– eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge –
Kategorien

Tach … ich bin der Neue !

Gestatten … mein Name ist Poldi und seit vorgestern fühle ich mich tatsächlich auch angesprochen, wenn man mich ruft. ;-)

Kein Wunder, wenn man vorher keinen Namen hat und dann plötzlich ständig mit Poldi angesprochen wird … muss Katz ja auch erst mal begreifen.

Es gibt wohl einen bekannten deutschen Fußballspieler, der auch Poldi heißt. Der ist allerdings nicht Inspiration zu meinem Namen gewesen, sondern das war Poldi der kleine Drache aus „Hallo Spencer“ … die älteren Generationen werden ihn noch kennen. :-)

Ich werde morgen 12 Wochen alt und stamme eigentlich ganz gegen die eigentliche Einstellung meiner neuen Dosi nicht von einem vereinszugehörigen Züchter.

Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich nicht wie meine neuen tierischen Mitbewohner von reinem Blute bin, denn meine Mama ist eine Orientalisch Kurzhaar in lavender und sie hatte ein Tät a Tät (das sagt man hier im Rheinland so) mit meinem Vater, der ein Abessinier ist und das kann ich optisch auch nun wirklich nicht verleugnen. ;-)

Ich bin mit meinen 4 Brüdern im Kreise meiner Eltern groß geworden und hatte noch 3 Tanten (eine Abessinier und zwei Britische Schnarchnasen … jesses, die sind ja so ganz anders … vornehm und reserviert trifft es wohl am Besten). ;-)

Ich bin genau vor 1 Woche hier eingezogen.

Als die Kenneltür zu meinem neuen Zuhause geöffnet wurde, bin ich sofort mutig hinaus gegangen und habe furchtlos die ganze Wohnung erkundet und bin dann direkt mal auf meine 3 neuen tierischen Mitbewohner gestoßen, die mich von oben bis unten abgeschnüffelt und für in Ordnung erachtet haben.

Erst als ich dann 30 Minuten später immer noch da war und die geschnallt haben, dass ich nicht mehr vor habe, wieder zu gehen, wurde ich dann doch ein wenig angefaucht.

Die wollten mir wohl direkt mal klar machen, wo hier mein Platz in der Truppe ist … nämlich ganz am Ende der Nahrungskette. Nun denn … kann ich im Moment sehr gut mit leben.

Der alte Zwergi hat mich als erstes akzeptiert und dann folgten auch Humbi und Rosie.

Mit Humbi bin ich Donnerstag dann schon durch die Wohnung getobt, aber der Arme ist ja im Moment ein wenig eingeschränkt … das erzählt die Dosi dann weiter unten noch … und heute hat sich sogar Rosie herabgelassen, mit mir ein wenig zu spielen.

Lediglich der Zwerg hat keine Lust mit mir zu spielen und ignoriert geflissentlich, wenn ich ihn im Vorbeigehen anspringe. Er geht einfach weiter und denkt sich wohl seinen Teil.

Mit Humbi habe ich auch schon dreimal ganz dicht zusammen gelegen und geschlafen. Allerdings hat er sich zu mir gelegt und nicht umgekehrt. Im Moment suche ich mir immer ein eigenes Plätzchen zum Schlafen, wenn ich müde gespielt bin, während der Rest meist gestapelt irgendwo auf dem kleinsten Plätzchen zusammen liegt.

In der nächsten Zeit werdet ihr also definitiv mehr von mir hören, aber jetzt lasse ich noch meine neue Dosi zu Wort kommen. Sie hat einiges aus den letzten 2 Wochen zu berichten was uns Katzen angeht.

Euer

Poldi

 

Frisch von gestern :-)

 

Tja, jetzt darf ich als Dosi also zu Wort kommen und weiß gar nicht wo ich anfangen soll … mal überlegen !

Euer letzter Stand ist, dass Humbi vor 2 Wochen 2 Zähne gezogen bekommen hat.

Humbi war total schnell wieder super fit und tat, was er auch das gesamte letzte Jahr gemacht hat … besonders Rosie auf den Senkel gehen. ;-)

Eigentlich hatten der GöGa und ich uns geschworen … Rosie und Humbi werden zusammen alt, wenn Yuri und der Zwerg ins Regenbogenland gehen müssen und danach gibt es keine Katzen mehr. Aus die Maus !

Wir haben die letzten 18 Jahre in den Dienst unserer Katzen gestellt und waren zumindest in den letzten Jahren immer sehr gebunden, nachdem erst Yuri und schließlich auch der Zwerg im Alter krankheitsbedingt täglich Medikamente bekommen mussten und müssen.

Gerade der Zwerg ist nicht gerade sehr aufgeschlossen, wenn es um Besuch geht und würde sich von einer Urlaubspflege seine Medikamente wohl kaum eingeben lassen bzw. sich wahrscheinlich auch gar nicht erst blicken lassen, damit der- oder diejenige es überhaupt versuchen könnte. Yuri wäre da eher kein Problem gewesen.

Und so ist ein gemeinsamer Urlaub seit Jahren einfach nicht möglich für uns.

Außerdem geht es mir … je älter ich werde … immer mehr an die Nieren, wenn es einem unserer Tiere nicht gut geht. Ich leide da immer furchtbar mit und auch dieses Gefühl wollte ich eigentlich irgendwann nicht mehr erleben müssen.

Von den Kosten, die im Laufe der letzten Jahre krankheitsbedingt bei den Katzen angefallen sind, wollen wir gar nicht erst anfangen. ;-)

Tja und dann kam es doch ganz anders.

Leider haben wir den gleichen Fehler zweimal gemacht. Einen Kater zu einer gleichaltrigen Kätzin holen, damit diese zusammen alt werden mögen. So weit so gut. Beide Male war die Katze (damals Leah mit Linus) ab einem gewissen „Alter“ mit dem Spieltrieb und der Art zu Spielen des Katers überfordert.

So ist es mit Rosie und Humbi leider nicht anders.

Wenn Rosie nach spätestens 5 Minuten keine Lust mehr hat, ist er gerade mal „warm gelaufen“ und möchte weiter spielen.

Er nervt sie also, weil er sie ständig auffordert und sie reagiert mit Fauchen, was er wiederum völlig unverständlich findet.

Seit dem Frühjahr als sie plötzlich für einige Monate gehumpelt hat, spielt sie nun gar nicht mehr mit ihm und reagiert direkt genervt, wenn er auch nur einen Versuch unternimmt, sie aufzufordern. Ich vermute fast, dass ihr plötzliches Humpeln im Frühjahr etwas mit Humboldt zu tun hat und sie deshalb so auf ihn reagiert. Denn spielen ansich tut sie schon, wenn ich sie mit der Spielangel auffordere und Humbi mal gerade nicht im Raum ist.

Aber sie ist halt ein Mädchen und so spielt sie auch … vorsichtig und nicht wild. Ganz im Gegensatz dazu … Humboldt … je wilder desto besser !

Wir haben Humboldt also die letzten Monate so gut es geht abends bespaßt. Aber das ist kein Ersatz für ein ordentliches Spielen unter Katzen.

Der Tod von Yuri vor 4 Wochen ist Humbi sehr nahe gegangen.

Auch wenn die Viererbande oft zusammen im Körbchen gelegen hat, so waren es doch je 2 Pärchen, die sich noch mehr mochten. Rosie und der Zwerg sind richtig „dicke“ seit sie vor 7 Jahren hier einzog und kuscheln nochmal viel intensiver miteinander und so waren auch Yuri und Humboldt sehr verbunden.

Und so fehlte Humboldt nicht nur ein anständiger Spielpartner, sondern auch ein Kumpel, mit dem man sich wieder verbünden kann.

Tja, was soll ich sagen … wir haben uns im Sinne von Humboldt nochmal für eine neue Katze entschieden.

Natürlich habe ich zunächst das Internet wieder nach einem Orientalen durchsucht, aber nirgendwo sprang ein Funke über und bei den Catterys, die mir inkl. ihrer Katzen zusagen, gab es gerade keinen Wurf.

In einem Anzeigenportal bin ich schließlich auf Poldi gestoßen und war quasi schockverliebt. Die Mischung passte zu unseren Katzen und so haben wir ihn und seine Kumpels schließlich ein paar Tage später zu Hause besucht.

Bis zum Schluss war ich skeptisch, was mich erwarten würde, denn es gibt so viele Vermehrer, die sich einen Dreck um ihre Katzen kümmern … Hauptsache mit den Kitten Kohle machen und so hatte ich mir eigentlich auch immer Stein und Bein geschworen, nie ein Kitten aus privater Hand zu holen, um solche Machenschaften nicht zu unterstützen.

Tja, aber was soll ich sagen. Wir fanden eine saubere, katzengerecht eingerichtete Wohnung vor inkl. 3 super aufgeschlossener und schmusiger erwachsener Katzen inkl. ebenso freundlichem potenten Kater. Lediglich Nummer 5, eine Britin, wollte sich nicht mit uns abgeben. ;-)

Von den 5 Katzenbrüdern waren schon 3 ausgezogen, Nummer 4 war bereits vergeben, wurde aber erst später abgeholt und klein Poldi war noch zu haben und so durfte er dann auch mit uns nach Hause fahren, ist aus dem Kennel ausgestiegen und hat sich benommen, als wenn er schon immer da gewesen wäre. :-)

Und hier Bilder von heute …

 

Bereit für neue Taten :-)

 

Rauf auf den Esstisch !

 

 

Wie komme ich jetzt bloß ins Bücherregal ?

 

 

Geschafft :-)

 

Und nach getanen Lausetaten … erst mal wieder Kräfte tanken. :-)

 

Soviel erst mal zu Poldi. :-)

Ansonsten haben wir hier ein bisschen Katzenlazarett zu Hause. :augenroll:  

Erinnert ihr euch daran, dass Humboldt letzten Winter plötzlich die große offene Stelle am Hals hatte und er Halskrause tragen musste und wir angenommen hatten, er hätte sich weh getan, als er nachts vom Kleiderschrank gesegelt ist und meinen ganz Nachttisch dabei abgeräumt hat ?

Tja, nix Wunde vom Fall … der Gute reagiert entweder allergisch auf ein Antibiotikum oder ein Schmerzmittel, denn das Ganze war damals passiert, nachdem er zuvor in Narkose 4 Zähne gezogen bekam.

Und nun … 5 Tage nach der OP vor 2 Wochen hatte er plötzlich wieder eine große offene Stelle. Dieses mal hinten am Rücken. Von jetzt auf gleich war sie da und da klingelte es dann bei mir. Er reagiert am wahrscheinlichsten auf das Antibiotikum … so die Vermutung der Tierärztin.

Der Arme trägt seit Freitag vor einer Woche also nun wieder Halskrause und die Wunde muss zweimal täglich gereinigt und versorgt werden. Der Placken ist bestimmt 5-DM-Stück groß. :-( So beeinträchtigt es den Guten nicht, aber er kann halt mit dem Ding auch nicht so gut mit Poldi spielen. Der hat bei seinem Einzug überhaupt nicht auf den Kragen reagiert … so nach dem Motto „gehört wohl so“. ;-)

Der Zwerg hat leider erhöhte Pankreas-Werte. :-( Er ist zwar symptomfrei, wird aber trotzdem natürlich behandelt.

Das war beim großen Blutbild rausgekommen, was wir einfach so am Montag mal haben machen lassen. Bei so einem älteren Kater sollte man das standardmäßig ab und an tun.

Dafür sind seine Nierenwerte in Ordnung.

Der kleine Poldi bekommt seit vorgestern homöopathische Augentropfen und etwas zur Stärkung des Immunsystems, denn an Tag 4 im neuen Zuhause fing er leicht an zu niesen und die Äuglein wurden etwas matschig. Tja, so ist das ja oft, wenn ein Kitten ins neue Zuhause kommt, dessen Immunsystem noch nicht so funktioniert und im neuen Heim ganz andere Bakterien und Keime vorkommen, wie im alten. ;-)

Aber der ist schon wieder fit und konnte eben ordentlich meinen Plüschaffen vermöbeln. ;-)

 

 

So, jetzt habe ich für heute aber auch genug geschrieben. :-)

Wir lesen uns dann demnächst wieder. Ich hoffe, es dauert dieses Mal nicht ganz so lange.

Leider muss ich ab morgen wieder arbeiten. Irgendwann ist jeder Urlaub mal zu Ende und ich kann mich ja auch nicht beklagen, denn schließlich hatte ich jetzt 4 1/2 Wochen frei. :-)

Habt noch einen schönen Sonntag.

Eure

 

14 Antworten auf Tach … ich bin der Neue !

  • Willkommen dem neuen Familienmitglied.
    Mega süss.
    Das war ja jetzt echt eine Überraschung!
    Aber was tut man nicht alles für seine Lieben ;-)
    Bisschen überrascht war ich über das Video….
    Zärtlich geht der Poldi ja nicht gerade mit dem Kleineren um.
    Über vier Wochen Urlaub gehen wie jeder andere Urlaub auch viel zu schnell vorbei.
    Bei dem Neuankömmling kann ich verstehen, dass du das Haus kaum verlassen wolltest :foto: :totlach:
    Komme gut in die neue Woche und einen guten Arbeitsstart.
    Liebe Grüsse ♥
    k

  • Lieber Poldi,
    noch einmal herzlich willkommen im neuen Heim :huepfdreh: Wir freuen uns mega, dass du da bist – und bringst ja auch ordentlich Schwung in die Hütte :huepfdreh: Klasse, wie du den Affen verkloppst :nicken: Das kannst du dann auch bald mit den Großen machen, wenn die wieder genesen sind :nicken:
    Viel Spaß im neuen Heim.
    Den Patienten wünschen wir gute Besserung.
    Schnurrer Engel und Teufel

    • Huhu lieber Engel und Teufel,
      Poldi freut sich sehr über euren Willkommensgruß.
      Mit dem Affen ist Poldi nicht zimperlich, aber ich bei den Großen traut er sich das nicht *ggg*.
      Und auch lieben Dank für eure Genesungswünsche.
      Wird alles weitergegeben. :-)
      LG Frauke

  • Sehr schön der Poldi im neuen Heim. Und absolut Fotogen. :green: Mir gefällt auch gut, wie er sich gegen den Plüshaffen wehrt. :green: :green: :green: Erinnert mich an meinen Dagobert, so war der auch auch wie der klein war. So ein Plüschaffe ist schon ein gefährlicher Gegner den man im Zaum halten muss. Solange Poldi die Mitbewohner nicht so angeht ist wahrscheinlich alles gut. Den Dosenöffnern wünsche ich viel Spaß und Freude mit dem neuen Mitbewohner! :huepfdreh:

    Viele Grüße
    Helmut

  • Na, der Kleine Poldi ist ja schon richtig aktiv! :huepfdreh:
    Ist schon lustig mit so jungen Katzen!
    Ok, ich hätte ihn jetzt nach P…. Poldi benannt aber …… :zwinkergrins:
    Da bin ich ja auf weitere Geschichten und Bilder gespannt.

    Gruß
    Andy

  • Hallo meine liebe Frauke, hach…wie jetzt habe ich aber nicht schlecht gekuckt :) und bin, wie Ihr schockverliebt…was für ein süßer, niedlicher , kleiner Katermann!
    Und das Abbessienerfell’chen – ein Traum! Und der Film mit dem Äff’chen, allerliebst, da schmilzt man ja nur so dahin :)
    Ich finde es sooo schön und auch ganz richtig, dass Ihr Euch so entschieden habt, natürlich auch im Sinn für Humbi!!!
    Nun hoffen wir und drücken natürlich die Daumen und Pfötchen, dass die Augenentzündung besser wird und natürlich auch, dass es Humbi bald wieder gut geht, der Arme, macht ja auch immer gesundheitstechnisch ganz schön was durch!
    Fühlt Euch alle gedrückt und geknuddelt und wurschtel mir mal das kleine Fellknäul besonders :)
    Ganz liebe Grüße von Deiner Biene nebst Babsy und Urmel

    • Huhu liebe Schützis :-)
      ja, sogar der GöGa war schockverliebt und er hofft sehr, dass Poldi sich zum Papakind entwickelt. Mal sehen, was Poldi dazu im Laufe der Zeit sagen wird *ggg*.
      Die Augenentzündung ist bei Poldi schon besser. Kein Matsch mehr im Auge … nur ein bissel gerötet sind sie noch. Dafür hat er vorher noch Humbi und Rosie angesteckt. ;-)
      Habt ganz lieben Dank für euer Begrüßungsgeschenk. :herz:
      Liebe Grüße
      Frauke & die Ories

  • ..und hier kommt noch ein Begrüßungsschenkie von uns:)

    Poldis Begrüßungsgeschenk

  • Huhu Frauke und Peter und Fellnasen,

    … was ist der süüüüüß!!! Kann ich gut verstehen, dass ihr euch gleich in den Mini verliebt habt.
    Wenn ich den Blick richtig deute, dann könnt ihr euch noch warm anziehen. Bestimmt hat er jede Menge „gute“ Ideen – und bald kann er sie auch umsetzen :huepfdreh:
    Für Humbi und dem Zwerg gute Besserung. Die Augen von Poldi sind bestimmt wieder ok?!
    Liebe Grüße
    Uschi mit Hakim, Maja und Nasuada :liebe:

    • Huhu liebe Uschi,
      jaaaaaa, der hat total Charme und ist so unkompliziert.
      Da haben wir echt einen guten Fang getan.
      Aber du hast recht, er hat es auch faustdick hinter den Ohren und Quatsch ist sein zweiter Vorname. ;-)
      Die Augen von Poldi sind fast ok. Matsch ist weg … ein bissel gerötet sind sie noch. Dafür hat er vorher Humbi und Rosie aber noch angesteckt, die Montagabend plötzlich auch je ein Matschauge hatten … sie dürfen jetzt auch Augentropfen nehmen. Aber auch hier ist gleich eine Besserung eingetreten. :-)
      Liebe Grüße
      Frauke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: