Eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge & die Jungs-WG

Kalvarienberg die Zweite

Blick unterhalb des Kalvarienberges Richtung Nürburg und Hohe Acht (Nordeifel)

Eigentlich müsste es Kalvarienberg die Dritte heißen, aber als ich Donnerstag mit dem GöGa zu weiteren Gebietserkundungen zwecks späterer Schmetterlingsfotografie vor Ort war, hatte ich ganz gegen meine eigentliche Art mal keine Kameraausrüstung dabei und bin somit quasi „nackt“ unterwegs gewesen.

Tja und was steht plötzlich gerade mal 20 Meter vor uns in einer Wiese und glotzt uns bestimmt 15 Sekunden lang an, bevor es sich in den nahen Wald aufmacht … ein Reh. Das war der Augenblick, in dem ich mich natürlich mächtig darüber geärgert habe, dass ich ohne Kamera losgezogen bin. Es wird mir eine Lehre sein. ;-)

Gestern habe ich mich dann schließlich um 7 Uhr mit Andreas (Link zu Instagram) und Helmut vor Ort getroffen, um das von mir erkundete Gebiet nach Schmetterlingen abzusuchen.

Leider hatte es wohl in der Nacht oder auch zusätzlich schon am Freitagabend vor Ort gut geregnet, denn alles war ziemlich nass und von Schmetterlingen noch keine Spur zu sehen. Klar, die verkriechen sich bei Regen natürlich tief unten im Gras.

Dafür hingen die Wolken noch recht tief zwischen den Hügeln der Eifel und so sind dafür erst einmal schöne Landschaftsbilder entstanden.

Erst nach etwas über 1 Stunde, als die Sonne so ziemlich alles getrocknet hatte, sahen wir 2 Bläulinge, die dann natürlich schon recht aktiv waren.

Sogar ein Grünwidderchen, das ich erst das zweite Mal überhaupt gesehen habe und das Andreas scharfen Augen nicht entgangen war, konnten wir beobachten. Leider saß es recht ungünstig und ich hätte für ein gutes Foto den Weg richtig verlassen müssen und das ist in einem Naturschutzgebiet nicht erlaubt. So sind die Bilder, die ich von ihm gemacht habe, einfach nicht zeigenswert.

Zum Abschluss ging es dann rauf auf den Kalvarienberg, um oben den Ausblick zu genießen und zu schauen, ob noch etwas Sehenswertes vor die Linse kommt. Hier flogen dann im Sonnenschein so einige Falter herum.

Tja, wir werden wohl noch einmal dort aufschlagen müssen, um erneut nach sitzenden Schmetterlingen zu suchen. ;-)

Aber hier nun die Bilder von gestern.

So, heute ist nun der letzte Tag unseres Urlaubs angebrochen und morgen heißt es wieder „malochen“. :-(  

Mein Gott habe ich da Lust zu.

Naja, nutzt ja nix.

Heute heißt es einfach bei etwas trüberem Wetter zu Hause entspannen, nachdem ich mal länger geschlafen habe als üblich und es heißt 3 Monate auf den nächsten Urlaub warten. :augenroll:  

Von den angekündigten heftigen Gewittern sind wir in den letzten Tagen im Vorgebirge verschont geblieben … wie so üblich. Hat es bei euch ordentlich gekracht ?

Habt einen wunderschönen Restsonntag.

Eure

Frauke

 

 

1+

11 Antworten auf Kalvarienberg die Zweite

  • Dann starte mal gut in die neue Arbeitswoche
    und lass dich nicht verrückt machen.
    Arbeit heisst arbeiten und noch sind wir keine Slaven ;-)
    Deine Ausflüge sind wirklich immer toll!
    Das du ohne Kamera aus dem Hause gehst als Fotografin
    verwundert mich nun schon sehr.
    Hattest du auch kein Handy dabei?
    Schade…
    Hab eine gute Woche und viel Spass bei euren Knipsausflügen.
    Liebe Grüsse ♥
    k

    • Huhu liebe k,
      doch, mein Handy hatte ich dabei und ich habe auch versucht, damit ein Foto zu machen. Da das Reh aber im hohen Gras stand und die Kamera vom Handy einfach sehr weitwinklig ist, konnte man mittig auf dem Bild gerade mal so Ohren erahnen. ;-)
      LG Frauke

  • Der Augenblick wo man sich wünscht die Kamera dabei zu haben, den hatte ich zuletzt beim Segelfalter auch. Aber was solls. Manchmal muss man sich einfach nur dran erfreuen und sich in so einem Moment nicht ärgern.

    LG Gabi

  • Hallo Frauke,

    ja das war eine schöne Tour die wir da gemacht haben. Auch wenn wir nicht viele gefunden haben, die Stimmung mit dem Nebel der aufstieg war klasse. Auch die Hügel mit dem Wachholder, einfach schön. Und Du hast das ganze wieder sehr gut fotografiert und beschrieben. Dort werden wir wohl noch öfters mal unterwegs sein, hoffe ich. :huepfdreh: :huepfdreh: :huepfdreh:

    Viele Grüße
    Helmut

  • Liebe Frauke, ich finde Deinen Bericht wieder toll. Und mich juckt´s in den Fingern endlich wieder mit Euch auf Tour zu gehen. Wenn ihr nicht zu früh und zu weit lauft, schaff ich das auch. Letztes Foto ist mein Favorit. Liebe Grüße Deine Gitte

  • Die Landschaftsaufnahmen sind prächtig Frauke, der Himmel so golden und dann der aufsteigende Nebel.
    Eine Goldammer habe ich noch nie gesehen.
    Nun regnet es schon den ganzen Tag und ist recht frisch geworden. Atmen wir auf, bevor die große Hitze wieder beginnt.
    Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

    • Huhu liebe Kerstin,
      ja, das war eine schöne Stimmung an dem Morgen mit dem Nebel zwischen den Hügeln. :-)
      Goldammern gibt es bei uns richtig viele. Ist hier eigentlich ein Standardvogel. Dafür habt ihr Biber und Störche. :-)
      LG Frauke

  • Gott, ich liebe dieses Bild ganz oben!!! Das ist ja wirklich der Hammer, super toll geworden!

    LG
    Sandra!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: