Positive Verstärkung …

frauke-avatar

… nennt man es in der Hundeerziehung, wenn ein ausgeführtes Verhalten des Hundes just in dem Augenblick, wo er es tut, belohnt wird und man ihn lobt.

Da ich ja nun früher viel mit Hundeerziehung zu tun hatte, behandele ich unsere Katzen auf die gleiche Art und Weise. Auch wenn viele immer sagen, dass Hund und Katze doch so unterschiedlich sind, fahre ich sehr gut damit, mit ihnen genauso umzugehen, wie früher mit den Hunden. Kommandos wie Sitz und Platz haben sie nicht gelernt (würden sie aber, da bin ich mir sicher), aber Lob und „Strafe“ werden genauso verteilt, wie in der Hundeerziehung.

So haben unsere Katzen von Anfang an gelernt, dass das Kratzen am Kratzbaum immer höchste Aufmerksamkeit und viiiieel Lob von den Dosis bedeutet, sodass im Augenblick des Lobs das Kratzen ihrerseits noch viel intensiver und oft künstlich in die Länge gezogen wird und der eine oder andere Vierbeiner schnell noch am Kratzbaum erscheint, weil er auch gelobt werden will *ggg*

In Sachen Katzenklo habe ich das mit Rosie und Humboldt nach ihrem Einzug im letzten Jahr auch so gehandhabt. War ich zufällig im gleichen Raum bei der Nutzung des Katzenklos, dann wurde und wird immer noch ausgiebig gelobt. Das hat mittlerweile zur Folge, dass Humboldt immer, wenn ich die Katzenklos sauber mache, angerannt kommt und aus seiner Blase den letzten Rest Pipi rausquetscht, obwohl er vielleicht gerade erst auf der Toilette war. So auch heute Morgen … mehr als murmelgroß kam nicht mehr raus :mrgreen:

Habt einen wunderschönen Donnerstag.

Eure

9 Antworten auf Positive Verstärkung …

  • Bei soviel Lob macht man doch gerne noch einmal ein lecker Tröpfchen :totlach:

    LG Mathilda :liebe:

  • Das ist auch gut so, dass man die Tiere für gute Taten belohnt. Hihi, auch ich lobe heut noch Johnny, wenn er sein Häufchen im Grünen macht :huepfdreh:
    Liebe lachende Grüße ins Wochenende von Kerstin.

  • Hallo Du!

    Hey, jedes Mal wenn ich komme sieht das Theme anders aus *grins*. Dieses hier gefällt mir gut. Mein Theme braucht leider noch etwas Zeit – ich bin es immer wieder am Verändern – aber ich steh‘ ja net unter Druck. Und von daher lass‘ ich mir mal noch viel Zeit damit.

    P. S.
    Positive Verstärkung hab‘ ich bei meinem Hundchen Sam auch angewandt. Hat immer zum Erfolg geführt. Die Tierchen müssen für ihre guten Taten ja auch belohnt werden.

    • Hi Malina,

      ja, so bin ich. Beim Blog brauche ich öfter mal Veränderung. In meinem Leben bin ich eigentlich eher ein konstanter Mensch *ggg*

      LG Frauke

  • Hallo Frauke,
    mit Hunden haben wir keinerlei Erfahrung. Ich finde Katze effektiv praktischer als Hunde, weil man mit denen fleißig durch die Gegend rennen darf. Die Katzen lassen wir in den Garten hinaus, sie laufen dort frei herum, und wenn sie keine Lust mehr haben, kommen sie wieder herein. Das ist höchstens lästig, weil unsere Alia ständig die Umgebung von drinnen nach draußen wechseln möchte. Dann will sie rein und raus und rein und raus usw. Läßt sich aber aushalten.

    Gruß Dieter

    • Hi Dieter,

      ja, Katzen haben eindeutig Vorteile gegenüber Hunden … aber auch umgekehrt :-) So ist für jeden Typ Mensch das geeignete Haustier zu finden ;-)

      Grüße
      Frauke

  • wir haben beides: zwei katzen und seit letztem jahr auch wieder einen hund. ich finde mal soll tiere immer loben, denn so lernen sie wenn sie etwas richtig gemacht haben. unser hund war ja gestern zum ersten mal in der hundeschule. dort hat er angefangen mit klicker training und heute klappt das sogar schon ganz gut.

    meine katzen sind leider nicht erziehbar. sie haben ihren eigenen kopf, aber sie sind von anfang an ins katzenklo gegangen, das brauchte ich denen gar nicht beibringen.

    vorhin habe ich meine beiden tiger mal fotografiert. ich hoffe dass sie sich bald besser verstehen werden. es wird immer noch viel und laut gefaucht und am liebsten wuerden sie sich gegenseitig die augen auskratzen….

    • Ihr clickert … das ist schön. Eine sehr gute Lernmethode für Hunde, bei der Hunde viel besser begreifen, da sie selbst aktiv mitdenken müssen und so das ganze eher verinnerlichen :-)
      Clickern kann man übrigens auch mit Katzen *ggg*

      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 
Kategorien
Schnüffel-Archive