Nachts in der Eifel

Nachdem ich Samstagmorgen nach nur 3 1/2 Stunden Schlaf bereits um 03:30 Uhr wieder aus den Federn gehüpft bin, um Orchideen bei Sonnenaufgang zu fotografieren, hätte man meinen können, dass ich früh ins Bett gegangen wäre. Weit gefehlt !

Ein prognostizierter wolkenfreier Himmel ab 22 Uhr und Werten über Tag, die noch für Polarlichter in der Nacht geeignet waren und der Tatsache, dass man die Milchstraße im Moment auch fotografieren kann, da der Mond günstig steht, ließen mich um 22:30 Uhr mit Gleichgesinnten von unserem Fotostammtisch und dem Göttergatten mit Sack und Pack in der Eifel stehen bzw. sitzen, denn wir hatten uns auf eine eventuell lange Nacht eingestellt.

Tja, das mit weiteren Polarlichtern war leider ein Satz mit X.
2 Beamer waren zu Beginn kurz fotografisch zu sehen, die allerdings in Kürze auch wieder verschwunden waren.

Die Werte (außer dem KP-Wert) wurden immer schlechter und so konzentrierte ich mich dann doch schließlich auf die Milchstraße und habe auch nach langer Zeit mal wieder Startrails produziert.

Wie ihr an den Bildern sehen könnt, war es dann leider auch nix mit wolkenfreiem Himmel. Die hielten sich sehr hartnäckig und zogen im Schneckentempo.

Die Aussicht auf einen wolkenfreien Himmel verschob sich lt. meiner App stündlich nach hinten und so brachen wir schließlich um 02:30 Uhr ab.
Nachdem wir Sack und Pack wieder in den Autos verstaut hatten, ging es dann um 02:45 Uhr schließlich gen Heimat.

Zu Hause war ich schließlich um 03:15 Uhr und bette um halb 4 meinen Kopf auf das Kissen und war in null komma nix im Land der Träume.
24 Stunden am Stück war ich lange nicht mehr auf den Beinen. Und so habe ich dann heute bis 10:30 Uhr auch geschlafen und den Tag anschließend sehr chillig daheim verbracht, nachdem ich beim Duschen die erste Zecke des Jahres entdeckt habe *uuuäääääh*. Warum ziehe ich diese Viecher nur so magnetisch an ? Dafür meiden mich die Mücken. Ich weiß nicht, was besser ist.

Keine Ahnung, ob ich die Zecke schon am Samstagmorgen von den Orchideen mitgebracht habe oder erst in der Nacht. Dort saßen wir zwar nicht in hohem Gras, aber mein Rucksack hatte Kontakt damit und vielleicht saß sie schließlich an meinem Rucksack und krabbelte dann zu mir rüber als ich ihn aufsetzte. Allerdings glaube ich das eher weniger.

So, jetzt wünsche ich euch und mir eine angenehme ruhige Woche.
Ich fürchte, bei mir wird sie allerdings nicht ruhig. Ich muss vor dem Urlaub im Büro noch so viel erledigen *grrrr*.

Eure
Frauke

8 Kommentare

    • Hallo Norbert,

      das war ein toller Abend und sollten wir wirklich öfter machen. :-)
      Freut mich, dass die Milchstraße gefällt.

      Ich werde jetzt so langsam mal auf euren Blog gucken, was ich die letzten Wochen so verpasst habe.

      VG Frauke

  1. Hallo Frauke,
    das frühe Aufstehen durch den Schlafmangel hat auch seine guten Seiten.
    Hättest Du geschlafen, hättest Du diese wunderschönen Bilder nicht machen können.
    Lieber Gruss Claudia

  2. Traumfotos! Du kannst das, ich bewundere dich immer wieder. Aber Schlaf ist mir doch wichtiger, ich brauche meine 8 Stunden. Also schlafe ich und komme bei dir schauen :totlach:
    Liebe lachende Grüße von Kerstin.

    • Huhu liebe Kerstin,

      Dankeschööööön. :herz:
      Ich geb mein Bestes.

      Eigentlich brauche ich auch so meine 8 Stunden. Aber im Moment hab ich wieder so eine Phase, wo ich oft ab 03 Uhr nachts wach bin und keinen Schlaf mehr finde. Heute war es mal was besser. Da sind die Äuglein erst um 7.15 Uhr auf gegangen. :-)

      LG Frauke

  3. Auch ohne Polarlicht tolle Fotos. Ich habe nicht ansatzweise was in der Art mitgebracht von meinem Ausharren am Deich… Ich packe es aber auch nicht mehr, mir die halbe Nacht um die Ohren zu schlagen.
    Die letzte Zecke hatte ich vor zwei Jahren. Hier sind sie ja nicht ganz so verbreitet, aber ich habe mir eine Lotion im Bio-Laden gekauft, die Mücken und Zecken fern halten soll.

    • Huhu liebe Birte,

      schade, dass du am Deich nicht so erfolgreich warst in der Nacht.
      Das mit der Nacht um die Ohren schlagen geht. Büßen muss ich das die nächsten 2 Tage aber schon irgendwie. ;-)

      Zecken habe ich eigentlich fast jedes Jahr ein oder zwei. :-(

      Ich sprühe mich auch zumindest von den Schuhen bis zu den Knien immer mit Zeug ein. Aber vielleicht sollte ich auch mal mehr oben mit sprühen.

      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: