– eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge mit GöGa & den Orienauten –
Kategorien
Schnüffel-Archive

Nebelmorgen

Weiblicher Turmfalke

Kein Regen, aber trübe und neblig war es draußen bei uns in den Feldern, als ich heute gegen 9.00 Uhr einen Morgenspaziergang unternahm.

Ich hatte die große Linse inkl. 2fach-Konverter drauf, weil ich auf Greife hoffte, die bei uns in den Feldern recht häufig anzutreffen sind. Will man sie allerdings sitzend auf den Pfählen der vielen Pferde- bzw. Rinderweiden fotografieren, so muss man früh dort sein, wenn dort oben noch wenig bis keine Menschen unterwegs sind. Sonst sieht man sie nur in den Lüften kreisend oder sie verziehen sich in den nahen Wald.

Das Glück war mir hold. Ich sah einige Greife, auch wenn ich nur 2 davon halbwegs ordentlich fotografieren konnte, denn mit der großen Linse + Konverter ist man dann doch auf etwas mehr Licht angewiesen, was sich heute Morgen Dank Nebel und Bewölkung arg in Grenzen hielt. :augenroll:  

2 Stunden hab ich  mich draußen rumgetrieben und war danach froh, wieder im Warmen zu sein. Ein großer Latte hat nicht wirklich dazu beigetragen, mich wieder aufzuwärmen und mich fröstelt es deshalb immer noch.

Wird Zeit für die Couch ... mit Decke und Katzis als Wärmflaschen versteht sich. ;-)

So, jetzt noch die restlichen Bilder von heute Morgen.

 

Für Text und Vergrößerung bitte anklicken !

 

Euch wünsche ich einen wunderschönen Sonntag.

Eure

 

 

17 Antworten auf Nebelmorgen

  • Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt und wir bekommen tolle Bilder zu sehen. Besten Dank
    Kuschelt schön ♥

  • Wie immer schöne Bilder. Ich bin zwar kein Langschläfer, schaffe es aber nicht, mal in der früh mit der Kamera unterwegs zu sein.

  • Hallo Frauke,

    sehr schöne Nebelbilder zeigst Du hier. Die Greife gefallen mir und der Fasan ist auch nicht schlecht (eher lecker :totlach: ). Ich war heute, aufgrund Deiner Saarschleife, dann noch spontan an der Mosel. Unterwegs war auch viel Nebel im Rhein- und Moseltal. Sah aber klasse aus. Die Moselschleife bei Bremm lag auch noch im diesigen aber man hatte dennoch einen guten Eindruck von der Schleife. Wie die Fotos sind muss ich noch schauen. Aber das wird heute nix mehr :green: . Du siehst ja, wenn ich was hochlade. Auf dem Rückweg, so auf der Höhe des Siebengebirges, kam dann noch die Sonne raus.

    Viele Grüße
    Helmut

  • Die Tour hat sich gelohnt. So schöne neblige Momente konntest du einfangen. Ich mag diese Stimmung, diese Stille, wenn die Natur langsam erwacht und nach der Sonne Ausschau hält. Das Foto mit dem Hochstand gefällt mir besonders gut.
    Nimm ein heißes Bad oder habt ihr Dusche? Mir tut das immer gut. Ich kann ewig liegen im heißen Wasser, bin ich schrumpelig bin :green:
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    • Huhu Kerstin,
      ja, der frühe Morgen ist wunderbar. Wie du schreibst ... alles erwacht. Ein Grund, warum ich mich halt auch aufraffen kann, so oft so früh schon unterwegs zu sein. :-)
      Wir haben eine Badewanne, in der man aber auch duschen kann. ;-) Wenn ich in der Badewanne liege, dann halte ich es wie du ... ich bleibe auf jeden Fall bis ich schrumpelig bin. Ein gutes Buch und warmes Wasser ... eine tolle Kombi ggg.
      LG Frauke

  • Wow, der Ausflug hat sich gelohnt. Tolle Bilder.

  • Das sind die typischen Bilder im Herbst :traurignick: So sah es heute bei uns auch aus :traurignick: Nix mit goldener Oktober :-(
    Schnurrer Engel und Teufel

  • Wunderbare Herbstbilder. Diese Jahreszeit hat ihren ganz eigenen Reiz. Ich liebe diese Nebelstimmungen ganz besonders.
    LG Christiane

    • Huhu Christiane,
      ja, der Nebel war ein Grund, warum ich gestern in der Früh beschlossen habe, das Haus zu verlassen ... trotz sonst trübem Wetter. Sonne und Nebel wäre natürlich schöner gewesen. :-)
      LG Frauke

  • Hallo Frauke,

    laufen bei euch Fasane rum?
    Also die Turmfalken Bilder sind super, hat der eine etwas in den Fängen?
    Ja, ich hatte mich Sonntag Morgen nach dem aufstehen entschieden in die Heide zu fahren wegen Sonnenaufgang.
    Da ich den Mond sehen konnte, zwar mit ein wenig Nebel davor dachte ich die Sonne würde ich auch sehen.
    Aber es war weder Bodennebel da, noch konnte ich die Sonne sehen. Also war ich schnell wieder zu Hause.
    Ja, der Herbst ist da.

    Liebe Grüße
    Andreas

    • Huhu Andreas,
      ja, bei uns in den Feldern gibt es Fasane. Auch Wachteln kann man ab und an entdecken. Leider ist die Zahl in den letzten Jahrzehnten stark geschrumpft. :-( Früher kamen die Fasane (auch Goldfasane) im Winter sogar in die Gärten bei meiner Oma in der Nachbarschaft und pickten rund um das Vogelhaus herum. Das war immer ein Erlebnis für mich als Kind, das durchs Fenster zu beobachten.
      Heute sieht man sie sehr selten. Man hört sie öfter, als das man sie sieht und wenn man sie entdeckt, dann haben sie einen meist vorher gesehen und du siehst sie kreischend wegfliegen. :-) Dieses Mal hatte ich wirklich Glück. Es waren gleich 2 Hähne und sie liefen auf einer Koppel herum.
      Der Turmfalke hatte in der Tat eine Maus gefangen. Gute Augen ! :-)
      Schade, dass es mit dem Sonnenaufgang bei dir nicht geklappt hat. Im Moment sieht es auch nicht so aus, als könnte das in Kürze wettertechnisch etwas werden. :augenroll:
      LG Frauke

  • Das Spinnennetzbild ist faszinierend. Gut, dass darin keine Spinne hockt ;-)

    LG
    Malina!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.