Kategorien
Schnüffel-Archive

Stallberger Teiche die Fünfte / 2016

 

Samstagmorgen, 8 Uhr, Stallberger Teiche … mit von der Partie Andreas, Helmut und Horst. :-)

Von der Insektenwelt hatte ich mir aufgrund von wolkenbedecktem Himmel an diesem Morgen nicht viel erhofft, auch wenn es zumindest 18 Grad waren. Leider behielt ich Recht.  Von Libellenschlupfen zunächst keine Spur. Später haben wir dann Dank Mithilfe einer auch sehr interessierten Naturliebhaberin, die wir trafen, 2 Schlupfe knapp über Bodenhöhe sehen können … zum Fotografieren jedoch in einer sehr ungünstigen Position. Wenn ich schätzen müsste, hat es sich um eine etwas kleinere Heidelibellenart gehandelt. Farbe und Muster waren noch nicht erkennbar.

Von der Familie Haubentaucher, die vor 2 Wochen noch aus Vater, Mutter und 3 Jungtieren bestand, waren nur ein Elternteil und ein Küken auf einem der Teiche zu entdecken.

Dafür haben wir gleich an 2 Teichen einen Eisvogel gesehen, wobei ich nicht weiß, ob es sich vielleicht um den selben Vogel gehandelt hat. Scheu wie er ist, sahen wir ihn nur aus der Ferne. Ein Foto ist mir trotzdem gelungen, auch wenn es sich um einen ziemlichen Ausschnitt aus dem Originalbild handelt … aber besser als gar nix !

Da es mir heute irgendwie an Worten mangelt … fühle mich heute nicht so prickelnd … hier jetzt einfach die Bilder von den Teichen.

 

 

Im Anschluss rundeten Helmut und ich den Tag noch mit einem kurzen Besuch an der alten Panzer Waschanlage bei Altenrath ab. Wir hofften zumindest auf eine Ringelnatter.

Die Panzer Waschanlage … normalerweise ein Paradies für Libellenfreunde wie uns … ist in diesem Jahr eine echte Nullnummer. So wenig Schlupfe von Großlibellen wie in diesem Jahr, habe ich dort noch nicht erlebt. Trotz einer Säuberungsaktion von Naturfreunden Anfang des Jahres, wuchert die Panzer Waschanlage immer mehr mit Gras und Algen zu … vielleicht liegt es daran. Auch die Froschpopulation ist m. E. in den letzten Jahren dort immer kleiner geworden. Aber vielleicht sehe ich viele aufgrund des großen Pflanzenwuchses auch einfach nicht mehr, denn Ringelnattern sieht man dieses Jahr sogar sehr häufig dort. Klar, sie sind durch die Pflanzen ja bei der Jagd nun viel unsichtbarer für ihre Opfer.

Auf jeden Fall sollte man die Entwicklung vor Ort genau im Auge behalten. Es wäre sehr schade, wenn diese einstige kleine Oase für Ringelnatter, Frosch und Libelle irgendwann der Vergangenheit angehören sollte.

Nun denn … eine Ringelnatter haben wir dann gestern tatsächlich dort noch gesehen, obwohl sie leider halb vom Gebüsch verdeckt war und es schließlich auch vorzog, den Rückzug ins Dickicht anzutreten.

 

 

Dann ist mir noch eine Aufnahme von einem Zitronenfalter gelungen, die gar nicht mal schlecht ist, wenn man die Position betrachtet, aus der sie gemacht wurde (auf dem Boden sitzend, der Schmetterling ca. 4 m entfernt über mir in den Büschen, die angrenzend an das andere „Ufer“ der Panzer Waschanlage wachsen).

 

 

So, jetzt wünsche ich euch noch einen wunderschönen Sonntag.

Eure

 

 

10 Antworten auf Stallberger Teiche die Fünfte / 2016

  • Hallo Frauke,

    obwohl wenig los war, war die Tour doch wieder sehr schön. Deine Ausbeute ist doch noch ganz gut geworden. Bei mir ist eigentlich nichts besonderes rumgekommen. Irgendwie war das wohl nicht mein Tag :motz: Aber beim nächsten Mal wird es bestimmt wieder besser :green: Freue mich schon auf die nächse Tour mit Euch!

    VG
    Helmut

  • Schöne Foddos hast du uns wieder mitgebracht :nicken: Hoffentlich wird es wieder besser mit den Populationen.
    Schnurrer Engel und Teufel

  • Liebe Frauke,
    ich möchte mich auch hier nochmals für deinen lieben Besuch bedanken, der mich sehr gefreut hat!
    Heute bin ich wieder hier bei dir und bin eigentlich fast sprachlos Aufgrund deiner tollen Fotografie, den genialen Tierfotos!
    Ich habe sie sehr genossen, es sit wie ein eigener Ausflug am See.
    Du hast mir eine genussvolle Lebenszeit geschenkt, hab lieben Dank dafür!!
    Gerne komme ich wieder!!
    Sei herzlich gegrüßt
    von Monika*

  • Super schöne Fotos konntest Du machen und sogar eine Ringelnatter hast Du erwischt – klasse. Wir haben auch welche am Teich, mir ist aber leider noch nie ein Foto gelungen die kleinste Bewegung und weg sind sie.

    LG Soni

  • Die Schlange jagt mir aber eine Gänsehaut ein. Ich mag Schlangen ja so gar nicht. Obwohl ich sie mir in Zoos gerne mal betrachte. Vor Kurzem hatte ich hier bei uns in der Straße eine Begegnung mit einer, die im Kanal verschwunden ist. Schlängelte sich über die Straße, als ich aus dem Auto ausstieg. Bis sie weg war rührte ich mich nicht.

    LG
    Malina!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: