– eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge mit GöGa & den Orienauten –

Humbi spricht: Endlich mal Neues von uns Katzis

Och nööööö ... die Dosi nähert sich mit ihrer Fotoknipse.  :augenroll:  

Hallöchen ihr Lieben !

Katz, schon 2 Monate her, dass wir das letzte Mal hier was gemaunzt haben.

Aber ehrlich gesagt ... irgendwie gab es auch nicht wirklich etwas zu berichten.

OK ... einmal hätten wir etwas berichten können, aber die Dosi hatte keine Lust, uns an den PeeeCeee zu lassen und darüber zu schreiben ... also holen wir das jetzt nach.

In der Nacht vom 10. auf den 11. April, gegen 1 Uhr nachts ... ist also jetzt auch schon länger her ... hatte Yuri jetzt innerhalb eines Jahres ungefähr bereits den 3. oder 4. "Anfall" von was auch immer.

Plötzlich hört man ihn losschreien (in Orie-Lautstärke versteht sich und weil er selbst ja kaum noch was hört, nochmal lauter) und total planlos und stocksteif in der Gegend steht und in sich hinein zu horchen scheint und sich dann einige Male erbricht. Dann tingelt er ruhelos durch die Gegend und brüllt und brüllt und brüllt und lässt sich überhaupt nicht beruhigen ... noch nicht mal von seiner Lieblingsdosi. Super, wenn sowas nachts vorkommt, wenn alles im Mietshaus muxmäuschenstill ist und es sämtliche Nachbarn mitbekommen. Aber er kann ja nix dafür.  :augenroll:  

Also hat der Dosimann unsere Tierärztin angerufen, die ausnahmsweise ihr Notfallhandy nicht hört. OK ... Tierklinik in Köln angerufen ... ja, die Dosis können sofort mit Yuri vorbeikommen.

4.30 Uhr ... die Dosis trudeln mit Yuri wieder zu Hause ein ... ohne Ergebnis.

In der Klinik war längst wieder alles ok und Yuri benahm sich völlig normal. Abhorchen, abtasten, Fieber messen ... keine Auffälligkeiten. Er hat trotzdem mal ein Schmerzmittel bekommen und ein AB (da hat die Dosi leider nicht geschaltet). Eigentlich wollten sie ihn dort behalten, um Nachforschungen zu betreiben, aber das wollte die Dosi nicht.

Unsere Tierärztin kennt Yuri ja bestens und die Dosi wollte am späteren Morgen dann nochmal bei ihr aufschlagen und den Fall mit ihr besprechen.

Die Tierärztin ist sich ziemlich sicher, dass es eine neurologische Ursache für das Spektakel gibt. Eine Art Epilepsie ... eben ohne den Krampfanfall, den man damit eigentlich verbindet.

Da diese "Anfälle" bisher in größeren Abständen erfolgt sind und Yuri sich relativ schnell wieder beruhigt und wieder ein völlig normales Verhalten zeigt, will sie erst mal keine weitere Medikation für ihn einführen, um seine Nieren nicht mehr zu belasten.

So, das war jetzt nun das einzig Berichtenswerte hier bei uns.

Wir "genießen" den Sommer ... also wir verschlafen die heißen Tage und legen dann am späten Abend und in den frühen Morgenstunden erst so richtig los. Ansonsten ist auch uns zu warm. ;-)

Und jetzt noch 3 Bilder, die die Dosi gemacht hat, nachdem sie uns im Körbchen gestört hat. Das Mupinchen hatte leider mal wieder keinen Bock auf Foto. ;-)

 

 

Euch da draußen wünschen wir jetzt einen schönen Sommer. Mal sehen, wann wir uns das nächste Mal lesen. :-)

Euer

Humbi

 

 

8 Antworten auf Humbi spricht: Endlich mal Neues von uns Katzis

  • Hallo Oris,

    wenn mich einer beim schlafen stört :haue: :motz: :haue: wäre ich auch nicht amüsiert. Da muss man dann auch mal Sauer dreinschauen. Ich kann euch verstehen :green: :green: :green:

    Viele Grüße
    Helmut

  • Oh je, ich würde auch auf einen Krampf tippen. Wenn es so plötzlich kommt und Miez dann still verharrt. Und dann wieder alles weg ist. Aber man wüsste schon gern woher, nicht wahr? Ich hoffe, es passiert nicht gleich wieder.

  • Lieber Humbi, liebe Frauke,
    endlich mal wieder eine Nachricht von euch allen. Das mit Yuri tut uns allen sehr leid. Solche Anfälle müssen für ihn ja schlimm sein. Aber wir freuen uns, dass es ihm wieder besser geht.
    Wir senden euch ganz besonders liebe Sommergrüße
    Lakritze & Co (Ingrid, Amira, Luna, Tobias und Mama Ingrid) :liebe: :cool:

    • Miau liebe Lakritze :-)

      Ja, bei uns ist nicht so viel los, als dass wir oft was zum Berichten hätten. Da hat unsere Dosi mit ihren Fototouren einfach mehr zum Zeigen.

      Im Moment hält sich Yuri wacker und wir hoffen, dass der nächste Anfall - wie bisher - auch erst in ein paar Monaten frühestens sein wird.

      LG auch an deine felligen und nicht felligen Mitbewohner.

      Dein Humbi

  • Oh je, das hört sich ja gar nicht gut an. Schlimm nur, wenn sich das nicht klären lässt. Denn so kann man nicht wirklich etwas dagegen tun. Wir drücken die Daumen das alles wieder gut wird. Hauptsache es geht ihm jetzt besser.

    LG Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.