Kategorien
Schnüffel-Archive

Sonntäglicher Spaziergang in der Eifel

 

Nachdem der Samstag ja in NRW Dank des Sturmtiefs total verregnet war, war uns der Wettergott am Sonntag gut gesonnen … 22 Grad und Sonnenschein. :-)

Warum auch immer … ich war um 5 Uhr wach. OK … die Katzis könnten daran einen großen Anteil haben, denn nachdem ich mal für kleine Mädchen musste, meinten plötzlich 4 Katzis von 5 auf mir rumklettern und einen Schmuseanfall bekommen zu müssen. Nur meine Rosie-Maus schien Mitleid mit mir zu haben und ließ sich nur kurz auf dem Bett blicken.

Nun denn, warum nicht aufstehen und den Tag ganz früh beginnen. Ich hatte mir sowie einen Spaziergang vorgenommen und in aller Herrgottsfrühe war ich lange nicht mehr mit der Kamera draußen. Um 06.15 Uhr saß ich schließlich im Auto und fuhr Richtung nahe Eifel.

In der Nähe der Steinbachtalsperre bei Kirchheim gibt es eine nette Runde, die ich einmal im Jahr eigentlich immer laufe. Zunächst geht es ein Stück bergauf und dann ziemlich lange abwärts, was natürlich bedeutet, dass es auch irgendwann wieder hinaufgehen muss und das tut es dann schließlich auch … zunächst recht steil und dann, bis auf 2 kurze Streckenabschnitte, leicht, aber doch stetig.

Um die frühe Uhrzeit traf ich eine Menge Wildkaninchen und Feldhasen. Ein paar davon konnte ich vor ihrer Flucht tatsächlich fotografieren. Ein Mauswiesel hüpfte eine Zeit lang vor mir am Rande eines Kornfeldes auf und ab, wollte sich aber nicht fotografieren lassen. Viele Greife waren auch am Himmel unterwegs. Aber so hoch oben, dass ein Foto aussichtslos gewesen wäre. Für die ca. 4,6 km lange Strecke habe ich 3 Stunden gebraucht … allerdings bleibe ich ja auch an jedem Grashalm stehen, um ein Foto zu machen. So habe ich an einer Stelle, an der einige Schmetterlinge unterwegs waren, bestimmt allein 30 Minuten gestanden. ;-)

So, jetzt aber genug geredet. Ich lasse mal Bilder sprechen.

 

Zum Vergrößern wie immer anklicken !

 

Hoffentlich ist das Wetter bald wieder wie auf den Bildern. Gestern und heute sieht es draußen eher trostlos aus. Aber angeblich wird es ab morgen wieder besser. Lassen wir uns überraschen.

Hauptsache das Wetter stimmt in unserem Urlaub. ;-)

Habt einen schönen Dienstag.

Eure

 

13 Antworten auf Sonntäglicher Spaziergang in der Eifel

  • Boah…schöne Bilder. Ich bzw. wir müssen unbedingt auch mal in diese Gegend. Ihr habt da echt schöne Fleckchen! Und: ich liebe Feldhasen! Die sind sooo zuckersüß. Dir sind wirklich schöne Bilder von dem Tierchen gelungen.

    LG
    Malina!

  • Es sieht irgendwie alles schon so leicht nach Herbst aus :traurignick: Aber noch ist der Sommer ja da.
    Die Foddos von den Muckern sind wirklich zauberhaft – Danke für den Rundgang. :huepfdreh:
    Schnurrer Engel und Teufel

    • Huhu Engel und Teufel,
      ja, da habt ihr Recht. Leicht herbstlich wirkt es an manchen Ecken schon. Der Sommer war halt vorwiegend sehr trocken und sehr warm. Das bekommt die Natur zu spüren. Aber genießen wir den Restsommer. Wir haben ja noch ein paar Wochen. :-)
      LG Frauke

  • Oooh Frauke, was für wunderschöne Fotos und ich kann mir gut vorstellen, dass Du bei Deinem Spaziergang mit den vielen Motiven ganz viel Freude hattest.
    Besonders gut gefällt mir übrigens das Foto mit dem Strohrad und den beiden Feldhäschen. Großartig!

    Ich wollte die Tage auch nochmal los gehen die Strohräder hier in der Nähe fotografieren. Ob ich es allerdings wirklich in die Tat umsetze, weiß ich nicht genau. Und wenn ich zu lange warte, sind sie wahrscheinlich auch schon wieder weg.

    Ganz liebe Grüße zu Dir,
    Kerstin

    • Huhu Kerstin (TG),
      ja, das Motiv „Strohrad und Häschen“ gefällt mir auch besonders gut. Ich hatte echtes Glück. Die Beiden gönnten mir genau 2 Bilder und verschwanden dann im Maisfeld nebenan. :-)
      Tja, wenn du Strohballen fotografieren willst, dann solltest du mal losziehen. ;-)
      LG Frauke

  • Was für ein schöner Spaziergang. Ich habe ihn durch deine tollen Bilder sehr genossen. Häschen laufen mir für gewöhnlich leider nicht über den Weg. Da bin ich wohl zur falschen Zeit unterwegs.

    • Huhu Ute,
      ja, für die Häschen musst du recht früh unterwegs sein. Für Rehe gewöhnlich noch früher, aber das schaffe ich auch nicht. Dabei würde ich da auch sehr gerne mal Bilder von machen. :-)
      LG Frauke

  • Sind das wieder schöne Aufnahmen! Ich mag die Ansicht von leeren Feldern mit Strohballen. Auch wenn es dann schon nach Spätsommer ausschaut.
    Sohnemann hat neulich auch Hasen fotografiert. Der eine kam sogar bis an sein abgestelltes Fahrrad heran, das war lustig.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • Huhu Kerstin (Träumerle),

      so nah trauen sich die Hasen hier nicht. Sie haben mir auch immer nur einen einzigen „Schuss“ gegönnt. Dann war wieder Schluss *ggg*. Nur weil es so viele Stellen mit Häschen dort gibt, konnte ich mehrere Fotos machen. :-)

      LG Frauke

  • Wunderschöne Fotos! Dass der Hase nicht gleich davonhoppelte … Klasse!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: