Eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge & die Jungs-WG

Schachbrettzeit

Schachbrettfalter

Ab ca. Mitte Juni fliegt er wieder … der Schachbrettfalter.

Dieses Jahr hatte ich ihn noch nicht erblickt, aber heute waren dafür zahlreiche Exemplare in der Nordeifel unterwegs, wo der GöGa und ich uns wieder mit Helmut am frühen Morgen getroffen haben.

Das Schachbrett braucht blütenreiche aber nährstoffarme Wiesen, die möglichst bis Ende Juli nicht gemäht werden. Nur hier pflanzen sich die Falter fort.

Aus den Eiern, die das Weibchen im Flug einfach zu Boden fallen lässt, schlüpfen dann im Sommer die Raupen, die dann überwintern, ohne dass sie zu fressen begonnen hätten. Erst im März des Folgejahres beginnen sie mit der Nahrungsaufnahme, um sich dann im Mai zu verpuppen und ca. Mitte Juni als wunderschöner Falter aus ihrem Kokon zu schlüpfen.

Als wir zu Hause losfuhren regnete es leicht und ich prophezeite dem GöGa, der meist freiwillig zu Hause bleibt, wenn das Motiv, das ich ablichten möchte erfordert, dass ich am Wochenende sehr früh aufstehen muss, dass es im schlimmsten Fall auch vor Ort regnet oder gar die Wiesen dort schon gemäht sind.

Beides war Gott sei Dank nicht der Fall. :-)

Von Sonne war zwar bis auf wenige Minuten auch nichts zu sehen, aber das macht nichts. Hauptsache es regnet nicht !

Neben Schachbrettfaltern waren jede Menge Ochsenaugen und ein Baum-Weißling unterwegs, aber irgendwie will mir von denen, die wir sitzend vorfanden, kein Bild so richtig gefallen und so gibt es die vielleicht beim nächsten Versuch zu sehen. ;-)

Leider waren auch jede Menge Weinbergschnecken auf dem Wiesenweg, den wir liefen, unterwegs und bei einem unachtsamen Schritt trat ich leider auf eine drauf. Trotz, dass ich den Fuß sofort hoch riss, als ich das Bersten ihres Hauses hörte, konnte ich nichts mehr für sie tun. Rest in peace, kleine Schnecke ! Es tut mir furchtbar leid ! :heul:  

Aber hier nun die Bilder des Tages …

Gegen 10 Uhr sind wir nach 3 Stunden Schmetterlingssuche wieder gen Heimat aufgebrochen, da der GöGa noch zu Mutti musste und dann im TV verfolgen wollte, welcher Fußballverein in der 2. Liga heute auf den Relegationsplatz springt und damit als Gegner für GöGa’s Lieblingsverein SV Werder Bremen feststeht.

Mal sehen, wer es werden wird.

Aber da es zu diesem Zeitpunkt für Schmetterlingsfotografie auch zu windig geworden war, hätten wir eh nicht mehr viel reißen können. ;-)

Von gestern gibt es heute keine Fotos, denn der Wetterbericht hatte für den ganzen Tag gewittriges Wetter gemeldet. Im Endeffekt war es dann doch besser als erwartet, aber den Morgen hatten wir da dann bereits zum Putzen verplant, bevor wir dann nachmittags den letzten Spieltag der 1. Liga gespannt verfolgt haben, bei dem die Spieler des BVB wohl schon gedanklich im Sommerurlaub weilten … jesses, das grenzte ja fast an Arbeitsverweigerung was die da gezeigt haben. Egal, ging ja um nix mehr.

So, ich werde jetzt noch einen Bericht im Katzenblog verfassen und dann geht es auf die Couch. Ich bin nämlich erst gegen Mitternacht ins Bett und schon um 4.40 Uhr wieder aus selbigem hinaus gekrochen und habe dazwischen mega bescheiden geschlafen. :-(

Euch wünsche ich noch ein schönes Wochenende !

Eure

Frauke

 

3+

5 Antworten auf Schachbrettzeit

  • Hallo Frauke,

    ja das war wieder schön und hat Spaß gemacht. :huepfdreh: Und ich finde wir waren sehr erfolgreich. Deine Fotos sind wieder richtig klasse! Aber auch der Bericht ist sehr gut und auch informativ. Viel Info über den Schachbrettfalter. Ich freue mich schon auf die nächste Tour und bin gespannt was wir dann reißen können.

    Viele Grüße
    Helmut

  • Schöne Bilder hast Du uns mitgebracht. Bin heute auf Blogrunde. Muss mal wieder was tun nach langer Abstinenz! Bleib gesund, pass auf Dich auf und liebe Grüße aus dem Saarland

    Sandra!

  • Der Schachbrettfalter sieht ja so hübsch und filigran aus, er ist ein besonderes Exemplar.
    So spät ins Bett und so zeitig wieder raus? Da wäre ich tot. Ich falle selbst jetzt, wo es noch so lange hell ist am Abend, manche Tage gegen 21.30 Uhr wie tot ins Bett, das macht wahrscheinlich gerade diese Wärme. Einfach platt.
    Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

    • Huhu Kerstin,
      ja, die Schachbretter gefallen mir auch sehr gut. :-)
      Ja, im Sommer habe ich das oft … spät ins Bett und früh wieder raus. ;-)
      Und platt bin ich dabei natürlich auch. Aber der Wille und die Aussicht auf schöne Motive ist größer. :-)
      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: