Spaziergang in den Feldern

 

Letzte Woche Sonntag … das Wetter war sonnig und nicht zu warm und so bin ich am späten Nachmittag noch eine Runde bei uns in den Feldern spazieren gewesen. Der GöGa hatte mich mit dem Auto netterweise zum Heimatblick hoch gefahren und von dort ging es dann zu Fuß quer durch die Felder bis nach Hause zurück. 

Dabei habe ich eine veränderliche Krabbenspinne entdeckt. Ich habe erst dreimal in meine Leben eine solche Spinne live gesehen. Das deutet aber nicht auf die Häufigkeit dieser Art in unserer Umgebung hin, sondern ist vielmehr ein Zeichen dafür, dass sie sich fast unsichtbar machen kann.

Das Männchen ist stets gelb gefärbt und das Weibchen kann dagegen seine Farbe zwischen gelb, weiß und grün wechseln und sich der landschaftlichen Umgebung anpassen. Ein perfekt getarnter Jäger also. Äußerlich sieht sie Dank ihrer Beine eher aus wie eine Krabbe … deshalb auch ihr Name. Sie baut kein Netz, sondern sitzt meist auf einer Blüte und wartet auf ihre Opfer. Oftmals ist ein und dieselbe Pflanze ihr Zuhause für ein ganzes Leben.

Bei der Paarung nähert sich das Männchen stets von hinten, denn es läuft sonst Gefahr, selbst zum Opfer zu werden.

Aber genug gequasselt. Die meisten von euch betrachten eine Spinne lieber von weitem. Zu Hause mache ich das auch. Aber draußen habe ich keine Probleme damit, nah ran zu gehen. So lange ich mich dafür nicht zur Spinne auf den Boden hocken muss … dann hört das Interesse nämlich doch auf. ;-)

 

Zum Vergrößern der Bilder wie immer anklicken. ;-)

 

So, jetzt werde ich mal langsam meine Blogrunde weiter drehen, die ich vor ein paar Tagen begonnen habe. Mal sehen, wann ich auch beim letzten von euch angelangt bin.  :augenroll:  

Habt noch ein wunderschönes Wochenende.

Eure
Frau Fröhlich

10 Antworten auf Spaziergang in den Feldern

  • Das sind wieder mal bezaubernde Bilder von Deinem Streifzug durch die Natur, liebe Frauke. Auch ein paar „Rasenmähern“ bist Du begegnet, die mag ich auch sehr gerne. Aber die Spinne, die braucht`s für mich wirklich nicht, auch wenn ich eher mal näher ran gehe, wenn die Kamera zwischen meinem Gesicht und dem Achtbeiner ist. Ich halte mich dann doch eher an Käferchen oder so.

    Sei lieb gegrüßt und genieße noch den Rest des Wochenendes,
    Kerstin

    • Danke liebe Kerstin (TG) :-) Rasenmäher gibt es hier ziemlich viele … in einigen tierischen Variationen … besonders Pferde. :-)
      Käfer sind auch was Feines. Schöner als Spinnen. Da geb ich dir recht. Aber heute ist mir wieder eine Spinne begegnet. Die müsst ihr dann demnächst anschauen *ggg*.
      Hab noch einen schönen Restsonntag.
      LG Frauke

  • Hallo Frauke,
    Deine Beobachtungen bei der Krabbenspinne finde ich hoch interessant. Mit geht es leider so, dass meine biologischen Kenntnisse – insbesondere aus der Schule – sehr schlecht sind. Daher kann ich nicht allzu vieles bei Pflanzen, Tieren, insekten usw. unterscheiden. ich bewundere so manche Passagen – z.B. in den Eifel-Krimis von Jacques Berndorf – wenn er die Vegetation in der Eifel sehr detailliert beschreibt. Bei meinen Rennradtouren versuche ich so gena hinzusehen, ich kriege es aber nicht so gut wie Du hin.

    Gruß Dieter

    • Hi Dieter,
      die Natur ist meine Welt. Da weiß ich einiges und wenn nicht, dann wird recherchiert und dann vergesse ich auch selten wieder was. :-) Aber da hast du bestimmt auch ein Steckenpferd, wo es dir genauso geht. :-)
      Hihi, du bist halt mit deinem Radel viel schneller unterwegs als ich … da kannst du gar nicht so viele Winzigkeit entdecken. ;-)
      LG Frauke

  • Wie immer, sehr schöne Bilder :-) Was die Spinne betrifft, das ist eine sogenannte Trichterspinne, die nennt man so, weil sie ihr Netz trichterförmig aufbauen. Mehr dazu weiß ich allerdings auch nicht. LG Monika

    • Huhu Monika,
      ich danke dir für die Hilfe bei der Spinnenbestimmung. :-) Freut mich, dass dir die Bilder gefallen.
      War auch gerade direkt mal wieder auf deiner Seite stöbern. Das sind ja wieder einige tolle Bilder zusammen gekommen. Die Rehsichtungen gefallen mir sehr. Hab dich übrigens jetzt mal verlinkt. Ich hoffe, das ist ok. Leider schaffe ich halt selten eine Runde durchs Netz. Aber ich schaue trotzdem regelmäßig, wenn auch nicht häufig bei dir rein. Leider hast du ja kein Gästebuch, deshalb schreibe ich dir hier, wie begeistert ich immer von deinen Bildern bin. :-)
      LG Frauke

  • Schöne Bilder haste uns da wieder mitgebracht. Hach, ich mag ja Naturaufnahmen total gerne!

    LG
    Malina!

  • Die grünen Lichtschattierungen auf deinem Johannesbeerphoto sind wirklich toll, das Trichterspinnenphoto auch, als wärest du reingekrochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 
Kategorien
Schnüffel-Archive