Fraukografie

Eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge & die Jungs-WG

Erfolgreiche Suche

Baum-Weißling (vermutlich weiblich)

Juhu … ab heute darf man sich in NRW wieder mit mehr als 2 Leuten aus 2 verschiedenen Haushalten treffen und so haben Andreas (Link zu Instagram), Helmut und ich uns heute Morgen direkt mal für den Schmetterlingspfad in Nettersheim (Eifel) verabredet. :-)

Und heute war die Suche nach Schmetterlingen auch erfolgreicher als mein vorgestriger Versuch.

Neben den heute gezeigten Flattermännern und -frauen habe ich noch 2 verschiedene Falter gesehen, die allerdings recht bescheiden an ihren Grashalmen saßen, sodass ich kein wirklich gutes Foto von ihnen machen konnte.

Am meisten haben wir uns über 2 Baum-Weißlinge gefreut. Sie konnte ich bislang noch nie ablichten. :huepfdreh:  

Hier nun die Bilder …

Und ansonsten habe ich hier noch ein Bild von einem Stück Kiefernwald.

Und wie jedes Mal, wenn wir dort sind, gab es hinterher Frühstück im Cafe zur Römerquelle mit leckerem „Strammen Hein“, Rührei, Brötchen, Kaffee und Kakao und zum Nachtisch noch etwas Süßes. :rotwerd:  

Hach, war das schön, mal wieder zu dritt losziehen zu dürfen und danach zu klönen. :-)

Und was habt ihr so am 1. Tag des langen Pfingstwochenendes so getrieben ?

Eure

Frauke

 

 

0

Schmetterlinge …

Feldhase

… habe ich leider keine gefunden.

Eigentlich war ich heute Morgen bereits um 6.00 Uhr in der Eifel, weil ich am Bürvenicher Berg bei noch recht kühlen 8 Grad nach Schmetterlingen suchen wollte.

Aber irgendwie scheint das dort nicht das richtige Habitat für die Flieger zu sein.

Die mich anlachenden bunten Sommerwiesen mit allerlei blühenden Wildpflanzen scheinen zwar mir zu gefallen, aber irgendwie keinem Schmetterling.

Als ich vor einigen Wochen schon einmal dort war, habe ich auch nur einen einzigen Schmetterling entdecken können. Weiterlesen

2+

Nix los an den Teichen heute

Junge Bachstelze

Tote Hose an den Stallberger Teichen heute Morgen.

Ob es nun am eher trüben Wetter heute Morgen lag oder / und an der Tatsache, dass Andreas und ich heute Morgen erst gegen halb 9 vor Ort waren … ich weiß es nicht.

Mit Libellenschlupfen war wohl aufgrund des Wetters nicht zu rechnen. Trotzdem hatten wir zumindest auf nasse Libellen gehofft.

Gefunden haben wir einige Große Blaupfeile und Feuerlibellen, aber sie saßen allesamt leider zu tief unten im Gras.

Einige Kleinlibellen waren davon schon viel zu aktiv und flogen durch die Gegend.

Wir konnten zwar einen Eisvogel beim Fischen beobachten, aber dieser befand sich leider auf der gegenüberliegenden Seite des Teiches und damit für ein Foto viel zu weit entfernt.

Das einzig nette Motiv heute Morgen war die junge Bachstelze, die auf dem Grund eines abgelassenen Fischteiches nach Nahrung suchte.

Naja, man kann halt nicht jeden Tag Erfolg haben. :-)

Ich wünsche euch eine angenehme Woche.

Eure

Frauke

 

2+

Kategorien