stadtbahnhaltestelle vor Ort geht man nur ca. 10 Minuten zu…

Artikel lesen

Ein fauler Sonntag

Nach dem gestrigen superheißen Tag mit 36 Grad hab ich heute einfach mal etwas länger geschlafen, da an ein frühes Zubettgehen mit der Wärme in der Wohnung gestern nicht zu denken war. Ich habe mich deshalb heute erst am späteren Morgen mit Helmut und Dirk (Link zu Facebook) an der alten Panzer Waschanlage in der Wahner Heide getroffen … mehr zum Chillen als zum Fotografieren. Für die kleine Ringelnatter, die…

Artikel lesen

Taubenschwänzchen statt Apollo

In den letzten Jahren war ich mindestens einmal jährlich an der Mosel unterwegs, um den in Deutschland seltenen Apollofalter zu fotografieren, der nur in vereinzelten Gebieten Deutschlands vorkommt … so auch an Teilstücken der Mosel. Die Bestände dort sind aber leider drastisch gesunken. Das letzte gute Flugjahr des Moselapollo mit rund 100 gezählten Individuen an einem Tag war 2011 und bereits im Jahr 2012 brach der Bestand aus nicht eindeutiger…

Artikel lesen

Schmetterlinge, was sonst ! ;-)

Heute Morgen ging es nach langer Zeit mal wieder in voller Besetzung unserer kleinen Fotogruppe (Andreas – Link zu Instagram, Helmut, Gitte, dem Göttergatten und mir) auf Fototour. Wohin ? Um diese Jahreszeit meistens nach Schmetterlingen suchen. Und so zogen wir um 7 Uhr durch die Eifel und suchten die Wiesenränder nach Schmetterlingen ab. Gefunden haben wir tatsächlich ein Großes Ochsenauge, zwei Baum-Weißlinge und einen Hartheu-Spanner, der für ein Foto…

Artikel lesen

Morgens am Kalscheurer Weiher

Ich habe mich gestern Morgen mit Andreas (Link zu Instagram) am Kalscheurer Weiher getroffen. Eigentlich ist gerade Kükenzeit und so waren wir sehr verwundert, dass wir bis auf ein paar schon etwas größere Nilgansgössel null Küken vor Ort angetroffen haben. Ich vermute stark, dass die Eier während der Brut entweder entnommen wurden oder die Gänse vielleicht sogar ein Verhütungsmittel per Futter bekommen haben. Das geht bei Vögeln garantiert auch. Zugegebenermaßen…

Artikel lesen

Schmetterling mit Abschleppdienst

Es gibt definitiv schlechtere Orte auf einen Abschleppwagen zu warten, als auf dem obigen Bild und so verging die Zeit bis zum Auftauchen des Abschleppers auch recht schnell. Andreas (Link zu Instagram), mit dem ich mich gestern Morgen in der Eifel getroffen hatte, um Schmetterlinge zu fotografieren, hatte sich auf dem Weg dorthin einen Nagel in den Reifen gefahren und das intelligente Fahrsystem des Autos hatte dies direkt mit einem…

Artikel lesen