Milchstraße in der Eifel

Letzte Nacht war mal wieder ein sehr günstiger Zeitpunkt, um die Milchstraße zu fotografieren.

Dies ist immer nur sehr wenige Tage im Monat der Fall und das auch nicht in jedem Monat.

Zusätzlich muss das Wetter passen, denn es braucht natürlich einen klaren Himmel.

Mit Dirk, den ich zufällig Freitag an den Stallberger Teichen getroffen hatte, hatte ich verabredet, dass wir bei passendem Wetter in der Nacht von Samstag auf Sonntag mal wieder die Milchstraße unter die Lupe nehmen wollten.

Der Wetterbericht hatte für Samstag eine dicke Wolkendecke voraus gesagt, aber der Himmel sollte pünktlich gegen Mitternacht klar sein.

Ja, ihr wisst ja, wie das mit den Wettervorhersagen so ist. ;-)

Aber wir hatten tatsächlich Glück.

Gegen Abend klarte der Himmel immer mehr auf und als der GöGa und ich gegen 23 Uhr zu Hause Richtung Eifel aufgebrochen sind, standen die Sternlein am Himmelszelt.

Hin sind wir die knapp 50 km von uns zu Hause komplett über Land gefahren, denn die Strecke ist dann eine Ecke kürzer und die Wegzeit über Land ist nur 6 Minuten länger. Da lohnt die Autobahn nicht.

Allerdings muss man gerade nachts, wenn man ländlich wohnt und vor allem dann auch noch in der Eifel unterwegs ist, recht weit- und umsichtig fahren, denn gerade in den Sommermonaten kann man sich gewiss sein, dass man Wildtieren begegnet, die auch gerne mal vor einem die Straße kreuzen. Vor einigen Monaten flog auf dem Weg von der Eifel nach Hause plötzlich ein Uhu vom Wegesrand auf, wo er wohl etwas erbeutet hatte. Und auch Dachse haben wir schon gesehen.

Gestern waren es 2 Katzen, wovon 1 eine Wildkatze gewesen sein könnte, ein adulter Fuchs und in einer Serpentine mitten in der Pampa saßen doch glatt 2 Fuchswelpen im Gras am Straßenrand und freuten sich ihres Lebens. :herz:  

Rehe oder Rotwild haben wir dafür dieses Mal nicht gesehen.

Als wir uns schließlich um Mitternacht mit Dirk auf dem Parkplatz unterhalb der Kapelle getroffen haben (von dort sind es noch einmal ca. 700 m zu Fuß den Hügel hinauf), standen auf dem Parkplatz bereits 3 Autos.

Einmal aus der Region Aachen und 2 mal aus dem Ruhrpott … aha, da lag die Vermutung nahe, dass da jemand die gleiche Idee hatte wie wir.

An der Kapelle angekommen, trafen wir dann schließlich auf ca. 6 – 8 Gleichgesinnte mit Kamera (im Dunkeln schwer zu erkennen, wie viele Leute wir nun tatsächlich waren). :green:  

Sie waren allerdings schon gegen 20 Uhr vor Ort gewesen und standen somit schon eine ganze Zeit lang auf dem gestern doch sehr vom Wind eingenommenen Hügel und so dauerte es auch nicht lange, bis die Ersten sich frierend verabschiedeten. ;-)

Dafür rückte dann schließlich noch jemand nach, der auch wegen der Milchstraße angereist war. Ein beliebtes Motiv die Kapelle. :-)

Da es auf Dauer wirklich ziemlich schattig dort oben war (trotz dicker Winterjacke, Fleecejacke und dickem Rollkragenpullover) haben der GöGa und ich dann gegen 2.30 Uhr auch die Segel gestrichen und sind gen Auto zurück marschiert.

Dirk wollte noch ein bisschen bleiben und da der Nachzügler auch noch vor Ort war, hatten wir keine Bedenken, ihn dann „allein“ zu lassen.

Im Auto hieß es dann erst mal „Heizung aufdrehen“ und „Sitzheizung an“. Man haben wir gefroren … ja, sogar der GöGa, der ja auch im Winter schon mal gerne mit T-Shirt rumläuft. ;-)

Gegen 3.45 Uhr lag ich dann schließlich im Bett … mit Socken und der Decke bis über den Kopf !!! *brrrrrrrr*

Heute Morgen hieß es dann ausnahmsweise mal was länger schlafen und den Rest des Tages chillen. :-)

Und was habt ihr so am Wochenende getrieben ?

Eure

Frauke

 

 
3+

17 Kommentare

  1. Hallo Frauke,

    sehr schööööööööööne Bilder!!!!!!!!!!! :love:

    Liebe Grüße
    Andy

  2. Ja, wenn man sich Mühe macht bzw. sogar die Nacht um die Ohren schlägt, dann entstehen solch wunderschöne Bilder. Herzlichen Glückwunsch, es hat sich gelohnt.

  3. Klasse Bilder :huepfdreh:

  4. Wieder mal der Wahnsinn Frauke. Du bist so perfekt mit der Kamera. Ein so schönes Motiv mit der Kapelle und dem Licht. Aber nachts raus für Fotos? Hihi – da muss man schon verrückt genug sein :totlach:
    Hab noch eine schöne Urlaubszeit, liebe Grüße von Kerstin.

  5. Hallo Frauke,

    sehr geile Fotos hast Du dort gemacht! :foto: :foto: :foto: :foto: :foto: Gerne wäre ich dabei gewesen, ging aber echt nicht. Rücken und Montags wieder früh raus, dass wäre mir einfach zu viel gewesen. :motz: Aber vielleicht klappt es ja beim nächsen Mal wieder.

    Viele Grüße
    Helmut

    • Huhu Helmut,
      ganz lieben Dank !
      Beim nächsten Mal bist du wieder dabei.
      Rücken klingt aber gar nicht gut … du wirst doch hoffentlich nicht alt. ;-)
      LG Frauke

  6. Hey,

    ja! Das hat sich wohl eindeutig gelohnt. Aber wie schafft man das eigentlich so lange wach zu bleiben? ;)

    Viele Grüße,
    Felix

    • Hi Felix,
      das frage ich mich an diesen Tagen auch immer, weil ich eigentlich eher die Lerche bin, die früh im Bett und früh wieder wach ist. Aber mit dem Ziel vor Augen klappt es an den Tagen dann doch immer *ggg*.
      LG Frauke

  7. Tolle Aufnahme, dann mit der beleuchteten Kapelle eingefangen echt wundervoll :herz:

    LG
    Marlene

    • Huhu Marlene,
      freut mich, dass die Kapelle mit der Milchstraße so gut ankommt. :-)
      Das Frieren hat sich also gelohnt *ggg*.
      LG Frauke

  8. Suuuper! Mehr kann ich dazu nicht sagen. Perfekt!

    LG
    Sandra

  9. Wow, was für tolle Fotos der Milchstraße mit einem schönen Vordergrund. Ich wusste gar nicht, dass man diese in der Eifel so gut sehen kann.

    • Hallo Michael,
      so deutlich wie auf dem Foto sieht man sie in der Eifel selten. Da leistet die Kamera dann doch viel Arbeit und ein bisschen Nachbearbeitung gehört auch dazu. Aber du kannst die Milchstraße in der Eifel trotzdem mit bloßem Auge sehen, wenn sie über dem Horizont steht. Je nach Luftfeuchtigkeit etc. in der Luft mal mehr und mal weniger deutlich. Aber allein der Sternenhimmel ist eine nächtliche Fahrt in die Eifel immer wert, wenn man die paar wenigen Sterne am Horizont zu Hause gewöhnt ist. Immer wieder beeindruckend.
      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: