– eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge mit GöGa & den Orienauten –
Kategorien
Schnüffel-Archive

Eisi – Kröte – Gegenlicht … und ein paar Plümchen ;-)

Es gäbe dort viele Erdkröten ... mit dieser Info fuhren Andreas, Helmut und ich gestern an einen kleinen Weiher in Bergisch Gladbach, den ich jetzt nicht näher benennen möchte, da dort jemand wohnt, mit dem wir an diesem Ort so gar nicht gerechnet hatten.

Nach Kröten am Weiherrand suchend, hörte ich plötzlich einen unverkennbaren Pfiff. Verwundert aufgeblickt, geeignete Stellen abgesucht und da war er bzw. sie ... ein Eisvogelweibchen.  

Leider auf der anderen Weiherseite und für ein qualitativ gutes Foto viel zu weit weg ... aber egal.

Die Kröten, die auch, wenn auch nicht zahlreich, vorhanden waren, waren natürlich erst mal vergessen. :green:

Wir haben uns still auf eine Bank am Weiherrand gesetzt, beobachtet und gehofft, das Vögelein würde sich doch ausnahmsweise einmal etwas näher in einen Baum setzen. Natürlich vergeblich. So ohne Tarnung käme Vögelein so gar nicht auf die Idee.

Stattdessen konnten wir aber beobachten, wo Familie Eisi ihre Bruthöhle gegraben hat. Aber auch das kann ich euch hier nicht verraten, denn sie haben sich einen sehr ungewöhnlichen Platz dafür gesucht.

Wenn ich hier zuviel Infos Preis gebe, könnte leider so mancher, der aus Versehen auf meine Seite stolpert, Eins und Eins zusammenzählen und wüsste dann, wo sich dieser Ort befindet und würde auf Fotos hoffend dort erscheinen und womöglich unvorsichtigerweise allzu lange und ungetarnt, dort auftauchen, was Familie Eisi gar nicht zu schätzen wüsste und wenn sie sich allzusehr gestört fühlt, sogar ihre Brut aufgeben und das wollen wir auf gar keinen Fall ... zu selten ist der fliegende Diamant geworden.

Und mit diesem Wissen haben wir uns auch gestern bewusst nicht in den Nähe der Höhle bewegt, sondern haben das Tierchen schön brav vom anderen Ufer aus beobachtet. ;-)

Kröten waren, wie oben schon kurz erwähnt, nicht viele unterwegs und die meisten hielten sich unter Wasser auf. Es ist noch nicht konstant warm genug, was sich aber ab Dienstag hier bei uns massiv ändern soll. Mittlerweile spricht man sogar von bis zu 20 Grad und das bis mindestens zum Wochenende. Das wird die restlichen Kröten, die noch im Wald verblieben sind, auch noch auf den Plan rufen. Mittwoch / Donnerstag / Freitag ... das werden wohl die Tage sein, wo es vermutlich richtig zur Sache geht, bevor die Krötis nach dem Ablaichen wieder im Wald verschwinden. Mal sehen, ob ich es an einem dieser Tage einrichten kann, mit der Kamera nach der Arbeit nach ihnen zu sehen. Nach der Menge der Arbeit der letzten Wochen aber wohl eher nicht. :-(

Im Moment halten sich die schönen Motive ansich aufgrund der langen kalten Witterung noch in Grenzen und so haben wir gestern mehr Zeit damit verbracht, auf diversen Bänken in der Sonne zu sitzen und zu chillen, als den Auslöser zu drücken. Aber das ist bald vorbei. :-)

Zum Abschluss des Nachmittags sind wir noch an den Bensberger See (Saaler Mühle) gefahren, um auch dort vorwiegend einfach nur in der Sonne zu sitzen. Hier sind dann die obigen Gegenlichtaufnahmen entstanden. :-)

So, ich mach jetzt hier Schluss und frühstücke zur Abwechslung mal mit dem Göttergatten, wenn ich schon an einem Wochenendtag morgens zu Hause bin. Später geht es dann zur Family ... Feiertagsbesuch.

Euch frohe Ostern und einen hoffentlich wettermäßig schöneren Tag als bei uns ... es regnet nach längerer Zeit mal wieder. :-)

Eure

 

 

6 Antworten auf Eisi – Kröte – Gegenlicht … und ein paar Plümchen ;-)

  • Liebe Frauke, :wink:
    Fröhliche Ostern!!!
    Deine Fotos Nr. 4 und 6 sind meine Favoriten. :daumenhoch:
    Schön das ihr 3 einen Überraschungsgast getroffen habt. Da freue ic mich schon auf die Fotos. :huepf:
    Wir waren heute auchfliegende Diamanten knipsen, :foto: im Schmetterlingshaus Sayn, aber es war zum bersten voll mit Besucherfamilien. :hechel:
    Bis morge, liebe Grüße an Deinen GöGa
    Gitte

  • Alles richtig gemacht. Lasst die Eisi brüten.
    Es fehlen schon zu viele dieser seltenen wunderschönen Vögel
    und wenn man auf eine Brut hoffen kann, dann doch bitte in Ruhe lassen. :daumenhoch:

    Danke, ich wünsche euch noch einen schönen Ostermontag.
    Das lange Wochenende ist doch viel zu schnell vorüber gegangen...

    Liebe Grüsse ♥
    kkk

  • Hallo Frauke,

    sehr schön geschrieben und gezeigt. Viel war ja wirklich nicht los, aber der plötzliche Besuch vom Eisi war klasse. Wer hätte das erwartet :green: Am besten gefällt mir in dieser Serie der Sonnenstern an der Saaler Mühle. Das sieht einfach klasse aus!!!

    Viele Grüße
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: