Kategorien
Schnüffel-Archive

Mein Urlaub endet :-(

 

Wie schnell doch 2 Wochen vergehen können  :kopfkratz:   Eben noch den letzten Arbeitstag gehabt und jetzt steht schon der erste nach meinem Urlaub wieder bevor. Aber ich will mal nicht klagen, denn ich hatte wettermäßig bis auf sehr wenige Tage einen tollen Urlaub mit vielen schönen Fotomotiven :-)

Vorgestern Abend bin ich erst nach dem Abendessen losgestiefelt und habe noch eine kleine Runde vom Heimatblick durch die Felder bis zu uns nach Hause gedreht. Mit dabei hatte ich das 24 – 105 mm von Canon, dass … zu diesem Ergebnis komme ich immer mehr … eine Fehlinvestition war. Landschaftsaufnahmen sind gut, da will ich gar nicht meckern und auch größere und nähere Motive sind ganz in Ordnung, aber dann hört es auch schon auf. Als „Immerdabei“ für diverse Motive ist es nicht zu gebrauchen. Da ist das 24 – 70 mm vom GöGa eher ein Allrounder. Ich denke, ich werde das 24 – 105 mm wieder verkaufen. Wenn jemand Interesse haben sollte, dann mailt mich einfach an.  

Hier kommen ein paar Bilder vom Spaziergang.

 

 

Gestern am frühen Nachmittag bin ich zum Villenhofer Maar gefahren. In unserer näheren Umgebung gibt es viele Seen und Weiher. Zu meinem Leidwesen, habe ich die allermeisten davon noch nicht erkundet, da sie zu einem großen Teil mitten im Wald liegen und ich nicht gerade der erfahrene Wegfinder bin. Ich müsste mir unbedingt mal eine Wanderkarte der Umgebung besorgen *hüstel*

Das Villenhofer Maar hatte ich ausgesucht, da es erstens nicht sehr weit von einem bewohnten Ort im Wald lag und ich mir den Weg ohne Karte durchaus ohne Ortskenntnisse zutraute und weil ich HIER wunderschöne Libellenbilder von dort gesehen hatte.

Da ich ja selbst bekennender Libellenfan bin … wenn ich auch nicht allzuviele bislang fotografiert habe … wollte ich unbedingt mal dorthin. OK … es war nicht gerade die perfekte Tageszeit um Libellen zu fotografieren. Kleinlibellen machen zwar häufiger Rast und sind deshalb um die Mittags-/Nachmittagszeit besser abzulichten, aber Großlibellen erwischt man doch eher am frühen Morgen … am besten nach einem Schlupf. Also machte ich mir hier keine Hoffnungen und stellte mich darauf ein, sie wenigstens bei ihrem eleganten Flug über das Maar beobachten zu können.

Auf dem Weg durch den Wald entdeckte ich auf einer kleinen Lichtung durch Zufall ein Reh. War ja klar … ich hatte die Makrolinse zu diesem Zeitpunkt auf der Kamera und die völlig falschen Einstellungen drin. Egal, nicht fackeln, sondern draufhalten ! Genau 2 Auslöser hat mir das Reh gegönnt, bevor es in der Schonung in Deckung ging.

Ca. 15 Minuten vom Parkplatz entfernt empfing mich schließlich auf der einen Seite des Maars, das hier  jedoch nicht wirklich einsehbar ist, ein vielstimmiges Froschkonzert. Vorbei ging es an mehreren größen Seerosenansammlungen, die man sich von zwei Anglerstegen aus wunderbar ansehen kann.

Das Villenhofer Maar ist recht klein und man ist zu Fuß und ohne dauernd für Bilder anzuhalten wohl in 15 Minuten einmal drumherum gelaufen. Da ich natürlich eher an jedem Grashalm stehen bleibe, kann ich diese Zeitangabe allerdings nur schätzen ;-)

Statt des normalen Weges nahm ich am anderen Ende des Maars einen Trampelpfad, um ein wenig abzukürzen, denn der eigentliche Weg entfernt sich hier erst einmal vom Maar.

Auf der anderen Seite angekommen gibt es mehrere Stellen, an denen man wiederum per Trampelpfad bis an Wasser herankommt. An der ersten Gelegenheit nahm ich am Wasser Platz und beobachtete einfach nur.

Links von mir entdeckte ich einen Graureiher auf Fischfang. Das Maar ist an den meisten Stellen nicht wirklich tief und so kann er mit seinen langen Stelzen ziemlich weit ins Wasser hineingehen. Nach einiger Zeit des geduldigen Ausspähens gelang ihm schließlich auch ein Fang. Etwas weiter rechts vom Reiher entdeckte ich nahe am Uferbereich (von menschlichen Störenfrieden ist an dieser Stelle kein Herankommen ohne größeren Aufwand möglich) ein Schwanennest.

