Eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge & die Jungs-WG

Fotoblog

Spaziergang Dünstekoven

Gegenlichtaufnahme

Gestern Morgen habe ich tatsächlich mal ausgeschlafen und bin erst gegen 9 Uhr aus den Federn gestiegen … kommt nicht oft vor.

Am Vorabend wurde es bei einem Besuch bei Freunden etwas später und da das Wetter eher nicht so berauschend sein sollte und Makros am frühen Morgen sowieso nicht in Frage kamen, plagte mich auch nicht das schlechte Gewissen, was ich sonst habe, wenn ich nicht aus den Federn komme und dann überlege, was ich fototechnisch alles verpasse, wenn ich nicht aufstehe.

Vor die Tür wollte ich am Nachmittag aber trotzdem.

Wenn ich den ganzen Tag in der Bude gehockt habe, ärgere ich mich abends immer, dass ich nicht doch etwas vor die Tür gegangen bin (es sei denn es hätte den Tag über geregnet). Weiterlesen

2+

Eisvogelshooting

Eisvogel

Eigentlich fahre ich immer an die Stallberger Teiche, um bevorzugt Libellen vor die Linse zu bekommen … so auch gestern, als ich mich dort mit Andreas (Link zu Instagram) und Helmut getroffen habe.

Da die 1. Jahresbrut der Eisvögel mittlerweile flügge und noch im Revier der Eltern unterwegs ist, war es fast schon ein Eisvogelshooting, weil wir ständig irgendwo mindestens 1 gesehen haben. :-)

Das Highlight war für mich allerdings der Schwarzspecht, auch wenn ich ihn nicht vernünftig fotografieren konnte, da er einfach zu weit entfernt war und hinter Geäst am Baumstamm hockte. Weiterlesen

3+

Schachbrettzeit

Schachbrettfalter

Ab ca. Mitte Juni fliegt er wieder … der Schachbrettfalter.

Dieses Jahr hatte ich ihn noch nicht erblickt, aber heute waren dafür zahlreiche Exemplare in der Nordeifel unterwegs, wo der GöGa und ich uns wieder mit Helmut am frühen Morgen getroffen haben.

Das Schachbrett braucht blütenreiche aber nährstoffarme Wiesen, die möglichst bis Ende Juli nicht gemäht werden. Nur hier pflanzen sich die Falter fort.

Aus den Eiern, die das Weibchen im Flug einfach zu Boden fallen lässt, schlüpfen dann im Sommer die Raupen, die dann überwintern, ohne dass sie zu fressen begonnen hätten. Erst im März des Folgejahres beginnen sie mit der Nahrungsaufnahme, um sich dann im Mai zu verpuppen und ca. Mitte Juni als wunderschöner Falter aus ihrem Kokon zu schlüpfen. Weiterlesen

3+
1 2 3 47