Schmetterlinge im Lampertstal

Hauhechel-Bläuling

Heute Morgen, zu gemäßigter Uhrzeit um halb 8, habe ich mich bei fast frostigen 4 Grad mit Helmut in der Eifel im Lampertstal getroffen, um zu sehen, was für Schmetterlinge schon zu finden sind.

Als erstes trafen wir auf den obigen Hauhechel-Bläuling und im Anschluss, gar nicht so weit von ihm entfernt, dann noch einen Roten Würfel-Dickkopffalter, der sehr viel Geduld mit uns hatte. :-)

Die restliche Suche blieb jedoch erfolglos, wobei in den großen Wiesen bestimmt noch so einige Falter saßen. Aber quer durch die Wiesen stapfen kommt natürlich nicht in Frage.

Und so machten wir auf dem Rückweg schließlich auf unserer altbewährten Lieblingsbank Platz und genossen bestimmt noch 1 1/2 Stunden lang einfach nur die Sonne und durften dann dort so einige Schmetterlinge vorbeifliegen sehen, die mittlerweile sonnengewärmt umherflatterten.

Auf dem Weg zu den Autos sahen wir sogar den ersten Schwalbenschwanz des Jahres über die Wiese fliegen. :-)

Ein schöner, wenn auch nicht ganz so erfolgreicher, Morgen war es.

Euch wünsche ich jetzt noch einen schönen Restsonntag.

Eure
Frauke 

+3

2 Kommentare

  1. Die Ausbeute ist klein, aber fein! :liebe:

    Liebe Grüße
    Britta

Schreibe einen Kommentar

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: