In heimischen Gefilden …

… war ich gestern Morgen ab kurz nach sieben unterwegs.

Bei uns oberhalb des Dorfes in den Feldern gibt es noch sehr viele alte Obstbäume und Dank der vielen Nutztiere, die wir hier haben, auch viele Scheunen, die der nicht so häufige Steinkauz als Lebensraum benötigt.

Ihm stehen bei uns auch einige Niströhren zur Verfügung und so soll er hier auch heimisch sein, wie mir schon von diversen Menschen berichtet wurde, die dort oben häufig aufgrund ihrer dort weidenden Tiere unterwegs sind.

Ich persönlich habe ihn bislang noch nicht gesehen, aber das will ja nichts heißen, denn ich bin ja zum Fotografieren irgendwie ständig woanders unterwegs und selten bei uns vor der Tür.

Und auch heute habe ich mir geschworen, dass sich das ändern muss. Bei uns gibt es ja schließlich auch eine Menge zu entdecken.

Gehofft hatte ich gestern Morgen auf Greifvögel in Schussweite.

Den Gefallen hat mir allerdings nur eine Turmfalkendame getan.

Sämtliche Mäusebussarde saßen weit entfernt und waren unerreichbar.

Als ich vor einiger Zeit in einer Regenpause mal nachmittags dort walkend unterwegs war, saßen gleich 2 Bussarde keine 30 Meter entfernt in wenigen Metern Abstand auf Zaunpfählen einer Koppel.

War ja klar … dann, wenn ich keine Kamera dabei habe.

Egal, irgendwann bekomme ich einmal die Gelegenheit.

Und vielleicht kann ich ja auch mal sämtliche Arten fotografieren, die ich bislang immer nur im Vorbeifahren und meistens im Dunklen sehe.

Da wären der Fuchs, Schwarzwild und Rehe.

Marder und Mauswiesel sieht man eigentlich immer nur rasch den Weg kreuzen und dann sind sie wieder verschwunden.

Die Dachse, die es bei uns auch gibt, werde ich wohl nie zu Gesicht bekommen (außer über Wildkameras, die sie einfangen).

Leider sind unsere Felder über Tag doch recht stark von Gassi- und Spaziergängern und Radfahrern frequentiert, sodass sich das heimische Wild bei uns über dem Dorf fast ausschließlich im Wald aufhält und da ist das Gelände einfach aufgrund der Größe schon viel zu unübersichtlich.

Dort mal ein Foto machen zu können, während man durch den Wald spaziert, wäre reiner Zufall.

Hier müsste man schon ansitzen.
Aber ich bezweifle stark, dass die ansässigen Jäger es so super finden, wenn man sich außerhalb der Wege an ihren Hochsitzen rumtreibt.

Und so muss ich eben weiter auf einen Zufall hoffen.

Aber jetzt lasse ich noch die restlichen Bilder des gestrigen Morgens sprechen.

Hab einen schönen Montag da Draußen und eine entspannte Woche.

Ich muss nachher zum Zahnarzt *brrrr*.

Eure
Frauke

Schreibe einen Kommentar

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: