Fraukografie

Eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge & die Jungs-WG

Milchstraße in der Eifel

Milchstraße über der Kottenborner Kapelle bei Wershofen

Letzte Nacht war mal wieder ein sehr günstiger Zeitpunkt, um die Milchstraße zu fotografieren.

Dies ist immer nur sehr wenige Tage im Monat der Fall und das auch nicht in jedem Monat.

Zusätzlich muss das Wetter passen, denn es braucht natürlich einen klaren Himmel.

Mit Dirk, den ich zufällig Freitag an den Stallberger Teichen getroffen hatte, hatte ich verabredet, dass wir bei passendem Wetter in der Nacht von Samstag auf Sonntag mal wieder die Milchstraße unter die Lupe nehmen wollten.

Der Wetterbericht hatte für Samstag eine dicke Wolkendecke voraus gesagt, aber der Himmel sollte pünktlich gegen Mitternacht klar sein. Weiterlesen

2+

Stallberger Teiche – was sonst ;-)

Baumfalke

1 Woche Urlaub ist doch tatsächlich schon rum. :augenroll:  
Warum vergehen eigentlich Arbeitswochen nicht im gleichen Tempo ?

Naja, sei es drum … es sind ja noch 3 Wochen. ;-)

Freitag war ich mit Andreas (Link zu Instagram) schon wieder an den Stallberger Teichen unterwegs.

Der Reiz, frisch geschlüpfte Libellen fotografieren zu können, ist im Moment einfach sehr groß und ist mal keine Libelle in Sicht, dann sieht man garantiert etwas anderes interessantes. Weiterlesen

2+

Unterwegs auf dem Rodderberg

Mäusebussard

Da der Göttergatte heute am Feiertag gerne mal wieder mit von der Partie sein wollte, auf der anderen Seite aber nicht schon in aller Herrgotts Frühe aufstehen wollte, kamen Schmetterlinge und Libellen heute nicht in Frage, denn für sie muss man eigentlich früh unterwegs sein, wenn man gute Ergebnisse erzielen möchte.

Also haben wir uns zu einer für den Göttergatten noch moderaten Uhrzeit um 10 Uhr mit Helmut auf dem Rodderberg getroffen, um dort etwas die Kamera spazieren zu führen.

Natürlich haben wir auch gehofft, zum Ende unseres Spazierganges auf der Kuppe Schwalbenschwänze sehen zu können.

Tatsächlich flogen dann auch mehrere von ihnen auf der Kuppe herum. Ihr Areal ist aber durch Wegbegrenzungen aus Holz zum Spazierweg abgetrennt und so muss man einfach hoffen, dass sich einer von ihnen mal in Schussweite niederlässt, was dann auch tatsächlich für ganz kurze Zeit der Fall war.

Es gibt sicherlich wesentlich bessere Fotos von Schwalbenschwänzen, aber eigentlich bin ich für die vorgefundenen Verhältnisse ganz zufrieden.

Hier nun die Bilder des Tages.

 

 

Gegen 12.45 Uhr ging es dann schließlich wieder heimwärts, denn in der Sonne war es doch schon recht knackig heute.

29 Grad meldet das Thermometer jetzt aktuell um kurz vor halb 7 abends. Morgen sollen es noch einmal 28 Grad werden bevor dann wieder etwas kühlere Luft … wahrscheinlich begleitet von Gewittern … bei uns morgen Nachmittag ankommt.

Und was habt ihr so am heutigen Feiertag getrieben ? Ist überhaupt heute überall Feiertag ? *grübel*

Eure

Frauke

 

2+

Kategorien