Fliegenpilze … was sonst ?! – II

Das Leben muss weitergehen und am besten kann ich mich von Willys Tod damit ablenken, in dem ich draußen in der Natur meinem Hobby nachgehe und Abstand gewinne und so habe ich mir spontan am Donnerstag Urlaub genommen, damit sich meine Gedanken nicht die ganze Zeit um Willy drehen.

Andreas (Link zu Instagram) konnte mich glücklicherweise begleiten und trug somit auch dazu bei, mich auf andere Gedanken zu bringen.

Ziel waren wieder die Fliegenpilze in der Wahner Heide.

Meine Güte, so viele Fliegenpilze wie in diesem Jahr habe ich noch nie gesehen und fotografiert.
Aber sie sind halt auch ein hübsches Motiv. Wahrscheinlich wiederhole ich mich hier gerade.
Ich hoffe, ich langweile euch nicht zu sehr mit ihnen.

Nach anfänglichem Grau wurde es dann zum Schluss richtig sonnig und wir konnten mit wunderschönem Blick über die Heide noch einmal ein bisschen „Wärme“ und Sonne tanken.

Ein wunderschöner Morgen, der leider auch irgendwann enden musste und so kehrte ich dann schließlich wieder in die trübe Stimmung zu Hause zurück.

Wir haben dieses Mal viel mehr mit unserem Verlust zu kämpfen.
All unsere anderen Katzis, die wir im Laufe der letzten fast 20 Jahre verloren haben, haben ein entsprechendes Alter erreicht und ihr Leben gut bei uns verbracht. Aber Willy war einfach noch so jung und man will es einfach nicht wahrhaben *schnüff*.

Eure traurige
Frauke

1+

6 Kommentare

  1. Ich muss gestehen, ich habe den Rest der Woche damit verbracht, an Dich bzw. an den Willi zu denken.
    Und mir fehlen immer noch die Worte dazu. Deshalb gibt es weiterhin „nur“ einen Drüx ♥
    Ja Ablenkung ist gut und ist dir scheinbar auch gelungen…
    Pass gut auf dich auf
    ♥-liche Grüsse, k

  2. Nun werde ich das ganze Wochenende an euch denken. So was schmerzt und braucht seine Zeit, manchmal sehr viel Zeit. Ich rede noch immer jeden Tag mit Johnny und sage mir, dass ich aufhören muss damit. Er liegt im Garten und jeden Tag, wenn ich die Bio-Abfälle wegbringe, rede ich mit ihm. Aber wer sagt, dass ich aufhören MUSS? Jeder trauert anders. Einer kurz und einer lang. Man soll sich keinen Zwängen unterwerfen, jeder muss das für sich selbst verarbeiten.
    Ich drück dich in Gedanken Frauke.
    Und die Pilzaufnahmen sind supertoll, Tiefenschärfe – Schärfentiefe kann viel ausmachen.

    • Huhu liebe Kerstin,
      alles braucht seine Zeit und der eine braucht länger als der andere und jeder geht mit seiner Trauer anders um und das ist auch völlig in Ordnung.
      Wenn meine Tiere bei uns im Garten lägen, würde ich auch mit ihnen reden … auch heute noch mit dem, der schon am längsten Tod ist. Wer im Herzen ist, ist nicht vergessen.
      Fühl dich lieb zurück gedrückt Kerstin.
      Hoffen wir, dass das nächste Jahr irgendwie besser wird.
      LG Frauke

  3. Hallo Frauke,
    ich bin ja froh, dass ich dich an diesem Tag etwas auf andere Gedanken bringen konnte…..

    Fotografisch gesehen war es ein sehr schöner Morgen in der Heide.
    Auch deine Bilder gefallen mir sehr gut, die Fliegenpilze sind sehr schön, aber das letzte Bild finde ich auch super.
    Genau mein Geschmack!!!

    Liebe Grüße
    Andy

Schreibe einen Kommentar

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: