– eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge mit GöGa & den Orienauten –

Orienauten

Humbi spricht: Neues aus dem Orieland

 

17 Jahr, blondes Jahr ... so sang schon Udo Jürgens ;-)

Tja, am Montag ist unser Blondchen tatsächlich 17 Jahre alt geworden und von weise kann man bei unserem kleinen Dementi ja nicht sprechen.  :green:  

Er fühlt sich seinem Alter entsprechend. Es zwickt mal hier und es zwickt mal da ... Arthrose in den Beinen lässt grüßen. Aber mit einem täglichen Schmerzmittel lässt es sich noch aushalten.

Ein Geschenkli für ihn haben die liebe Biene & Co. geschickt ... Daaaaankeeeeeee !!!!   :knutsch:  

Und ansonsten muss ich mich mal beschweren ... da hat die Dosi mich doch gestern in aller Herrgotts Früh einfach zur Tante Doktor gefahren und einfach da abgegeben und mich allein gelassen, nachdem wir Katzis allesamt seit dem Vortag hungern mussten.  :motz:  

Schwupps ... ich wurde im Kennel an die - zwar sehr nette - Tierarzthelferin übergeben und dann war die Dosi einfach durch die Tür. :-(

Und dann hat die Tante Doktor kurze Zeit später an mir rum gefummelt und gemacht und getan und mir so ein Ding ins Bein gepiekst und plötzlich wurde es mir schwummerig und weg war ich.

Und als ich dann wieder wach geworden bin, sofern man das "wach" nennen kann, da war mir echt übel und ich hab erst mal in den Käfig gekotzt, in dem ich saß. In meinem Schädel drehte sich alles und mein Versuch aufzustehen, scheiterte kläglich und irgendwie fühlte sich irgendwas in meinem Mund seltsam an.

Und da lag ich dann nun und die Stunden verstrichen und so langsam wurde ich auch immer wacher. Und da vernahm ich dann plötzlich die Stimmen von unseren Dosis vor der Tür. Schön, dass die sich auch wieder blicken lassen tzzzzz:motz:  

Man hat mich dann wieder in meinen Kennel gesetzt und ins Behandlungszimmer gebracht, wo die Dosis dann mit der Tante Doktor schon auf mich gewartet haben und dann erfuhr ich schließlich, was man mit mir gemacht hat.

4 Zähne ... in Worten VIER ... haben sie mir gezogen und wohl auch Löcher in den Kiefer gebohrt um Reste von Wurzeln rauszuholen.  :motz:  

Und die Tante Doktor hat gesagt, sie hofft, dass das mit den nächsten Zähnen, die raus müssen, noch länger dauert. Die ersten 2 habe ich ja schon 2015 mit 3 Jahren gezogen bekommen, weil ich leider schlechtes Zahnmaterial habe. FORL nennt sich das wohl.  :augenroll:  

Aber ich bin ja zäh wie Leder und so ging es mir zu Hause schon wieder recht gut und durfte mittlerweile auch schon wieder mampfen. Nassfutter geht sowieso, aber Trockenfutter geht auch prima. ;-)

Das einzig Doofe ... das Rosinchen faucht mich mal wieder an, wenn ich ihr zu nahe komme ... aber die beruhigt sich auch wieder. Zicke ! Wie gut, dass die 2 Jungs das gelassen nehmen. Die stört nicht, dass ich noch nach Tierarzt müffel.

Ich bekomme jetzt jeden Tag erst mal das leckere Schmerzmittel, was ich so mag (das einzig Gute an der Situation) und muss AB-Tabletten nehmen und in einer Woche darf ich nochmal bei der Tante Doc antanzen und sie guckt sich "ihr Werk" dann nochmal an.

Soviel zur Lage hier.

Machts gut.

Euer

Humbi

 

Humbi spricht: Neues aus Orienautenhausen

Nur ein aktuelles Handyfoto ;-)

Genau so wie oben sieht es gerade ständig bei uns aus ... wir lümmeln entweder im Katzensessel im Wohnzimmer herum oder gemeinsam im Körbchen vor der Schlafzimmerheizung, die seit geraumer Zeit wieder an ist. Wurde ja auch langsam Zeit, wir Katzen lieben ja die Wärme. :-)

4 Monate ist der letzte Eintrag von uns schon wieder her. Jesses !

Aber so wirklich gab es auch nichts zu berichten.

Den Zwergi hatte kurzzeitig etwas Durchfall ereilt, der wahrscheinlich durch eine Futterumstellung angetriggert wurde und die Darmflora durcheinander brachte. Leider hat das sofortige Umstellen auf unser altes Trockenfutter keine Besserung gebracht und erst eine Antibiotikumgabe durch die Tante Doktor erledigte das Ganze innerhalb kürzester Zeit. Ist jetzt allerdings auch schon wieder einige Wochen her.

Ein gleichzeitig angefertigtes großes Blutbild (kann in seinem Alter von 15 Jahren ja auch nicht schaden) ergab für sein Alter hervorragende Blutwerte. Auch im Früherkennungsscreening für die Nieren ist nicht mal ansatzweise etwas zu sehen. Die Tante Doktor war total begeistert.

Im Moment bin nun ich derjenige welche, der gerade ein bisschen Sorge bereitet.

Heute genau vor einer Woche hatte ich plötzlich ganz doll Aua in meinem Mund. Nach Spielen war mir gar nicht zumute und essen fiel sichtlich schwer. In den Mund gucken lassen wollte ich mir auf gar keinen Fall, sondern wehrte mich ganz untypischerweise mit allen mir zur Verfügung stehenden Pfoten dagegen und wurde sogar vor lauter Schmerzen kurzzeitig richtig biestig zu meiner Dosi, die daraufhin völlig entgeistert aus der Wäsche guckte und schließlich am späten Abend noch die Tante Doktor behelligte.

Sofortige Schmerzmittelgabe (haben wir wegen dem Blondchen sowieso im Haus, der das täglich wegen seiner Arthrose bekommt) und eine Verabredung mit der Tante Doktor am nächsten Tag waren das Ergebnis des Telefonats.

Da ich mich allerdings immer noch mit allen 4 Pfoten dagegen gewehrt habe, mir so eine blöde Schmerzspritze in den Mund stecken zu lassen, haben die Dosis mich doch kurzerhand fest in ein großes Badetuch eingewickelt, sodass ich mich nicht mehr wehren konnte ... unerhört sowas !!!  :motz:  

Am nächsten Tag hat die Tante Doktor dann festgestellt, dass ich im hinteren linken Mundwinkel am Zahnfleisch eine eitrige und leicht blutige Stelle hatte, die mir halt so Schmerzen bereitete. Offensichtlich war nicht erkennbar, was genau dafür die Ursache war. Die Zähne in meinem Mund sehen augenscheinlich alle gut aus. Nur an der entzündeten Stelle konnte sie leider wegen dem Eiter nicht soviel sehen.

Sie hat mir dann eine Spritze in den Popo geben mit einem AB, was 2 Wochen anhält und gleichzeitig muss ich nun jeden Tag das Schmerzmittel bekommen, was gleichzeitig die Entzündung bekämpft.

Nach 2 Tagen ging es mir schon wieder viel besser und mittlerweile bin ich wieder der Alte. Fresse und spiele fleißig und die Dosis dürfen auch wieder in meinem Gesicht rumfummeln.

In 1 Woche habe ich wieder eine Verabredung mit der Tante Doktor und dann guckt sie sich die Stelle dann mal in Ruhe an und sie kann dann mit Sicherheit wesentlich mehr an der Stelle erkennen als beim letzten Mal. Und je nachdem wie es dort aussieht und was sie entdeckt, müsste weiter behandelt werden.

Aber bis dahin habe ich jetzt noch Schonfrist. ;-)

Dem Blondchen geht es seinem Alter entsprechend. Er ist aufgrund seiner Arthrose und nachlassenden Muskelfunktionen nicht mehr der Stabilste auf den Beinen und bei Balanceakten auf der Sofakante oder Ähnlichem steht der Dosi immer das blanke Entsetzen im Gesicht, weil sie ihn schon fallen sieht. Der Hellste und war er ja noch nie und von Anmut, die uns Katzen ja immer nachgesagt wird, konnte bei ihm noch nie die Rede sein.  :green:  

Warnungen gehen auch ins Leere, weil er hört ja quasi nix mehr. Alles in allem hat alles sehr nachgelassen bei ihm.

Sein neuer Spitzname "Dementi" kommt ja nicht von ungefähr. Ist zwar gemein, aber absolut zutreffend.

Er liebt frisches Nassfutter. Aber stellt man es hin, bekommt er es einfach nicht mit bzw. irgendwie begreift er nicht, dass er zum Napf hingehen muss, wenn er etwas davon haben möchte. Setzen die Dosis ihn dann genau davor, fängt er sofort mit Begeisterung an, davon zu fressen und so tragen sie ihn neuerdings immer zum Napf, sobald was Frisches da steht.

Genauso bleibt er oft abends allein im Wohnzimmer, wenn wir alle mit den Dosis zum Schlafen ins Schlafzimmer wandern und fängt dann dort an zu heulen, weil er alleine ist. Irgendwie begreift er nicht, dass er ja einfach nur aufstehen und rüberkommen müsste.

Da hat er totale Aussetzer im Hirn. Und so nehmen ihn die Dosis mittlerweile abends schon auf dem Arm mit ins Schlafzimmer und alles ist gut. Hoffentlich werde ich im Alter nicht auch so !  :augenroll:  

Und solche Momente häufen sich halt. Man merkt, dass er in verschiedenen Situationen etwas möchte, aber irgendwie in seinem Kopf nicht mehr analysiert bekommt, was er dafür tun muss. Aber mit fast 17 Jahren (in 2 Wochen ist es soweit) ist das bei vielen eben normal. Die Dosi wird mit Mitte 40 ja schon immer vergesslicher.  :green:  

Einzig das Rosinchen ist fit wie ein Turnschuh und bleibt es hoffentlich auch, sodass sie im Dezember nur zum jährlichen Impfen muss. :-)

So, jetzt fällt mir auch schon nix mehr ein, was ich noch erzählen könnte.

Wir Ories wünschen euch einen schönen Herbst.

Bis denne.

Euer

Humbi

 

 

Humbi spricht: Endlich mal Neues von uns Katzis

Och nööööö ... die Dosi nähert sich mit ihrer Fotoknipse.  :augenroll:  

Hallöchen ihr Lieben !

Katz, schon 2 Monate her, dass wir das letzte Mal hier was gemaunzt haben.

Aber ehrlich gesagt ... irgendwie gab es auch nicht wirklich etwas zu berichten.

OK ... einmal hätten wir etwas berichten können, aber die Dosi hatte keine Lust, uns an den PeeeCeee zu lassen und darüber zu schreiben ... also holen wir das jetzt nach.

In der Nacht vom 10. auf den 11. April, gegen 1 Uhr nachts ... ist also jetzt auch schon länger her ... hatte Yuri jetzt innerhalb eines Jahres ungefähr bereits den 3. oder 4. "Anfall" von was auch immer.

Plötzlich hört man ihn losschreien (in Orie-Lautstärke versteht sich und weil er selbst ja kaum noch was hört, nochmal lauter) und total planlos und stocksteif in der Gegend steht und in sich hinein zu horchen scheint und sich dann einige Male erbricht. Dann tingelt er ruhelos durch die Gegend und brüllt und brüllt und brüllt und lässt sich überhaupt nicht beruhigen ... noch nicht mal von seiner Lieblingsdosi. Super, wenn sowas nachts vorkommt, wenn alles im Mietshaus muxmäuschenstill ist und es sämtliche Nachbarn mitbekommen. Aber er kann ja nix dafür.  :augenroll:  

Also hat der Dosimann unsere Tierärztin angerufen, die ausnahmsweise ihr Notfallhandy nicht hört. OK ... Tierklinik in Köln angerufen ... ja, die Dosis können sofort mit Yuri vorbeikommen.

4.30 Uhr ... die Dosis trudeln mit Yuri wieder zu Hause ein ... ohne Ergebnis.

In der Klinik war längst wieder alles ok und Yuri benahm sich völlig normal. Abhorchen, abtasten, Fieber messen ... keine Auffälligkeiten. Er hat trotzdem mal ein Schmerzmittel bekommen und ein AB (da hat die Dosi leider nicht geschaltet). Eigentlich wollten sie ihn dort behalten, um Nachforschungen zu betreiben, aber das wollte die Dosi nicht.

Unsere Tierärztin kennt Yuri ja bestens und die Dosi wollte am späteren Morgen dann nochmal bei ihr aufschlagen und den Fall mit ihr besprechen.

Die Tierärztin ist sich ziemlich sicher, dass es eine neurologische Ursache für das Spektakel gibt. Eine Art Epilepsie ... eben ohne den Krampfanfall, den man damit eigentlich verbindet.

Da diese "Anfälle" bisher in größeren Abständen erfolgt sind und Yuri sich relativ schnell wieder beruhigt und wieder ein völlig normales Verhalten zeigt, will sie erst mal keine weitere Medikation für ihn einführen, um seine Nieren nicht mehr zu belasten.

So, das war jetzt nun das einzig Berichtenswerte hier bei uns.

Wir "genießen" den Sommer ... also wir verschlafen die heißen Tage und legen dann am späten Abend und in den frühen Morgenstunden erst so richtig los. Ansonsten ist auch uns zu warm. ;-)

Und jetzt noch 3 Bilder, die die Dosi gemacht hat, nachdem sie uns im Körbchen gestört hat. Das Mupinchen hatte leider mal wieder keinen Bock auf Foto. ;-)

 

 

Euch da draußen wünschen wir jetzt einen schönen Sommer. Mal sehen, wann wir uns das nächste Mal lesen. :-)

Euer

Humbi

 

 

Europäische Datenschutzgrundverordnung / Bundesdatenschutzgesetz

Zur Information ...

Im Rahmen des am 25.05.2018 in Kraft tretenden Bundesdatenschutzgesetzes muss jeder Website-Betreiber auf die Speicherung von Nutzerdaten hinweisen, sofern diese vorgenommen werden und damit zusammenhängende Pflichten erfüllen, um nicht womöglich in den Genuss einer Anzeige zu gelangen.

Aus diesem Grund habe ich meine Website um eine Datenschutzerklärung erweitert und zu meinem Selbstschutz auch eine Bestätigungsfunktion bei der Abgabe eines Nutzerkommentars eingefügt.

Sobald man nun einen Kommentar abschicken möchte, muss man unter seinem eingegebenen Text ein kleines Kästchen anhaken, um die Nutzung und Speicherung seiner Daten in Bezug auf Kommentare und Abos zu bestätigen.

Das ist für euch leider in Zukunft also ein "Klick" mehr, für mich aber unumgänglich und ich hoffe, das ist für euch kein großes Problem. Für euch ändert sich nämlich sonst nichts, denn Daten wurden schon immer erhoben, nur muss man neuerdings explizit darauf hinweisen.

Vielen Dank für euer Verständnis !

In diesem Sinne ... bis bald. :-)

Eure