– eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge mit GöGa & den Orienauten –

Der Samstag in Bildern :-)

Rothirsch - wildlife in der Wahner Heide
Das Highlight in meinem bisherigen Fotografinnen-Leben  :herz:  

 

Gestern Morgen habe ich mich mit Helmut in der Wahner Heide im Wald an ein paar Fischteichen getroffen, um dort nach Laubfröschen zu suchen. Sie soll es in der nördlichen Wahner Heide noch geben, wenn auch sehr selten.  

Gefunden haben wir leider keinen, dafür blühen die Seerosen auf den Teichen.

 

 

Aber den nicht gefundenen Laubfrosch kann ich sehr gut verschmerzen, denn auf dem Weg zum Auto hatten wir eine wunderschöne und seltene, wenn auch sehr kurze, Begegnung.

Bei einem flüchtigen Blick durch eine Hecke blickte ich im Vorbeigehen geradewegs auf eine Gruppe Rothirsche, die auf der dahinter befindlichen Wiese ästen. Sie bilden außerhalb der Brunftzeit kleine Junggesellengruppen und diese Gruppe bestand aus 4 oder 5 Tieren.

Aus Reflex stammelte ich nur was von "Helmut ... Hirsche ... da" und hob die Kamera und drückte durch das Dickicht der Hecke für das obige Foto ab. Helmut wurde auch noch ein Bild beschert, bevor die Gruppe zügig im Wald verschwand, da wir aufgeflogen waren.

Dann ging es für uns noch an den Flehbach im Königsforst. Dort war ich letzte Woche ja schon mit dem GöGa und dieses Mal sollte auch Helmut die schönen Blauflügel-Prachtlibellen ablichten können.

Die überzähligen Männchen buhlen um jedes Weibchen und jagen sich dabei gekonnt über den Bach und zwischendurch wird ausgeruht.

 

 

Aber auch hier gab es wieder ein Highlight.

Plötzlich flogen sehr regelmäßig 2 Quelljungfern über dem Bachabschnitt, an dem wir uns befanden, Patrouille und setzten sich in regelmäßigen Abständen auch immer mal wieder in das mitten im Bachlauf befindliche Geäst einen umgefallenen Baumes.

Wie gut, dass ich Gummistiefel angezogen hatte. So stand ich also mit Kamera mitten im Bach und wartete darauf, dass sich eine der Quelljungfern in meine Nähe setzen würde, was sie dann auch netterweise tat.

Es sind wunderschöne und vor allem ziemlich große Tiere und das war das zweite Mal, dass ich überhaupt eine live gesehen habe. Das erste Mal ist schon ein paar Jahre her und das Foto, das ich damals machen konnte, reichte nur zur Doku-Qualität, weil sie so weit weg saß.

Ein Makro ist es zwar nicht, aber mein Tele-Objektiv hat ganz gute Arbeit geleistet. :-)

 

 

Ein paar Vögel ließen sich auch in unmittelbarer Nähe blicken. Sie waren scharf auf die Beeren, die an einem der am Bachlauf stehenden Sträucher hängen. ;-)

Die Mönchsgrasmücke ist leider nicht ganz scharf geworden, aber ich wollte sie euch trotzdem zeigen ... so mit der Beere im Schnabel.

 

 

Heute gab es dann einen Chill-Tag, nachdem der GöGa gestern leider beim betrieblichen Sommerfest am Nachmittag mit dem Fuß umgeknickt ist.

Aber Morgen wollen wir natürlich wieder los. :-)

Habt noch einen schönen Sonntagabend.

Eure

 

16 Antworten auf Der Samstag in Bildern :-)

  • Da hattet ihr ja wirklich Glück. So viele seltene Tiere und dann noch solch tollen Fotos.
    Glückwunsch ♥

    Liebe Grüsse und komme gut in die neue Woche ♥

  • Wow, der Hirsch, was für ein Foto.

  • Hallo Frauke,

    ja Samstag war Highlighttag :green: :green: :green: Dir Hirsche waren echt das Erlebnis!!! Die hätten ruhig noch einen Moment da stehen bleiben können. Ich konnte so eben noch die Kamera hochnehmen und habe einfach abgedrückt, eines ist einigermaßen. Muss ich noch Hochladen. Ebenso die Quelljungfer, ich weiß gar nicht ob ich überhaupt schon mal eine live hatte. Alles in allem war es doch nach anfänglich Toter Hose eine recht erfolgreiche und auch wieder schöne Tour. Du hast wieder alles sehr schön beschrieben und auch abgelichtet. Ich freue mich schon auf die nächste Tour.

    Viele Grüße
    Helmut

  • Geil,

    wenn ich mal so sagen darf!
    Ich habe dir ja gesagt das nach einer Flaute auch wieder ein paar Highlights kommen.
    Der Hirsch ist natürlich ein tolles Erlebnis und auch super getroffen! Genauso wie die Quelljungfer.
    Was mir aber als fotografisches Highlight am besten gefällt ist das letzte Bild der Prachtlibellen.
    Und dein Urlaub ist noch nicht zu Ende!

    LG
    Andy

  • Und wieder bin ich am Schmunzeln über deine Ausdauer. Blaue Libellen flattern jetzt hier auch so zahlreich am Bach entlang, aber zum Stillhalten, Warten und Fotografieren reicht meine Zeit nicht.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin. Das sind wieder Wahnsinnsbilder!

  • Hallo
    Der Rothirsch ist ja toll getroffen. Ein hübsches Tier. Mit der Seerose hast Du mir einen Gefallen getan. Die mag ich nämlich sehr gern'.

    LG
    Malina!

    • Huhu Malina,
      mit den Hirschen hatten wir sowas von Glück. Diese Begegnung werde ich so schnell nicht wieder haben.
      Freut mich, dass ich dir mit der Seerose einen Gefallen tun konnte. Die wachsen hier so ziemlich in jedem Teich und Weiher.
      LG Frauke

  • Das der Rothirsch auch noch so schön in deine Richtung und voll in die Kamera geguckt hat ist doch ein Glück. So ein Foto muss man erstmal hinbekommen. Da kann man den fehlenden Frosch doch verschmerzen?

    LG Gabi

    • Huhu Gabi,

      ja, der Rothirsch war wirklich sehr kooperativ ... zumindest für das eine Foto. ;-)

      Den Frosch verschmerze ich ... aber irgendwann will ich auch den haben ggg.

      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.