Nebelfeuchte Heide

Da ist er nun, mein letzter freier Tag von 3  1/2 Wochen Urlaub. Morgen hat mich der Alltag wieder und lange 3 Monate erwarten mich, bevor der nächste Urlaub ansteht. Und deshalb wollte ich heute auch unbedingt noch einmal mit der Kamera vor die Tür. Wir haben bereits Juni und ich war in diesem Jahr noch nicht einmal mit der Kamera in der Wahner Heide und das, obwohl sie eigentlich…

Artikel lesen

Abtei an Mohn

Ich hatte vor einigen Tagen im Netz ein Bild von der Abtei Michaelsberg in Siegburg gesehen, mit einem Mohnfeld im Vordergrund. Dieses Motiv wollte ich euch eigentlich mit einem Sonnenaufgang zeigen. Aber dafür muss natürlich erst mal gecheckt werden, von welcher Position das Foto gemacht wurde, denn das stand nicht im Netz. Und da ich mich vor Ort nicht auskenne, muss man sich halt erst mal mit Hilfe von Tante…

Artikel lesen

Auf der Suche nach …

Wiesen-Bocksbart … ja nach was eigentlich ? Heute Morgen war es in der Nordeifel rund um Bad Münstereifel auch um halb sieben bereits recht warm. Also bei „warm“ sprechen wir von 10 Grad. Das ist nicht warm, aber für noch regungslose Schmetterlinge dann doch und so waren sie natürlich heute Morgen auch dementsprechend schon recht munter und an Schmetterlingsaufnahmen, wie wir sie bevorzugen, war nicht mehr zu denken. Und ratzfatz…

Artikel lesen

Nix, aber auch gar nix …

… außer diesem Roten Würfel-Dickkopffalter haben Andreas (Link zu Instagram) und ich heute Morgen im Lampertstal in der Eifel gefunden, als es noch schattige 2 Grad hatte *brrrr*. Es ist zumindest nicht der selbe Falter wie am Sonntag, sondern ein weniger rot gefärbtes Exemplar. Natürlich flatterte es auch heute überall um uns herum, als die Sonne dann die nötige Wärme mitbrachte. Wo stecken die eigentlich immer, wenn man sie sucht…

Artikel lesen

Feldhasen statt Bienenfresser

Ziemlich nasser Feldhase In der Osteifel ist er schon seit Jahren im Sommer heimisch … der schöne Bienenfresser. Er überwintert in Afrika und kommt meist Anfang Mai wieder in seinen Sommerbrutgebieten in Europa an und liebt das wärmere Klima und so kommt es, dass er auch nicht in ganz Deutschland heimisch ist. Wenn der Klimawandel aber so weiter geht, dann wird er sich mit Sicherheit auch weiter in den Norden…

Artikel lesen

Orchideen fotografieren

Heimische Orchideen haben wir in der nahen Eifel noch recht viele. Bislang habe ich mich allerdings noch nie bewusst dazu entschieden, auf die Suche nach ihnen zu gehen und sie zu fotografieren. Sie „liefen“ mir bislang eher immer als Zufall über den Weg, wenn ich mich wegen anderer Motive in ihrem Umfeld aufhielt. Und so ist es auch kein Wunder, dass ich mich so gut wie gar nicht mit den…

Artikel lesen

Zweite Wahl

Landschaft im Siebengebirge Es gibt einfach Bilder, die mir auf den ersten Blick einfach nicht so gefallen wollen und schaue ich sie mir eine ganze Weile später noch einmal an und mache mich nochmal an ihre Bearbeitung heran, dann finde ich sie plötzlich doch gar nicht mehr so schlecht. Und da es heute Morgen zunächst wettermäßig nicht gerade dazu eingeladen hatte, vor die Tür zu gehen, habe ich mich heute…

Artikel lesen

Sonnenaufgang in den Siegauen

Fast verpasst hätte ich ihn … den Sonnenaufgang heute Morgen um kurz vor 6 in den Siegauen. Mein Wecker hat 2 eingespeicherte Weckzeiten. Halb 5 und halb 6 … je nach dem, ob ich am nächsten Tag im Homeoffice arbeite oder eben morgens kurz ins Büro muss, bevor ich wieder ins Homeoffice wechsele, stelle ich die jeweils benötigte Weckzeit ein. Heute wollte ich um halb 5 aufstehen und um 5…

Artikel lesen

Buschwindröschen statt Lerchensporn

Nachdem für heute usseliges Aprilwetter bis zum späteren Nachmittag angesagt ist, habe ich den gestrigen Nachmittag schon dazu genutzt, um die Kamera auszuführen. Eigentlich wollte ich den Hohlen Lerchensporn fotografieren, der zur Zeit als Frühblüher teils bunte Teppiche im Wald bildet. Aber irgendwie will mir kein Foto, was ich gemacht habe, so wirklich gefallen. Nett reicht mir halt nicht für die Homepage und so gibt es heute nur das obige…

Artikel lesen

Küchenschellen im Abendlicht

Es gibt immer nur so ein paar wenige Bilder im Jahr, die herausstechen wie ich finde und dieses Bild gehört meiner Meinung nach definitiv dazu. Vielleicht wird es in 2021 sogar mein bestes Foto sein … lassen wir uns überraschen. Sonniges Wetter war am Mittwoch die perfekte Voraussetzung, um nochmal in der Eifel die Küchenschellen zu besuchen. Ich hatte mir den Abend ausgeguckt, wobei ich morgens und tagsüber sowieso nicht…

Artikel lesen

Frostige Eifel

Nachdem ich wegen starker Schulter- und Nackenschmerzen aufgrund einer Blockade leider 1 1/2 Wochen krank zu Hause gehockt habe, war ich vorletztes Wochenende nicht mit der Kamera draußen. Aber nachdem es mittlerweile besser ist, wenn auch nicht weg und ich wieder arbeiten gehe, wollte ich das letzte Wochenende unbedingt vor die Tür und den aufkommenden Lagerkoller bekämpfen. Und so habe ich mich Samstagmorgen kurz nach Sonnenaufgang mit Andreas (Link zu…

Artikel lesen

Allerlei vom Wochenende

Herr Stockente Ich kann nur hoffen, dass bei euch das Wetter an diesem Wochenende genauso schön war wie bei uns. Sonne satt und bis an die 17 Grad in der Sonne. Ein Wetter zum Wohlfühlen ! Und dieser Meinung waren nicht nur der GöGa, der mich heute zum Fotografieren begleitet hat, sondern auch sämtliche Tiere, die ich gesehen habe. Seit Tagen ziehen hier schon die Kraniche wieder über das Vorgebirge…

Artikel lesen

Vielen Dank ihr Arschlöcher !

Vielen Dank an die zig Haustier-/Hochzeits-/Erotikfotografen, über die ich mich dieses Jahr wieder aufgeregt habe, die wie jedes Jahr gemeint haben, sie müssten 50 Millionen Hunde, Pferde und was nicht noch alles an Models in den lila Heideblüten der Wahner Heide drapieren, um möglichst viele „Oh’s“ und „Ah’s“ in den Kommentaren bei Facebook zu ernten und Likes zu bekommen, ohne sich nur einen Müh darum zu scheren, was Naturschutz bedeutet…

Artikel lesen

Kalter Heidemorgen

Samstagmorgen, 6.15 Uhr, es ist dunkel, es ist kalt, die Temperaturen im einstelligen Plusbereich und Andreas und ich packen gerade in der Wahner Heide unseren Fotokram aus dem Auto. Wir hatten die Hoffnung, es könnte etwas neblig sein, was aber leider nicht der Fall war. Dazu war der Himmel sternenklar und der bevorstehende Sonnenaufgang so ohne Wölkchen und / oder Nebel somit ziemlich unspektakulär. Und auch sonst können uns die…

Artikel lesen

Abends im Königsforst

Freitag am späteren Nachmittag kommt von Andreas (Link zu Instagram) die Frage, ob ich spontan Lust habe, im Königsforst bei Abendlicht Pilze und ähnliches zu fotografieren. Na klar will ich ! Da die Sonne ja mittlerweile recht früh untergeht, muss ich mich sputen, werde aber kurz vor Köln bereits ausgebremst … Feierabendverkehr ! Und so geht es längere Zeit erst mal nur im Schneckentempo voran bis sich endlich kurz vor…

Artikel lesen