– eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge mit GöGa & den Orienauten –
Kategorien
Schnüffel-Archive

Das Federvieh mausert sich

 

Da der GöGa kürzlich den Arbeitgeber gewechselt hat, ist ein gemeinsamer Sommerurlaub dieses Jahr leider nicht möglich. :-(

So kann ich meinen restlichen Urlaub für dieses Jahr verplanen wie ich möchte und ich habe beschlossen, immer mal wieder 1 oder 2 Tage frei zu nehmen, wenn schönes Wetter angesagt ist, denn von der Hoffnung, dass es mal eine längere Schönwetterperiode in diesem Sommer geben wird, habe ich mich langsam aber sicher verabschiedet. Ich habe mir zwar im August/September 4 Wochen geblockt, aber ich fürchte, das Wetter wird da eben nicht mitspielen ... aber ich lasse mich überraschen.

Da wir gestern mal wieder tolles Wetter hatten, hatte ich mir frei genommen.

Mein Ziel war das ca. 40 km entfernte Bröltal, durch das die kleine Bröl fließt. Hier kann man noch relativ häufig den Eisvogel sehen. Auch Wasseramsel und Fledermäuse, die am Abend und der Nacht über dem Wasser jagen, sind hier zu Hause.

Als erstes liefen mir 3 Rehe im Wald über den Weg, denn die Bröl wird zu beiden Seiten von Wald gesäumt. Sie verschwanden direkt ziemlich tief im Wald, sodass ein Foto nicht möglich war.

Leider fließt die Bröl auf dem Stück, das ich mir ausgesucht hatte, die ganze Zeit neben einer Landstraße entlang, sodass es nie ganz ruhig dort ist.

Trotzdem habe ich 3 Eisvögel gesehen ... sie schossen über dem Wasser an mir vorbei, begleitend von ihrer markanten und nicht zu verwechselnden Stimme. Eine weibliche Wasseramsel konnte ich auch beobachten, allerdings war sie für ein Foto zu weit weg und als ich versuchte, näher heran zu rücken, machte sie sich aus dem Staub.

Dafür flatterten jede Menge Prachtlibellen an den Ufern herum.

Leider habe ich auf meinem Spaziergang von lediglich 2,6 km "Länge" nur 3 Stellen gefunden, an denen ich überhaupt ganz ans Wasser heran kam, denn meist führte der Wanderweg nicht auf Höhe der Bröl entlang, sondern oberhalb und das Flussbett war zu weit unten am Fuße steiler Stücke. :-(

Und so habe ich außer 4 Fotos von der Bröl lediglich mal wieder eine Zecke mit nach Hause gebracht brrrrrrr .... ekelhaft !!!

 

 

Da ich bereits gegen Mittag wieder am Auto war, fuhr ich im Anschluss noch in die Wahner Heide, um an der Panzer Waschanlage bei Altenrath nach Ringelnattern Ausschau zu halten, aber leider war keine zu sehen.

Naja, dann eben ab zu Vater Rhein und an der Mondorfer Fähre Wasservögel fotografieren.

Enten, Gänse, Schwäne ... alle sind gerade in der Mauser und das scheint mächtig zu jucken. Es wird gekratzt, gerupft und vor allem ausgiebig die Federn gewässert. Viele Vögel sind zur Zeit flugunfähig, bis die Schwungfedern ordentlich nachgewachsen sind.

Aber jetzt genug ... hier die Bilder ...

 

 

Heute habe ich auch noch Urlaub. Musste heute Morgen einen Schichtsalat für heute Abend machen ... der muss ordentlich durchziehen. Meine Schwiegermama hat nämlich heute Geburtstag und heute Abend werden wir ein wenig feiern.

Nun überlege ich, was ich bis dahin noch anstellen könnte, denn das Wetter ist auch heute wieder schön. Mir wird schon was einstellen. :-)

Habt ein wunderschönes Wochenende.

Eure

 

 

10 Antworten auf Das Federvieh mausert sich

  • Wunderbare Tieraufnahmen. Richtige Charakterportraits von den hübschen Wasservögeln. Ich habe ein Faible für Stockenten. Auf dem Flohamarkt schaue ich immer nach Bildern und Dingen, die damit zu tun haben.
    LG Christiane

  • Einerseits wohl schlecht, aber neuer Job hört sich gut an.
    Und einer muss sich ja um die Katzis kümmern ;-)
    Du wirst dich schon zu beschäftigen wissen...
    Wetter... nun, war dein letzter Urlaub nicht auch recht nass? Da müsste der nächste ja trocken sein...
    Im September wirst du es wissen...

    Sei lieb gegrüsst ♥
    kkk

    • Huhu liebe kkk,
      ja, einerseits schlecht und andererseits gut ... da hast du Recht. :-)
      Und klar weiß ich mich zu beschäftigen lol.
      Ja, der letzte Urlaub war nass und zwar richtig nass. Kann eigentlich nur besser werden ggg. Aber die nächsten 3 Wochen kann ich jetzt sowieso erst mal keinen Urlaub nehmen. Kollegin Nr. 2 hat ab sofort Sommerurlaub. :-)
      LG Frauke

  • Hallo Frauke,

    da hast Du ja eine schöne Tour gemacht. Sehr gut gefällt mir der Kormoran der neugierig vom Baum schaut. Aber auch die anderen Fotos gefallen mir sehr gut, es sind schöne Actionaufnahmen des Federviehs dabei. Absolut interessant finde ich die Schwanenengans. So eine habe ich wissentlich noch nie gesehen. Klasse!

    VG
    Helmut

    • Huhu Helmut,
      ja, die Tour war schön, wenn auch bildertechnisch nicht sonderlich erfolgreich. Aber das habe ich ja am Rhein nachgeholt. :-)
      Die Schwanengans habe ich auch vor Jahren erst einmal gesehen und nun wieder.
      LG Frauke

  • Schöner Bericht und die Bilder...Ich glaube, ich muss bei Dir mal in die Lehre gehen und einstudieren, wie man richtig fotografiert :-D Du machst das echt toll.

    LG
    Malina!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.