Von Reiher und brütendem Schwan gibt es zwar jeweils ein Bild, sie sind allerdings als reine Doku zu betrachten, da das selbst für mein 100 – 400 mm zu weit entfernt war.

Während der eine Schwan fleißig auf dem Nest hockte, dümpelte sein Partner über das Maar. Als er mich entdeckte, kam er neugierig auf mich zugeschwommen … ich könnte ja etwas fressbares dabei haben. Falsch gedacht ! Und so schwamm er schließlich wieder davon.

Plötzlich flog ein Vogel in einem irren Tempo an mir vorbei Richtung Schwanennest. Ich hatte nur sein leuchtend blaues Hinterteil noch erkennen können. Ein Eisvogel ? Ich hatte gesehen, wo er gelandet war. Ein toter über dem Wasser hängender Ast … eine ideale Jagdstelle für einen Eisvogel. OK … Linse draufgehalten, Foto machen und nachgucken ! Tatsächlich ein Eisvogel :huepfdreh:   Das Foto zeige ich euch allerdings nicht, denn ich habe es lediglich gemacht, um kontrollieren zu können, ob es sich um einen Eisvogel handelt oder nicht. Der Ausschnitt ist sehr klein und qualitativ unter aller Kanone. Neeeee, das geht gar nicht *ggg*

Ein paar Blässhühner gibt es auf dem Maar auch. Sie dümpelten allerdings entweder mitten auf dem Maar herum oder im Dickicht am Uferrand, sodass ein Foto nicht drin war.

Nach ca. 20 Minuten beschloss ich weiterzugehen und machte nur noch einmal an einer Stelle Halt, an der nahe am Ufer viele Libellen unterwegs waren.

Wenn mich nicht alles täuscht, habe ich den „Großen Blaupfeil“ gesehen und viele blaue Kleinlibellen, deren Bestimmung mir meist sehr schwer fällt. Nur das kleine Granatauge (wovon ich natürlich kein vernünftiges Foto machen konnte) konnte ich hier bestimmen.

Das Villenhofer Maar ist ein schöner Ort, an dem man die Seele baumeln lassen kann. Gesetz den Fall man ist Naturliebhaber und kann sich an so einem Kleinod einfach erfreuen. Einfach nur dasitzen und beobachten … das ist meine Welt :-)

Ich werde in Kürze wieder hinfahren. Zum einen zu einer früheren Stunde, um eventuell Großlibellen fotografieren zu können und zum anderen, weil ich natürlich den zu erwartenden Schwanennachwuchs bestaunen möchte :-)

Im Anschluss gibt es natürlich ein paar Bilder … wenn auch nicht sehr viele *hüstel*

Habt ein wunderschönes Wochenende.

Eure

 

 

 

4 Antworten auf Mein Urlaub endet :-(

  • Schöne Aufnahmen von einem schönen Spaziergang. Ja, die Urlaubszeit geht immer viel zu schnell vorüber.

    • Huhu Ute,

      ja, da sagst du was. Die Urlaubszeit rast immer. Die nächsten 10 Wochen bis zum nächsten Urlaub werden schleichen *grummel*

      LG Frauke

  • Da wartet man ewig auf den Urlaub und dann geht er so schnell. Voll gepackt mit allem Möglichem und doch ist ist to-do Liste am Ende der Urlaubszeit noch lang. Macht nichts, es ist Urlaub und man muss sich auch erholen.
    Nach dem Urlaub heisst auch vor dem Urlaub. Auf ein Neues!

    Tolle Bilder hast du uns gezeigt und das mit der Libelle ist wirklich schön.
    Ich mag Libellen auch, finde nur selten welche…
    Warum fliegen eigentlich immer nur Mücken durch`s Wohnzimmer???

    Geniesse den Sonntag <3
    LG kkk

    • Huhu liebe kkk,

      ich hatte mir für den Urlaub (außer bestimmten „Reise“zielen“) nix vorgenommen, deshalb hab ich dieses Mal keine Liste, auf der noch Sachen stehen :-) Ich habe mir geschworen, dass Urlaube ab sofort Urlaube sein sollen und nicht dafür da sind, Dinge zu tun, zu denen man sonst keinen Aufraffer findet ;-) Da findet sich schon irgendwann Zeit *ggg*

      Die fehlenden Libellen in deinem Wohnzimmer liegen daran, dass du nicht den geeigneten Lebensraum dort bietest. Wie wäre es mit der Anlage eines Sees mit im Wohnzimmer ? *ggg* Ich fürchte nur, dass die Mücken sich dann auch schlagartig noch vermehren werden :mrgreen:

      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: