Frau Fröhlich & die Orienauten

… eine Rheinländerin im Vorgebirge mit GöGa & Katzis

Leben im Ginsterbusch

 

Die Wahner Heide bietet alljährlich im Frühjahr ein gelbes Highlight … der Ginster blüht.

Nun neigt sich seine Blütezeit aber langsam dem Ende entgegen. Die ersten Büsche sind schon grün und in einigen Wochen ist es vorbei mit der gelben Pracht.

Ich habe mir den Ginster mal etwas genauer angesehen.
Ich hoffte, dort einige Kribbel-Krabbel-Tierchen zu sehen, aber viel war leider nicht los.

Aber seht selbst … Weiterlesen

Frosch’n und Ringelnatter

 

Eines gibt es in der alten Panzer Waschanlage bei Altenrath in größeren Mengen … Wasserfrösche.

Ich sage bewusst „Wasserfrösche“, denn ich vermag sie nicht zu bestimmen. Es ist wohl ein bunter Mix aus dem „Kleinen Wasserfrosch“, dem Seefrosch und Hybriden der beiden Arten, denn diese verpaaren sich untereinander, wenn sie im selben Habitat leben. Ihre Nachkommen sehen entweder aus wie Vater oder Mutter oder einem bunten Mix aus beidem. Man nennt sie einfach nur Teichfrosch. Weiterlesen

Er braucht ja fast eine Bürste …

Ganz schön haarig … der Gartenlaubkäfer *ggg*
Zum Vergrößern bitte anklicken !

 

Habt eine angenehme Woche !

Eure

 

Schlupf eines Vierfleck-Weibchens

 

Der Vierfleck ist eine Großlibelle und gehört zu den Segellibellen.

Seinen deutschen Namen bekam er wegen seiner jeweils 4 Flecken pro Flügelpaar.

Wie jede Libelle beginnt das Leben eines Vierflecks als Ei im Wasser, aus der schließlich eine fleischfressende Larve schlüpft, die je nach Libellenart dann eine unterschiedlich lange Zeit im Wasser lebt und in dieser Zeit heranwächst und sich mehrmals häutet.

Die Larve des Vierflecks braucht bis zur vollständigen Entwicklung normalerweise 2 Jahre. In kälteren Gewässern auch schon einmal 3 Jahre.

Ist der Wachstumsprozess der Larve beendet, klettert sie ab ca. Mai eines Jahres eines Tages aus ihrem Schlupfgewässer eine Wasserpflanze hinauf, um sich dort das letzte Mal zu häuten und nun als wunderschöner Flugkünstler für einige Wochen durch die Lüfte zu segeln und für den Fortbestand ihrer Art zu sorgen. Wie jede Libelle ist auch der Vierfleck ein Fleischfresser. Aber keine Angst, er ernährt sich lediglich von anderen Insekten. ;-) Weiterlesen

Mein Problem …

Kategorien

Schnüffel-Archive