Unter Beschuss

Es windet im Vorgebirge seit heute Mittag und trotzdem haben der GöGa und ich heute in einer Regenpause eine Runde bei uns um den Keltischen Ringwall im Villewald gedreht.

Und weil es so schön windig war, waren wir teilweise unter Dauerbeschuss, wenn es unter Walnussbäumen und Eicheln entlang ging.

Der GöGa wurde gleich mehrere Male getroffen, aber an mir ist der Kelch vorüber gegangen.
Die braven Schäfchen kommen halt ohne Beschuss durch den Wald. :green:

Aber nun zum Keltischen Ringwall.

Er diente den Einheimischen als Fliehburg. Die Anlage hat eine Fläche von 0,6 Hektar und einen Umfang von 300 Metern. Noch ist unklar, ob die Anlage bereits in vorchristlicher Zeit oder erst von den Franken als Zufluchtsort vor den Normannen- und Ungarneinfällen im 9. bzw. 10. Jahrhundert errichtet wurde.

Er ist ca. 4 Meter hoch und besteht halt aus Waldboden.

Hier nur ein klitzekleiner Teil davon … teils haben wir schon oben drauf gestanden.

Vorbei kamen wir auch an einer Weide mit ca. 15 Wollschweinen (teils Ferkel).

Meine Güte waren die süß !

Sie dürfen noch wie richtige Schweine im Wald auf einer großen Wiese mit genügend Wühlmöglichkeiten aufwachsen.

Wieder aus dem Wald kamen wir schließlich noch einem Zaun mit wildem Wein vorbei, dessen Weinlaub richtig schön rot leuchtete.

2 seltsame Gesellen trafen wir auch noch und auch so ein Sendemast kann eigentlich ganz nett aussehen.

Nach gerade mal 2,6 km waren wir dann schließlich auch schon wieder am Auto.

Und morgen Nachmittag kann ich hoffentlich endlich ein paar Pilze fotografieren.

Habt noch einen schönen Restsonntag und eine ruhige Woche.

Eure
Frauke

1+

2 Kommentare

  1. Oh, solch Geschichten mag ich. Wie hat es früher ausgesehen, was haben die Menschen hier gemacht?
    Wollschweine, die sind doch so niedlich. Hach da möchte man als Frau streicheln, fühlen. Bei Schweinchen muss man sowieso immer lächeln.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • Huhu liebe Kerstin,
      ja, das ist schon interessant, was in früheren Zeiten so gewesen ist. :-)
      Ja, die Schweine hätte ich auch gerne gestreichelt, aber sie wollten einfach nicht bis zu uns an den Zaun kommen.
      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: