Faltersession

7 Uhr gestern Morgen in der Nordeifel … Andreas (Link zu Instagram), Helmut und ich sind mal wieder auf Schmetterlingssuche … das Thermometer zeigt gerade mal 8 Grad an diesem Juli-Tag.

Aber von Regen und Wind, die wir in der letzten Woche reichlich hatten, ist endlich nix mehr zu sehen. :-)

2 Stunden hatten wir Zeit, bis die Sonne das Tal, in dem wir uns befanden, ganz in Besitz genommen hatte und wir von der Suche nach Schmetterlingen in den lustigen Teil des Tages übergingen … Zeitraffer von uns selbst zu machen. :green:  

Fleißig alberne und ständig wechselnde Positionen einnehmen und danach als Zeitraffer abspielen … wir hatten einen Mordsspaß. :-)

Aber Schmetterlinge haben wir natürlich auch reichlich gesehen, auch wenn uns am frühen Morgen sitzend nur Ochsenaugen und Schachbrettfalter vor die Linse kamen, die im Moment am zahlreichsten dort anzutreffen sind.

 

 

Im hellen Sonnenlicht sah ich dann später Tagpfauenauge, Admiral, Kleiner Eisvogel, Schornsteinfeger, Kohlweißling, Baum-Weißling, Kaisermantel, Braun-Dickopffalter, Wiesenvögelchen und halt Ochsenaugen und jede Menge Schachbrettfalter durch die Gegend fliegen.
 
Am Abend waren der GöGa und ich dann bei Freunden und wir haben fleißig nach Neowise oder wie er offiziell heißt „C/2020 F3“ Ausschau gehalten.
Sollte es jemand noch nicht mitbekommen haben … Neowise ist ein Komet, der zur Zeit mit bloßem Auge am Nachthimmel zu sehen ist und am 23. Juli der Erde am nächsten sein wird. Das heißt, je näher wir auf den 23. Juli zugehen, umso besser kann man ihn sehen.
 
Neowise wurde am 27. März durch das Weltraumteleskop „Neowise“ entdeckt und erhielt daher seinen Namen.
 
Am besten kann man ihn vor dem Sonnenaufgang im Nordosten sehen. Er steht allerdings nicht sehr hoch über dem Horizont. Mittlerweile sinkt er nicht mehr unter den Horizont, sodass man ihn auch direkt nach Sonnenuntergang jetzt sichten kann.
 
Also standen wir nun gestern Abend in der Nähe von Montabaur vor einem Feld und suchten den Nachthimmel nach Neowise ab … ohne Erfolg.
 
Dank einer hervorragenden App, die ich auch für die Astrofotografie nutze, wusste ich, wo wir ungefähr schauen mussten, aber leider schien ein Feldbereich mit Gebüschen in der Ferne genau die Sicht zu verdecken und Schleierwolken taten ihr übriges dazu.
 
Kurz bevor wir dann gegen 01.30 Uhr fast wieder daheim waren, konnte ich meinen Mann dazu überreden, auch bei uns noch einmal nach Neowise Ausschau zu halten. Aber leider konnten wir ihn trotz freier Sicht auch bei uns in den Feldern nicht sehen, da Richtung Nordosten auch Teile von Köln liegen und der Himmel dort leider von Lichtverschmutzung geprägt ist.
 
Egal … ich habe ja noch fast 2 Wochen Zeit um ihn zu bewundern und ich werde mir ein anderes Fleckchen Erde dafür suchen, das besser geeignet ist.
Wofür habe ich mit der Eifel schließlich einen ausgezeichneten Sternenpark in der näheren Umgebung ?! :-)
 
Gegen halb 3 lagen wir dann endlich im Bettchen und so wurde es heute Morgen verständlicherweise dann doch etwas später, bis meine Augen wieder aufgingen.
 
Bislang kann ich mich auch noch nicht  aufraffen, das Haus zum Fotografieren zu verlassen. Mal sehen, vielleicht später noch.
 
Euch wünsche ich nun einen schönen Restsonntag und eine ruhige nächste Woche.
 
Eure
Frauke
 
 
1+

2 Kommentare

  1. Hallo Frauke,

    sehr schön beschrieben. Und die Fotos sind auch wieder klasse. Das war eine sehr schöne Tour und die Späßle die wir noch gemacht haben waren auch klasse. Hat wieder richtig Spaß gemacht! :huepfdreh:

    • Huhu Helmut,
      vielen Dank !
      Ja, viel Spaß haben wir ja meistens, nur gestern war der irgendwie ein bisschen kleiner mit unseren nicht erfüllten Erwartungen. ;-)
      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: