– eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge –
Kategorien

Das Aktuellste vom Sorgenkind

Yuri hat insgesamt 3 Infusionen bekommen und fand das logischerweise total blöd. ;-)

Montag haben wir die Blutergebnisse bekommen und leider sind Yuris Nierenwerte, die sich in den letzten Jahren stabil in einem unteren Level bewegt haben, nun doch sichtlich angestiegen.

Leider wissen wir nicht, ob die Werte spontan gestiegen sind und wir auf ein akutes Nierenversagen zusteuern oder ob die Werte langsam über das letzte Jahr angestiegen sind, seit Yuri das letzte Mal „Blut spenden“ musste.

Ich gehe von Nummer 2 aus, denn bei einem in kürzerer Zeit zu erwartenden Nierenversagen würde es ihm deutlich schlechter gehen und wirklich schlecht geht es ihm ja nicht.

Viel schlafen tut er schon länger und er hat halt auch Arthrose und ist auch deshalb schon wackeliger auf den Beinen. Hier sind die Begleiterscheinungen zu einer CNI eben ähnlich zu Alterserscheinungen, die mit fast 18 Jahren halt auch eher normal sind.

Wenn er nicht in letzter Zeit so verhältnismäßig viel abgenommen hätte, wäre ich ja gar nicht auf die Idee gekommen, mit ihm zum Tierarzt zu gehen.

In 4 Wochen muss er nochmal Blut spenden und das Blutbild wird nochmal bestimmt. Hier wird sich dann zeigen, ob die Werte dann nochmal erkennbar schlechter geworden sind, was ganz schlecht wäre, denn das würde bedeuten, dass meine Theorie mit dem Aufbau über das letzte Jahr nicht stimmt.

Seit vorgestern Abend frisst er auf jeden Fall wieder mehr und das macht mir etwas Hoffnung.

Vor einer Woche, mit dem ersten Tierarztbesuch, haben wir das Anti-Depressiva abgesetzt, das Yuri vor 5 Wochen das erste Mal bekommen hat. Das Mittel kann nämlich als Nebenwirkung auch Appetitlosigkeit haben und 250 g von dem halben Kilo, dass er seit Juni abgenommen hat, fallen tatsächlich in die Zeit, in der er das Mittel bekommen hat. Ich hoffe, dass es tatsächlich an dem Mittel lag, dass er über den Sommer mehr abgenommen hat, als die anderen Ories, die ja alle über den Sommer abgenommen haben.

Da Yuri ein sehr mäkeliger Fresser ist, gibt es in Absprache mit der Tierärztin weiter sein normales Futter, denn mit Nierenfutter brauche ich gar nicht ankommen, das hatten wir schon mal. ;-) Futter mit etwas mehr Phosphat als bei Nierenfutter ist immer noch besser als gar nicht fressen.

Ich werde mich also jetzt etwas näher mit dem Thema CNI noch beschäftigen müssen und habe auch netterweise schon erste gute Tipps bekommen … Dankeschöööööön. :knutsch:  

Und nun heißt es wohl erst mal abwarten und gucken was die nächste Zeit so bringen wird.

Ich danke euch auf jeden Fall für eure Ohren, Daumen und Pfoten.

Eure

 

2 Antworten auf Das Aktuellste vom Sorgenkind

  • Das sind doch immerhin ganz gute Nachrichten :herz: jetzt drücken wir euch die Daumen, dass dem Senior die Infusionen gut getan haben und die Absetzung des Medikaments ihm auch wieder etwas Auftrieb verschaffen. Wir drücken euch aus der Ferne und schicken viele lieben Grüße an alle Ories und ihrem Personal
    Maunzer, die Fellindianer mit’m Fraule

    • Huhu liebe Fellindianer,
      ja, wir hoffen, dass er noch was durchhält. Im Moment nimmt er zumindest nicht weiter ab wie es scheint.
      Ganz lieben Dank für eure Däumchen.
      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: