Bienenfresser & andere tierische Models

Heute Morgen bin ich doch glatt um kurz vor halb sechs aus den Federn gekrochen, obwohl es gestern Abend, Dank Fußball, recht spät geworden ist.

Aber da meine Blase dringend um diese Zeit auf die Toilette wollte, bin ich dann auch wach geblieben, denn ich habe gestern Abend schon mit dem Gedanken geliebäugelt, am frühen Morgen in der Eifel Bienenfresser zu fotografieren, die mittlerweile wieder in der Osteifel angekommen sind, um dort ihren Nachwuchs groß zu ziehen, bevor sie Ende August bzw. Anfang September wieder ins warme Afrika fliegen.

Es sollte recht schwül werden und ab dem frühen Nachmittag wurden hier im Westen erste Gewitter erwartet und deshalb wollte ich noch den kühlen Morgen für die Fotografie nutzen.

Um 7.15 Uhr stand ich also in der Eifel und hatte mein Wunschmotiv vor der Linse … wenn auch leider ca. 100 Meter entfernt. Aber näher ran ging leider nicht und die Vögel hatten leider auch nicht die Muße, mal in einem näher stehenden Baum zu landen.

Hier ein paar Impressionen von den Bienenfressern …

Auch eine Dorngrasmücke setzte sich immer wieder in einiger Entfernung und wollte wohl ins Internet.

Leider wurde die Luft sehr schnell diesig heute Morgen, sodass die Sicht über so eine große Entfernung mit der Zeit wirklich unterirdisch wurde und so bin ich um 08.15 Uhr bei den Bienenfressern aufgebrochen.

Auf dem Weg zum Auto konnte ich aber noch diese 2 Bilder machen.

Da die Thürer Wiesen von den Bienenfressern aus quasi auf meinem Heimweg liegen, habe ich dort auch noch kurz angehalten.

Hier fand ich noch einen Graureiher, ein paar Mini-Drachen und eine Nilgansfamilie.

Gegen 11 Uhr bin ich dann schließlich Richtung Heimat aufgebrochen, denn ich wollte unbedingt vor den angekündigten Gewittern zu Hause sein.

Sie haben sich ein bisschen länger Zeit gelassen als ursprünglich vermutet, aber gegen 16 Uhr wurde es hier dann finster wie die Nacht und um uns herum ist mal wieder die Welt untergegangen.

Wie meistens haben sich die Gewitter über Bonn und Köln ausgetobt, aber das Vorgebirge in der Mitte hat nur etwas Regen abbekommen.

Nun scheint hier die Abendsonne als wäre nichts gewesen und die Luft ist angenehm auf 19 Grad abgekühlt.

Aber morgen geht es mit den Gewittern ja schon weiter. Eine breite Unwetterfront wird erwartet, die quasi das ganze Land einmal überqueren soll. Hoffen wir, dass es nicht zu schlimm wird.

Euch wünsche ich nun einen schönen restlichen Donnerstagabend.

Eure
Frauke

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 
  1. Hallo

    Ihr habt da eine ganz wunderbare Umgebung zum Fotografieren, einfach schön. Deine Bilder begeistern mich ja echt jedes Mal. Gestern Abend gab es hier ein schweres Unwetter, mit Hagel und Sturm. Hat ganz schön gerumst!

    LG
    Sandra!

    • Hi Sandra,

      ja, ist schon schön bei uns.
      Obwohl ich halt auch viel mit dem Auto unterwegs bin.
      Zu den Bienenfressern brauche ich schon 45 Minuten mit dem Auto.

      Ich mag Gewitter ja, aber bei uns sind sie viel zu selten. Es kracht immer hörbar um uns herum, aber wir bekommen meist nur etwas Regen ab.

      LG Frauke

  2. Huhu Frauke,

    na, da hat sich dein Ausflug mal wieder gelohnt! Es freut mich für dich, dass du die Bienenfresser endlich mal ablichten konntest. Echt gelungene Fotos!

    Hab noch ein schönes Restwochenende!

    Lieben Gruß
    Britta

  3. Tach auch,
    schade das die Bienenfresser an dieser Stelle immer so weit weg sind.
    Trotzdem hast du sie wieder gut festgehalten.
    Was mir auch sehr gut gefällt ist die Dorngrasmücke und deine kleinen Drachen.

    Liebe Grüße
    Andy

    • Selber tach auch *ggg*
      Das war nicht in den Thürer Wiesen mit den Bienenfressern. Das war in der Nähe an einer Grube. Trotzdem zu weit weg *grmpf*

      Die kleinen Drachen sind auf jeden Fall meine Favoriten von diesem Tag.

      LG Frauke

  4. Hallo Frauke,

    trotz der Entfernung hast du die Bienenfresser gut festgehalten. Aber auch die anderen Fotos sind klasse, vor allem die Eidechsen.

    Viele Grüße
    Helmut