Morgenspaziergang

Hätte meine Blase heute Morgen gegen 6 Uhr nicht dringend auf die Toilette gewollt, hätte ich heute glatt etwas länger geschlafen. Um noch rechtzeitig irgendwo den Sonnenaufgang fotografieren zu können, war ich dann aber doch zu spät dran und so bat ich den GöGa, der um kurz nach 7 das Haus verlassen hat, mich einfach ein Stückchen bergauf mit dem Auto mit zu nehmen, um dann bei uns oben in…

Artikel lesen

Besuch im Wildgehege Hellenthal

Heute ging es mit Andreas (Link zu Instagram) und seiner besseren Hälfte und dem GöGa nach etwas über 1 Jahr mal wieder in einen Zoo bzw. Wildgehege … und zwar nach Hellenthal in der Eifel. Die üblichen Vertreter in den deutschen Wäldern wie Rotwild, Damwild, Muffelwild, Marderhund, Waschbär, Schwarzwild gibt es hier zu sehen sowie die in der Eifel heimische Wildkatze und auch den Europäischen Luchs, der wieder ein wenig…

Artikel lesen

Und noch ein Sonnenaufgang

Dank Urlaub konnten Andreas (Link zu Instagram), der GöGa und ich heute Morgen nochmal einen wunderschönen Sonnenaufgang in der Wahner Heide genießen. Dieses Mal hatten wir sogar tatsächlich mehr Nebel als gestern. Zunächst sah es so aus, als würde der Nebel recht schnell verschwinden, aber plötzlich traf genau das Gegenteil ein. Der Nebel wurde plötzlich so dicht, dass es für Fotos für meinen Geschmack (zumindest aus der Position, die ich…

Artikel lesen

Sonnenaufgang am Fliegenberg

Da heute mit Sonne bei Sonnenaufgang zu rechnen war, habe ich mich heute Morgen um 6 Uhr mit Andreas (Link zu Instagram) und Helmut wieder in der Wahner Heide und dieses Mal am Fliegenberg getroffen. Ein bisschen mehr Nebel, als das, was uns da heute bei knapp 7 Grad präsentiert wurde, hätten wir schon gerne gehabt, aber wir wollen ja nicht kleinlich sein. Der Nebel, der bei unserer Ankunft in…

Artikel lesen

Ein Morgen im Geisterbusch

  Ein schöner Sonnenaufgang war gestern aufgrund des am Abend vorhergesagten Wetters eigentlich nicht zu erwarten und so habe ich mich Samstagmorgen erst um 8 Uhr mit Andreas (Link zu Instagram) in der Wahner Heide getroffen. Zum eigentlich gemeldeten trüberen und wolkenverhangenen Himmel hätten gut schwarz-weiß-Fotos von den alten Huteeichen im Geisterbusch gepasst. Aber irgendwie war das Wetter phasenweise wesentlich besser und vor allem sonniger als gedacht und so sind…

Artikel lesen

Humbilotti-Kistenkind

Natürlich muss ein leerer Karton direkt in Beschlag genommen werden … abgesehen davon, dass das Spielen darin noch viel mehr Spaß macht. Als erster hat ihn sich Humbi gesichert.   129 Gefällt mir !

Artikel lesen

Ausbeute des Tages

Dank des jetzt schon herbstlichen Wetters und der Vorhersage, dass es in den nächsten 2 Wochen und danach aufgrund des fortgeschrittenen Monats allerhöchstens mal 22 Grad werden soll (eher weniger), habe ich gestern die Katzenschutznetze vor den Fenstern abgehangen. Damit verbunden ist auch immer die Aktion „Sofa von der Wand und den Fenstern rücken“ und schauen, was sich darunter in den letzten Monaten so angesammelt hat, saugen und wischen. Die…

Artikel lesen

Heide-Sonnenaufgang

Wenn schon der Sonnenuntergang zur Heideblüte am Donnerstagabend nicht geklappt hat, dann wenigstens der Sonnenaufgang am heutigen Morgen. Der Wettergott war Andreas (Link zu Instagram), Helmut und mir heute Morgen hold und so war schnell vergessen, dass ich mich um 4.15 Uhr heute Morgen aus dem Bett gerollt habe, um dann um 5.43 Uhr auf dem vereinbarten Parkplatz bei 11 Grad einzutreffen *gähnschlotter*. Aber wir waren auch heute trotz früher…

Artikel lesen

Heideblütezeit

Eine kurzfristige Verabredung mit Andreas (Link zu Instagram) führte uns am gestrigen Abend zum Sonnenuntergang in die Wahner Heide. Als ich gegen 19.50 Uhr auf dem Parkplatz am Telegraphenberg ankam, staunte ich nicht schlecht, da dieser fast bis auf alle Plätze belegt war. Die blühende Heide ist ein Magnet für Groß und Klein und vor allem für viele Fotobegeisterte. Meist nimmt man auf die Pflanzen Rücksicht, aber einige wenige drapieren…

Artikel lesen

Ausschlussdiät ist voll doof !

Eins zu Null für mich ! Das blöde Kaninchenfutter ist schon mal vom Tisch. Das war ja sooooooooooo eklig ! Aber egal wie vorwurfsvoll und leidend ich gucke, mein bisheriges Futter bekomme ich nicht mehr. Heute war Ziege im Napf … als Nass- und als Trockenfutter. OK … das war auf jeden Fall schon besser als das blöde Kaninchen. Ob es morgen auch noch einigermaßen schmeckt oder ich heute einfach…

Artikel lesen

Teezeit

Und wo ich im letzten Beitrag über die dunkle Jahreszeit sprach … Tee oder alternativ ein großer Milchkaffee gehören natürlich auch dazu. Heute Tee … natürlich ganz stilecht aus einer Tasse aus London. 66 Gefällt mir !

Artikel lesen

Fast schon herbstlich …

… mutet es draußen an ! Am Sonntag schien hier noch die Sonne und Poldi & Willy genossen zunächst noch gemeinschaftlich die Spätsommersonne im Wohnzimmer (alle Bilder nur mit dem Handy gemacht). Doch nun ist es draußen seit Montag eher herbstlich und dieser Eindruck wurde durch ein Sturmtief, dass in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bis zum gestrigen Abend über das Vorgebirge hinweg zog, noch verstärkt. Meine Güte hat das…

Artikel lesen

Willy spricht: Ruft den Tierschutz !

Ich leide seit gestern schreckliche Hungerqualen und es ist kein Ende in Sicht. Seit gestern gibt es nun ausschließlich Trockenfutter und das auch noch mit der Eiweißquelle Kaninchen. Ich mag kein Kaninchen ! Alles Schmusen und Betteln bringt nix. Die Dosi bleibt hart und erzählt mir dauernd, dass das jetzt erst einmal mindestens 6 Wochen so bleibt und dass sie mir in Absprache mit dem Tierarzt nix anderes geben darf.…

Artikel lesen

Der Hürtgenwald

In Sachen Fotos gibt es hier im Moment nix zu sehen, aber Samstag war ich mit dem GöGa auf einer Bunker- und Westwallführung des Naturparks Eifel im Hürtgenwald in der Nordeifel unterwegs. Die „Schlacht im Hürtgenwald“ so werden die schweren Waldkämpfe während September 1944 und Februar 1945 im Rahmen des 2. Weltkrieges genannt, bei der die Wehrmacht gegen die Angreifer der USA und der Briten kämpfte. Sie zählen zu den schwersten…

Artikel lesen

Was für eine Nacht

Gestern waren es bei uns noch einmal 32 Grad und Dank geschlossener Wolkendecke „kühlte“ es heute Nacht auch nur auf 25 Grad ab … also wieder eine tropische Nacht und so sind es in unserer Wohnung zur Zeit immer noch 27 Grad am frühen Morgen. Der GöGa und ich haben beide dermaßen schlecht und wenig geschlafen wie lange nicht mehr. Wie gut, dass heute wenigstens Freitag ist. Morgen ist definitiv…

Artikel lesen