Eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge & die Jungs-WG

♥ Willy hängt ab ♥

Scheint bequem zu sein !

Nur für das Foto hat Willy mal kurz den Kopf angehoben, denn als ich mit dem Handy zur Wohnzimmertür rein kam, hing sein Kopf nämlich noch unten und so wollte ich ihn eigentlich auch fotografieren. Aber wie das so ist … die Katzis machen ja öfter nicht das, was die Dosi gerade möchte. ;-)

In Sachen Bekämpfung von den Titrichomonas fahren wir jetzt in Kürze (die Sachen sind bestellt) neben der eigentlichen medikamentösen Behandlung jetzt noch begleitende Maßnahmen wie Kollodiales Silber, Globulis und später im Laufe der Behandlung kommen Flohsamen dazu. Dazu gibt es Futter so gut es geht ohne Kohlenhydrate, denn davon „ernähren“ sich diese Viecher und ohne diese steigen die Chancen, ihnen den Gar aus zu machen. Deshalb füttern wir ab heute sehr viel Rohfutter. Wie gut, dass unsere Katzen das mögen.

Leider habe ich eben entdeckt, dass der Kot von unserem Zwergi ein wenig die Farbe von Willys Kot annimmt, was auf den Befall von Tritrichos hinweist. Bei ihm habe ich eigentlich schon damit gerechnet, dass er sich anstecken wird, denn sein Immunsystem funktioniert aufgrund seines hohen Alter sowieso nicht mehr so wie bei den anderen und mit seinem Asthma und seiner chronischen Gingivitis, die wir nur durch die Dauergabe von Kortison im Griff haben, wird es zusätzlich geschwächt. Er wird also auch behandelt werden müssen. Bei ihm will ich aber die rein homöopathische Variante versuchen, denn sein Befall ist noch nicht so hoch und ich würde ihm in seinem Alter ungern das Ronidazol geben, wenn es nicht zwingend sein muss. Da versuchen wir es erst einmal anders.

Nach nun 4 Tagen mit Ronidazol ist bei Willy auf jeden Fall eine Besserung sichtbar … wenn auch nur eine kleine. Er macht jetzt nur noch höchstens zweimal täglich ein Häufchen ins Klo und die Konsistenz ist nicht mehr ganz so dünn. Aber von einer wirklich gut sichtbaren Verbesserung können wir noch bei Weitem nicht reden.

Aber noch bin ich guter Dinge, wenn wir jetzt noch barfen und in einigen wenigen Tagen dann auch mit den begleitenden Maßnahmen anfangen können, dass sich das bald ändert. Drückt ihm bitte alle verfügbaren Daumen und Pfoten !

Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Eure

Frauke

 

2+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: