Eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge & die Jungs-WG

Freud & Leid …

 

… liegen ja oft dicht beieinander und so ist es gerade auch in der Jungs-WG.

Freude herrscht im Hause Casper daher, weil Rosie nun hoch offiziell von meiner SchwieMu adoptiert wurde und dort nicht mehr nur übergangsweise, sondern ganz bleiben darf und ihre Suche nach einem neuen Zuhause damit endgültig abgeschlossen ist. :-)

Leid, weil Klein-Willy arg von einer Gingivitis gebeutelt wird.

Eigentlich war ich letzte Woche mit ihm zu dem Tierarzt gefahren, der auch die Zähne von Humbi und Rosie gezogen hat, weil er seit geraumer Zeit nur recht weichen unförmigen Kot absetzt. Kein Durchfall, aber auch nicht so wie es sein soll. Zudem war Willy in den Tagen davor wesentlich ruhiger als sonst und wollte auch nicht so wirklich mit Poldi spielen.

Der Doc hat dann den üblichen Check gemacht, den er so macht, wenn ein Tier vorstellig wird und präsentierte mir dabei leider eine dicke Gingivitis. :-(

Katzen haben ja heute oftmals schlechte Zähne und auch mit Entzündungen des Zahnfleisches oder gar des ganzen Mundes zu kämpfen … das haben bis auf Yuri leider all unsere Katzen im Laufe der Jahre durchmachen müssen. Aber ich wäre nie und nimmer auf die Idee gekommen, Willys Mundraum schon auf so etwas zu kontrollieren, da er ja gerade mal 8 Monate alt ist und den Zahnwechsel hinter sich gebracht hat *uff*.

Der Tierarzt meinte zwar, der weiche Stuhl stünde nicht in Zusammenhang mit den Zähnen, aber ehrlich gesagt, bin ich da nicht so sicher. Probleme im Mundbereich, die mit Bakterien verbunden sind, können meines Erachtens sehr wohl auf die Verdauung schlagen.

Auch die Aussage bei der Zahnfleischentzündung könne man jetzt nicht wirklich etwas machen, sondern man müsste einfach vorbeugen, dass sie nicht irgendwann zu einer Parodontitis führt und ich solle dies am besten ausschließlich mit der Fütterung von Trockenfutter tun, fand ich ehrlich gesagt sehr unbefriedigend. Natürlich könnte ich versuchen, auch nebenbei seine Zähne zu putzen … wahnwitzige Vorstellung. ;-)

Abgesehen davon, dass Willy Trockenfutter nicht wirklich gerne frisst, würde ich selbst auch gerne davon Abstand nehmen, dies ausschließlich zu tun.

Für den weichen Stuhl gab es dann lediglich eine Paste und die Verordnung, ein paar Tage Schonkost zu füttern.

Sollte nach einigen Tagen keine deutliche Besserung zu sehen sein, würde der Doc ein Antibiotikum spritzen.

Da ich mich mit der Aussage zur Gingivitis nicht zufrieden geben konnte, habe ich dann kurzerhand einen Termin in einem Tierzahnzentrum gemacht … also wirklichen Spezialisten in Sachen Zahnmedizin bei Tieren.

Dort hat Willy nun Mittwoch einen Untersuchungstermin. Ich bin gespannt, was dabei heraus kommt.

Bis dahin bekommt er von mir ein Schmerzmittel, denn das er Schmerzen hat ohne das Mittel, das steht außer Frage, nachdem er wieder wie ausgewandelt ist, seit er es nimmt.

Die Paste für den Stuhl wirkt leider nur in Verbindung mit Trockenfutter. Sobald Willy Nassfutter frisst, ist der Stuhl wieder weich und Trockenfutter wird es bei der vorliegenden Gingivitis garantiert nicht für ihn geben. Möchte ihn ja nicht noch zusätzlich quälen … armes Hascherl.

Da ich davon ausgehe, dass der Zahnspezialist am Mittwoch evtl. auch mit Antibiotikum und /oder Cortison agieren wird, erledigt sich das mit dem weichen Kot dann in einem. Mal schauen.

Da Willy & Poldi beide gerne aus dem laufenden Wasserhahn trinken, habe ich Samstag einen Trinkbrunnen für die Jungs aus Keramik gekauft, den man bei Bedarf auch in die Spülmaschine packen kann.

Tja, Humbi findet ihn toll. Zwergi trinkt nach wie vor lieber aus dem Napf und auch Willy und Poldi nutzen ihn bislang eher, um im Wasser zu matschen, als daraus zu trinken. ;-)

Bin gespannt, ob er sich hier als Trinkbrunnen noch etablieren wird *ggg*.

So, jetzt seit ihr auf dem neusten Stand, was die Jungs angeht.

Eure

Dosi-Frauke

 

1+

3 Antworten auf Freud & Leid …

  • Wir freuen uns so, dass Rosie jetzt ihr Zuhause gefunden hat :herz: :huepfdreh: Aber das mit Willy ist ja echt bescheiden. Katzen die Zähne putzen – nee das würden wir auch nicht zulassen :kopfschuettel: Wir drücken die Pfötchen und Daumen!
    Schnurrer Engel und Teufel

    • Miau lieber Engel & Teufel,
      ja, die Dosis sind auch mächtig froh darüber, dass Rosie jetzt ihr Zuhause gefunden hat.
      Und Willy hat nächste Woche nun einen Termin mit Narkose und Röntgen und allem Drum und Dran … die erste Zahnsanierung und das mit 8 Monaten *uff*.
      LG euer Zwergi

  • Oh wie wir uns freuen, dass die Rosie in der Familie bleiben kann :huepfdreh:
    Bestimmt werdet ihr mal wieder von ihr berichten und so ist es auch für euch beiden Menschen sehr beruhigend sie in einem lieben Zuhause übergeben zu können und sie sogar immer wieder mal besuchen könnt :herz:

    Das mit den Zähnen ist echt bei deinen Ories so ne Sache :-( So jung ist aber echt schon krass und da du ja leider darin Erfahrung hast kann ich den Schritt nachvollziehen, dass du ne zweite Meinung einholen möchtest.

    Alles Gute dem Willy :herz:

    LG
    Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 
Kategorien