– eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge mit GöGa & den Orienauten –
Kategorien
Schnüffel-Archive

Spaziergang um den Bleibtreusee Brühl

no images were found

 

Der GöGa und ich sind heute bei angenehmen und sonnigen 24 Grad zum Bleibtreusee in Brühl gefahren, der nicht so weit von uns entfernt ist. Ein schöner Badesee, in dem wir allerdings selbst noch nie schwimmen waren. Müssen wir unbedingt mal ändern. :-)

Das Ziel des GöGa war die dort an diesem Wochenende stattfindende Deutsche Meisterschaft im Wakeboarden. Ich dagegen, wollte einfach den 4,2 km langen Rundweg um den See laufen und schauen, was sich so an Motiven findet.

Bei uns an den Badeseen sieht man im Sommer eigentlich recht häufig nackte Sonnenanbeter, was mich jetzt nicht weiter stört, denn jeder hat ja schon so manchen Nackten gesehen und ich persönlich finde da auch nichts Schlimmes daran, wenn ich auch selbst das Sonnen mit Bekleidung vorziehe ... aber jedem das seine ggg. So bin ich auch heute 2 nackten Herren über den Weg gelaufen. Ein junger Mann gönnte mir seine rückwärtige Ansicht, während ich einen Opa passierte, der sich gerade seiner Klamotten entledigt hatte.

Tja, wenn man wie der GöGa und ich oft mit großer Kamera unterwegs ist, dann ist man es gewohnt, häufiger von Menschen gebeten zu werden, sie mit ihrer eigenen Kamera zu fotografieren, was ich auch grundsätzlich gerne tue. Allerdings hat mich noch nie jemand gebeten, ihn in seiner ganzen "Pracht" nackert zu fotografieren ... bis heute.  :totlach:  

Der Opa (ich würde mal schätzen Mitte 60) bat um ein Foto seiner ganzen Schönheit am See ggg. Posierend von vorn und rückwärtig.  :green:  Ich habe keine Ahnung, ob er gedacht hat, er könne mich schocken mit seiner Bitte oder er mir angesehen hat, dass ich grundsätzlich kein Problem mit Nacktheit habe, solange ich meine Klamotten dabei anbehalten darf. ;-) Er war auf jeden Fall ziemlich locker drauf und so schoss ich die 2 gewünschten Fotos und ging meines Weges.

Leider habe ich mich dann irgendwann entschieden, einem Schleichweg am Uferbereich zu folgen, anstatt dem Hauptweg. War auch erst mal kein Problem, allerdings wurde der Trampelpfad schließlich immer schmaler und es ging teilweise doch recht durch's Gestrüpp und über umgefallene Bäume hoch und runter und teils recht rutschig. Ich hatte zwischendurch schon öfter den Gedanken, ich solle lieber drehen und auf den offiziellen Weg zurückkehren, aber ich kann ja recht stur sein und hatte mir fest vorgenommen, mich durch den Urwald zu schlagen. Tja, hätte ich mal besser auf meinen Bauch gehört. Nach ca. 30 Minuten endete der Schleichweg dann spontan.  :augenroll: Allerdings musste ich Gott sei Dank nur die Hälfte der Strecke zurück, da zwischenzeitlich von oben ein weiterer Trampelpfad vom Hauptweg hinunter gekommen war.

Wieder oben in der Zivilisation angekommen, schwor ich mir, den Hauptweg nicht mehr zu verlassen ... egal, wie verlockend ein Weg direkt zum See hinunter aussehen würde. ;-)

Gott sei Dank habe ich mir bei dem Weg durch's Gestrüpp keine Zecke eingefangen. Allerdings musste ich zwischendurch ein paar kleinere Spinnen aus Haar und Klamotten entfernen brrrr.

Nach 2 Stunden, knapp vor Ende des Rundweges, gelangte ich dann schließlich zum Gelände des Wasserkivereins "ski & wake", wo der GöGa fleißig Bilder machte. Ich kam pünktlich zu den Finalläufen der Erwachsenen und konnte selbst auch noch ein paar Fotos schießen, wenn auch nicht viele und nicht sehr actionreiche, denn dafür hätte ich ein anderes Objektiv dabei haben müssen.

Aber jetzt reicht es mal mit Worten. Los geht's mit den Bildern.

Zum Vergrößern ... ihr wisst schon. ;-)

 

 

Ich hoffe, ihr hattet ein genauso schönes Wochenende wie ich. Leider ist es ja schon wieder fast zu Ende. Ich finde eine Drei-Tage-Woche wäre ja völlig ausreichend ... bei gleichem Gehalt versteht sich. Muss morgen mal mit meinem Chef sprechen. ;-)

Habt noch einen wunderschönen Sonntagabend.

Eure
Frau Fröhlich

 

6 Antworten auf Spaziergang um den Bleibtreusee Brühl

  • Tolle Bilder liebe Frauke, besonders die Insektenbilder gefallen mir, aber auch die Wassersportler sind dir gelungen. Wir haben heute einfach mal gemütlich im Garten verbracht und die Seele baumeln lassen ;)
    Liebe Grüße
    Heike

  • Guten Morgen liebe Frauke,

    das sind wieder superschöne Bilder und auch die Wakeboardbilder sind Dir doch prima gelungen? Ich finde sie jedenfalls super!
    Bzgl. des alten Herrn - Sachen gibt`s, die man (bzw. frau) eigentlich nicht für möglich hält. Ob er sich das Foto in Großformat an die Wand hängt? Nein, diese Gedanken spinne ich jetzt mal nicht weiter...

    Viele liebe Grüße zu Dir und eine schöne Woche mit viel Sonnenschein,
    Kerstin

    • Huhu Kerstin (TG),

      ja, schlecht sind die Wakeboardbilder nicht, aber mit einem anderen Objektiv wäre ich besser beraten gewesen. Aber ich kannte die Örtlichkeit vorher nicht und war zu faul, mehrere Objektive zu schleppen. ;-)

      LG Frauke

  • Tolle Bilder und gut in der Bewegung aufgenommen. Was für ein hübscher Name für einen See.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .