Kalscheurer Weiher

Das Wetter … wolkig, etwas windig und doch morgens schon zu warm für sitzende Insekten und in der Natur ist im Moment so richtig nix los.

Also fährt man eben etwas mehr ins städtische an einen der nahen Seen rund um Köln, wo man in der Regel zumindest auf genug Wasser-Federvieh trifft.

Aber auch dort halten sich die Aktivitäten der Tiere gerade in Grenzen und so ist auch der gestrige Morgen für Andreas (Link zu Instagram), Helmut und mich eher wenig spannend.

Tatsächlich hat eine Nilgans recht spät noch frischen Nachwuchs. Aber von den vielen Küken, die im späten Frühjahr geschlüpft sind, sind sonst nur noch ein paar wenige inzwischen pubertierende Nilgansküken übrig geblieben.

Der Rest ist schon seit einigen Wochen flügge oder hat die Küken-/Jungtierzeit nicht überstanden.

Hier die restlichen Bilder von gestern …

Als ich mittags nach Hause komme, ist es in unserer Dachwohnung schon wieder echt übel warm, obwohl es draußen längst nicht mehr so warm ist, wie die letzten beiden Tage mit 36 bzw. 32 Grad.

Lüften können wir im Moment ja leider nur das Zimmer, in dem wir uns gerade aufhalten, was allerdings nicht viel bringt … dazu müsste man schon Durchzug machen, was wegen der blöden Wespen im Moment leider nicht geht.

Auch gestern und heute Morgen schwebte eine Wespe mehrere Male hintereinander zielstrebig in der Küche zum Fenster rein, holte sich ein Nassfutterbröckchen aus dem Katzennapf und flog damit wieder zum Fenster hinaus, während Willy und Poldi – von mir ermahnt – dem Treiben nur fasziniert mit Abstand mit den Augen folgten. 

Aber allein lassen kann ich die Beiden mit den Wespen auf gar keinen Fall. Sobald ich nicht mehr in der Nähe bin, ist sämtliche gute Erziehung nämlich vergessen. :augenroll:  

Also schmoren wir im Moment über Tag bis es dunkel wird weiter im eigenen Saft, solange es draußen mehr als 25 Grad sind.

Im Moment genieße ich die angekündigten 23 Grad für heute und morgen, bevor das Thermometer ab Mittwoch langsam wieder steigt und Donnerstag schon wieder Temperaturen jenseits der 30 Grad gemeldet sind. :-(

So, jetzt wünsche ich euch trotz der wieder steigenden Temperaturen eine angenehme Woche.

Eure

Frauke

1+

2 Kommentare

  1. Wasser einfrieren und hinter einen Ventilator hängen /stellen, das kühlt etwas und feuchte Laken vor die Dachfenster, das lässt die Hitze nicht so rein. Ansonsten kann ich dir echt nur eine Kühlanlage empfehlen. Die frisst zwar Strom, aber man gönnt sich ja sonst nichts ;-)
    Liebe Grüsse ♥
    k

    • Huhu liebe k,
      Danke für die Tipps.
      Meine Oma hat auch immer feuchte Laken vor die Fenster gehangen. Das Problem … dann ist die Luft hier drin nicht nur warm, sondern auch feuchter und das kann ich noch viel weniger ertragen. ;-) Dann lieber 2 Grad mehr und trocken. Es gibt nichts Schlimmeres als schwüles Wetter *bäääääh*.
      Kühlanlage … ja, müsste man wirklich mal drüber nachdenken.
      Wer weiß, wie lange wir hier noch wohnen werden.
      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: