Orchideenzeit

Die Zeit der heimischen Orchideen hat begonnen und nachdem Felix vor einiger Zeit schon wunderschöne Bilder von Orchideen bei Sonnenaufgang gemacht hat und ich im Moment so schlecht morgens Früh aus dem Bett komme, statte ich den Orchideen mal zum Sonnenuntergang einen Besuch ab … so der Plan. Tja, war ein Satz mit X. Wie ich mir das vorgestellt hatte, war vor Ort gestern leider nicht umsetzbar, da die Sonne…

Artikel lesen

Mittagsmotivsuche

Gegen Mittag braucht man zu dieser Jahreszeit eigentlich schon nicht mehr fotografieren gehen. Hartes Licht und die Tierwelt ist schon wieder in Siestalaune und lässt sich nicht wirklich blicken, sofern sie nicht sowieso noch auf einem Nest hocken und brüten. Trotzdem war ich Montag gegen Mittag erst wieder unterwegs. Es ging ein Ründchen durch die Thürer Wiesen, in der Hoffnung, ich würde den Purpurreiher entdecken, der sich die letzte Zeit…

Artikel lesen

Auf Motivsuche

So richtig viel habe ich am Donnerstagmorgen auf meinem Streifzug nicht gefunden. Zuerst war ich an den Stallberger Teichen unterwegs, um zu schauen, ob ich schon ein paar Libellen entdecken kann, was aber leider nicht der Fall war und irgendwie wollte mir auch kein Motiv so wirklich ins Auge springen und so mussten schließlich ein Paar Reiherenten, ein blühender Baum und ein Teich herhalten. Nett, aber nix besonderes. Im Anschluss…

Artikel lesen

Im Hasenglöckchenwald

Zu den Frühblühern, die einen bunten Teppich im Wald bilden können,  gehören neben Buschwindröschen und Blausternen auch die Atlantischen Hasenglöckchen. Diese wollte ich im Frühjahr schon seit ein paar Jahren fotografieren, aber irgendwie hat es zeitlich nie gepasst. Bei uns im Wald gibt es zwar auch Hasenglöckchen, aber es handelt sich leider jeweils nur um einzeln stehende Pflanzen. Stellen, an denen diese große Teppiche bilden, gibt es leider nicht häufig.…

Artikel lesen

NSG Haff Réimech

Ein Fotobekannter hatte mir vor einiger Zeit vom Naturschutzgebiet Haff Réimech vorgeschwärmt, wo er im letzten Jahr für einige Tage gewesen ist und da es bei uns gestern wettermäßig ziemlich usselig gewesen ist (heute ist es auch nicht sooooo viel besser), hab ich mich kurzerhand gestern am frühen Morgen 2 1/2 Stunden ins Auto geschwungen und bin nach Luxemburg gefahren. Direkt im Grenzgebiet zu Deutschland liegt das ca. 100 Hektar…

Artikel lesen

Allerlei aus den letzten beiden Tagen

Oder viel mehr allerlei von gestern und heute. Viel rumgekommen an Fotos ist dabei nicht, denn ich war nicht am frühen Morgen, sondern jeweils mittags und am frühen Nachmittag unterwegs und die Sonne tauchte fast alles zu sehr in ein hartes Licht. Heute Mittag war ich kurz in der Eifel, um zu sehen, wie weit die ersten Orchideen sind … ja, da stehen schon so einige, aber in Blüte stehen…

Artikel lesen

Morgenspaziergang in den Rheinauen

So viele Fasane in kurzer Zeit wie in den vergangenen Wochen habe ich noch nie fotografiert. Dieser wunderschöne Fasanen-Mann ist mir heute Morgen bei meinem Spaziergang durch die Rheinauen zwischen Worringen und Langel begegnet. Ansonsten herrschte dort allerdings recht tote Hose, sodass ich nur wenige Bilder von dort mitgebracht habe. Aber hier sind sie … Ansonsten zieht es mich jetzt erst mal auf die Couch, denn heute ärgern mich meine…

Artikel lesen

Schmetterlingssuche im Siebengebirge

Gestern am frühen Morgen ging es das erste Mal in diesem Jahr auf Schmetterlingssuche und zwar ins Siebengebirge. Dort ist eine Stelle, an der sehr viel Wiesenschaumkraut zu finden ist … die Leibspeise der Aurorafalter und diese wollten wir finden, denn sie sind für mich mit die schönsten Schmetterlinge, die wir in Deutschland haben. WIR sind in diesem Fall Andreas (Link zu Instagram), Helmut und ich, die vor Ort auch…

Artikel lesen