Massenzugtag der Kraniche

Bevor ihr denkt, hier tut sich nix mehr, muss ich doch zumindest mal eine Kleinigkeit posten.

Die letzten 2 Wochen waren fototechnisch eine Null.

Vorletztes Wochenende war ich aufgrund von schlechtem Wetter zu Hause und am letzten Wochenende war es eine Mischung aus Pech und Ärger über mich selbst, dass ich keine Fotos gemacht habe.

Wir haben Verwandtschaft in der Nähe von Bremen und haben uns dort von Samstag bis Sonntag in einem kleineren Familienkreis getroffen.

Als wir Samstagmittag nach 4 Stunden Autofahrt schließlich eintrafen, ging es los in die 20 km entfernte Bremer Innenstadt.

Ich wollte natürlich die Bremer Stadtmusikanten sehen und vor allem Fotos von der Architektur rund um den Marktplatz in Bremen machen, die einfach ganz wunderbar ist.

Auf Menschen auf den Bildern hatte ich mich ja eingestellt, aber was ich nicht wusste … der Weihnachtsmarkt war schon aufgebaut, wenn auch nicht geöffnet und so stand der ganze Marktplatz voller Buden und Co. und die Umsetzung der gewünschten Motive war einfach nicht möglich.

Als wir dann schließlich aus der Stadt zurück kamen, flog ein Trupp Kraniche dermaßen nah über uns hinweg, dass ich in Begeisterung ausbrach, worauf ich nur trocken zu hören bekam, dass die Kraniche gerade mal 15 Autominuten vom Haus unserer Verwandtschaft entfernt, jährlich im Frühjahr und Herbst im nahen Teufelsmoor auf dem Weg ins Sommer- bzw. Winterquartier rasten. Und wer hatte kein Teleobjektiv und nur zwei Weitwinkelobjektive dabei ? Ich !!!

Teufelmoor … das war mir ein Begriff. Aber ich wusste nicht, dass wir quasi um die Ecke sein würden und war null vorbereitet.

Und weil ich mich sonst noch viel mehr geärgert hätte als so schon, sind wir auch nicht nur gucken gefahren. Das wollte ich auch nicht.

Fest steht, dass ich auf jeden Fall beim nächsten Besuch mein Tele dabei haben und mindestens 1 Abstecher ins Teufelsmoor machen werde.

Gestern Nachmittag konnte ich bei sonnigem Wetter dann zumindest wieder viele Hunderte oder vielleicht auch über 1000 Kraniche beim Überflug über das Vorgebirge beobachten.

Die nächste Kaltfront stand bevor und man hatte schon einen Massenzugtag der Vögel vermutet und so kam es auch.

Trupp über Trupp reihte sich nachmittags aneinander und ich stand natürlich die ganze Zeit mit der Kamera parat.

Leider waren die Vögel des Glücks auch dieses Mal für bessere Aufnahmen viel zu hoch am Himmel.

Und nach einem Tag Sonne und einer frostigen Nacht war es heute wieder den ganzen Tag trüb da draußen. Typisches Novemberwetter halt.

Im heimischen Garten lassen sich zur Zeit nur Elstern, Krähen und Massen an Ringeltauben blicken … wie jeden Winter.

So, dies war mein kleines Melderchen zwischendurch.

Euch noch eine ruhige Restwoche.

Eure
Frauke

9 Kommentare

  1. Huhu Frauke!

    Ach Mensch, wie ärgerlich! Das musst du nächstes Jahr dann unbedingt anders koordinieren.

    Ich komme aus Bremen und mir ist das Teufelsmoor ein Begriff. Als Jugendliche habe ich es schon sehr geliebt. Es lohnt sich auf jeden Fall, es mal einzuplanen. Viele bekannte Maler haben sich dort niedergelassen .. nicht umsonst: Eine “malerische” Landschaft!!!

    Wenn du dann in Bremen bist, musst du unbedingt die engen Gässchen des “Schnoorviertels” fotografieren. Google mal….

    Die Täubchen sind aber auch sehr hübsch und knackescharf!

    Alles Liebe dir und …… nicht ärgern!

    Britta

    • Huhu liebe Britta,

      ja, das werde ich definitiv anders planen. :-)

      Das Schnoorviertel und die Bötcherstraße haben wir uns natürlich angeguckt … einfach toll.
      Ich schwärme jetzt noch. ♥

      Aber an dem Tag war dermaßen viel los … zum Fotografieren hatte ich da absolut keine Ruhe … vor allem nicht mit dem Göttergatten und Verwandtschaft im Schlepptau. Ich wäre ja überall ständig stehen geblieben *lach*.

      LG Frauke

  2. Ach ja, ich kann es Dir nachempfinden! Wie oft erging es mir ebenso. Kein passendes Objektiv mit dabei. Daher bin ich seitdem immer gut ausgerüstet :-) Ich nehm gerad’ alles mit, was sich irgendwie anbietet. Muss dann halt immer viel wechseln unterwegs, aber ich nehme es in Kauf.

    LG
    Sandra!

      • Und mit allem mitschleppen meine ich jetzt nur von 14 – 600 mm und dann hab ich immer noch nicht alle meine Objektive dabei.
        Das passt nämlich dann auch gar nicht mehr in den Kamerarucksack und der ist schon groß. ;-)

  3. Wow, das war wirklich ein großer Trupp Vögel. Da steht man da, bekommt einen steifen Nacken vom hochstarren – und freut sich wie ein kleines Kind. Würde mir jedenfalls so gehen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • Huhu liebe Kerstin,

      ja und auch das ist nur ein winziger Teil des Trupps, den ich da fotografiert habe. Hätte ich alle Vögel auf dem Bild haben wollen, hätte man nicht viel erkennen können *ggg*.
      Und zum “Freuen wie ein kleines Kind und einen steifen Nacken bekommen” … da bin ich ganz bei dir. ;-)

      LG Frauke

  4. Tja Vorbereitung ist eben alles ;-) . Es war zumindest lustig zu lesen auch wenn es das für dich nicht war.
    Vom Weihnachtsmarkt können wir hier nur noch träumen. Tja so sieht es aus.
    Die Bremer Stadtmusikanten habe ich schon gesehen und auch den tollen Marktplatz. Aber Kopf hoch so eine Gelegenheit ergibt sich bestimmt mal wieder :nicken: .
    Dafür hast du uns die Kraniche mitgebracht.

    LG Gabi

    • Huhu liebe Gabi,

      ja, Vorbereitung ist alles … da hast du recht. ;-)

      Der Weihnachtsmarkt wurde bei uns in der Gemeinde leider auch abgesagt. Ich könnte den in Bonn besuchen, da findet er unter 2 G-Regeln statt. Aber die Mühe spare ich mir glaube ich. Bin ja eh nicht so der Weihnachtstyp.

      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: