Kategorien
Schnüffel-Archive

Kleines Melderchen

Hallo ihr Lieben, 

ein Melderchen zwischendurch muss einfach mal sein, auch wenn ich euch im Moment nicht viel positives zu berichten habe … zumindest was mich selbst betrifft. 

Im Moment bin ich krank geschrieben, damit mein durch das Wirbelgleiten dauergereizter Nerv erst einmal wieder etwas zur Ruhe kommen kann. Verordnet sind neben starken Medikamenten, die verdauungsmäßige Nebenwirkungen mit sich bringen … für die ich dann wiederum Medikamente nehmen „darf“ :-(   … liegende Stufenlagerung und gehen, gehen, gehen. Mehr als eine halbe Stunde am Stück sitzen oder stehen ist ein absolutes NoGo und verboten, was mir während ich krank geschrieben bin, nicht weiter schwer fällt. Gehend habe ich mich bisher nur in der Wohnung bewegt und ich muss jetzt auch dringend vor die Tür, um zu sehen, ob es dort auf unebenem Boden unter den Medis schmerzfrei klappt (das war bis jetzt das größte Problem). Sobald ich nach der langen sitzenden Büroarbeit das Bürogebäude verließ und auf Asphalt zu gehen begann, setzte der Schmerz ein. So traue ich mich das Rausgehen erst, wenn der GöGa zu Hause ist und mich zur Not mit dem Auto irgendwo einsammeln kann. Ständiges zum Arzt gehen meinerseits und im Moment auch seinerseits und langes Arbeiten des GöGa haben das bis heute aber verhindert.

Heute Abend werde ich nun das erste Mal zur Wirbelsäulengymnastik gehen … ich lass mich überraschen wie es läuft. 

Die ganzen Medikamente, die ich nehmen muss, schlagen mir mehr auf das Gemüt, als die eigentliche Krankheit selbst. Ich werde sie ja noch mindestens so lange nehmen müssen, bis ich in hoffentlich einigen Monaten ohne sie schmerzfrei laufen kann, wenn sich meine Muskeln bis dahin soweit aufgebaut haben, dass sie meine Gleitwirbel auf natürlichem Weg den ganzen Tag halten können. Ich habe dabei nämlich immer meinen Vater im Kopf, der nicht an seiner eigentlichen Erkankung gestorben ist, sondern im Endeffekt, weil seine Nieren aufgrund seiner starken Medikamente zum Schluss versagt haben. Allerdings hat mein Vater auch über Jahrzehnte starke Medikamente nehmen müssen und nicht wie ich über hoffentlich nur Monate … aber trotzdem. Das im Hinterkopf lässt mich auf lange Medikamentengabe immer sehr negativ und ängstlich reagieren. 

So, jetzt aber genug rumgejammert … ich will schließlich noch etwas über die Orienauten berichten und 30 Minuten Dauersitzen sind gleich erreicht und danach muss ich erst mal wieder auf die Couch oder laufen *ggg* 

Den Orienauten geht es wieder super gut. Sie haben alle die Erkältung hinter sich gelassen und sind sehr gut gelaunt. Rosie bringt richtig Leben in die Bude. Nicht nur, dass sie selbst als junger Hüpfer ja ständig auf Achse ist … nein, sie steckt auch die „Alten“ mit ihrer ausgelassenen Art und Weise gehörig an, sodass sogar Yuri und Linus wieder viel aktiver und spielfreudiger sind als vorher. Nino ist nach wie vor ihr liebster Spielpartner. Wenn die Beiden loslegen, gehts richtig rund. Da ist auch kein bisschen Zurückhaltung mehr von Rosie zu spüren, sie rauft mit Nino was das Zeug hält. Wenn sie Fangenspielen gehts über Tische und Bänke und im Affentempo um die Kurven, sodass mir teilweise echt Angst und Bange wird, dass sie sich dabei verletzten könnten, denn auf dem glatten Laminat im Wohnzimmer bekommt man nicht immer so elegant die Kurve, wenn man aus dem Zimmer spurten möchte.  Sie sind nun schon einige Male dabei erstmal seitlich in die offen stehende Tür gerutscht. 

Rosie nimmt wöchentlich etwas mehr als 100 Gramm zu und ist nun bei 2,245 kg angelangt. Sie ist ein zierliches und kleines Persönchen und wird wohl eine relativ kleine Katze bleiben, was uns nicht weiter stört, denn mit ihrer Persönlichkeit macht sie das locker wett ;-)   Ihre doppelten oberen Reißzähne sind nun auch wieder einreihig. Die Milchzähne sind in der letzten Woche rausgefallen. Gefunden haben wir aber keinen davon. Sie hat sie wohl verschluckt. Ihre Schwester ist gerade das erste Mal rollig geworden hat uns ihre Züchterin mitgeteilt. Mal sehen, ob Rosie demnächst nachzieht. Bis jetzt macht sie noch keine Anstalten :-)

Neben dem Spielen mit den anderen Katzen ist ihre neuste Lieblingsbeschäftigung das Apportieren eines Pfeifenreinigers. Sie bringt ihn wie ein geübter Apportierhund und legt ihn in die hingehaltene Hand und wird dafür natürlich tüchtig gelobt. Dann wirft man das Ding weg und sie spurtet hinterher, um ihn sofort wieder zurück zu bringen :-)  Das hat Nino früher auch mit Spielzeugmäusen gemacht, es allerdings irgendwann aufgehört. Ich bin gespannt, wie lange sie Gefallen daran findet *ggg*

Meine liegende Stufenlagerung auf dem Sofa findet Rosie superklasse, denn dann kann man richtig schön in Mamas Schoß stundenlang schlafen und sich krabbeln lassen … jaaaaa, im Moment schaut es so aus, als wäre sie ein Mamakind. Mal sehen, ob sich das noch einmal ändern wird. Linus dagegen findet das super, denn er als Papakind müsste den GöGa ja sonst teilen ;-) Yuri, der ja auch Mamakind ist, stört es nicht und legt sich entweder dazu oder währenddessen in meine Armbeuge. 

Ich bin sehr froh, dass Rosie nach wie vor hochwertiges NaFu bevorzugt und das für Linus abends bereitstehende Sheba meist vernachlässigt. Ich habe auch vor, nach dem letzten zur Zeit hier befindlichen Sheba-Schälchen keines mehr zu kaufen. Yuri frisst sowieso meist TroFu und Nino frisst sowohl hoch- als auch minderwertiges Futter, sodass sich nur Linus demnächst umstellen muss … ob er will oder nicht. Gesundheitlich ist es einfach besser und da muss er nun durch. Seiner Figur und seinen Zähnen wird es gut tun.  

Und zum guten Schluss kommen noch ein paar Bilder aus der Lobi’s Cattery und den beiden Katerchen, die dort am 18. Januar auf die Welt gekommen sind und von denen eigentlich einer für uns vorgesehen war, bis wir uns aus dem Bauch heraus dagegen und stattdessen für Rosie entschieden haben :-)  

2013-02-FCa-0129

 

 

    Und der stolze Papa Eliott (Mopsi) …

 2013-04-FCa-0107-Siamese-blue-tabby-point

 

 So, jetzt aber wirklich ab auf die Couch und Stufenlagerung eingenommen :-)

Ich versuche dann morgen mal vom IPad in liegender Position eine Blogrunde zu drehen. Verzeiht mir, wenn ich dann nicht alles kommentiere. Dann bin ich im Einfingersystem beim IPad ja sonst jahrelang beschäftigt ;-)  

Eure

15 Antworten auf Kleines Melderchen

  • Hallo liebe Frauke,
    oh das klingt ja gar nicht gut mit Deinem Rücken, kann Einiges davon sehe gut nach vollziehen, nicht ganz so extrem wie bei Dir, aber auch jeden Tag..und dann nehme ich auch imemr gleich Ibutad 800, was anderes hilft da auch nicht mehr! Wünsche Dir also von Herzen recht baldige Besserung und zuindest schnellstmögliche Linderung!
    Die Fotos Deiner Süßen sind wieder mal eine Wucht!
    Ganz liebe Grüße sendet Dir Deine Biene mit Babsy und Urmelchen

    • Hallo liebe Biene :-)

      Ne, das klingt leider gar nicht gut. Ibutad hat wahrscheinlich Ibuprofen als Wirkstoff oder ? Ibuprofen 800 hilft bei mir null und mir wird nur schlecht davon ;-)

      Dir auch gute Besserung und Linderung.

      Man wird halt nicht jünger ;-)

      LG Frauke

  • Neee, was sind die kleinen süssss und wie sie kuscheln, einfach herzig :klatsch: :klatsch: Dir wünsche ich vor allem Gute Besserung, das wird wohl noch eine Weile dauern und Blogrunden kannst du doch drehen,wenn es dir mal wieder etwas besser geht, diese Quälerei ist doch gar nicht gut, dann lieber öfter Stufenlagerung :anbet:

    Liebe Grüße zu dir von Mathilda :wink:

  • Wir wünschen dir auch gute Besserung und das es langsam mal aufwärts für dich geht.

    Ja, so ein Kitten kann den sonst gewohnten Ablauf gehörig umdrehen :mrgreen: Es ist doch auch schön, dass die Rosie sich so schnell eingelebt hat und die Zusammenführung so glatt gelaufen ist. Persönlich ist mit das mit Ernie zu glatt gelaufen, warten wir ab, was passiert, wenn er größer wird und mal den Macker spielen lassen muss, denn die Karten werden bestimmt neu gemischt.

    Ernie hat uns auch kein Zähnchen für die Zahnfee hingelegt :heul: . Aber Hauptsache ist ja das die Kleinen das gut weg gesteckt haben. :-)

    Die zwei Lütten sind ja auch knuffig :liebhab: Persönlich hat es mir da der Humboldt angetan :liebhab:

    Sehe es auch so mit der Blogrunde, schon dich lieber, denn das ist viel wichtiger .

    LG
    & Knuddler an die Zwerge
    Marlene

  • Hilfe, jetzt bin ich bissel bestürzt. Das klingt ja richtig schlimm bei Dir. Ach mensch, das tut mir so leid. Und ich denke schon, ich habe arge Schmerzen, wenn es mich denn mal wieder erwischt und weder Laufen noch Sitzen möglich sind. Zum Glück – toi toi toi – habe ich seit einem Jahr nur geringe Schmerzen und brauche keine Physio.
    Zur Rückengymnastik war ich mal, ein Kurs – 10 Wochen. Aber ich verfalle doch immer wieder in den alten Trott der falschen Bewegungen.
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du wieder schmerzfrei wirst!
    Danke für diese atemberaubenden Aufnahmen der Mini-Kätzchen. Oh ja, der kleine weiße Kerl hätte auch den Weg zu mir gefunden.
    Mach Dir bloß keinen Stress mit den Blogrunden, Deine Schonzeit geht vor.
    Ich denk an Dich und wünsche alles, alles Gute.

  • Gute Besserung liebe Frauke, dich hat`s ja wieder derb erwischt!
    Die kleine Rosie hat sich toll eingelebt und sieht richtig munter aus.

    Die Katzenbabys sind allerliebst, ich könnte sie so einpacken *lol*

    Pass auf dich auf und werde schnell wieder gesund!

    Liebste Grüsse ♥
    kkk

  • Schöne Katzenbilder :)
    Dir eine gute Besserung. Ich bin auch krankgeschrieben, habe die Grippe oder grippalen Infekt. Seit 5 Tagen kann ich nachts nicht schlafen…es ist zum Heulen. Heute nacht endlich Besserung und 2 x 3 Stunden Schlaf. Diese zuerst Halsschmerzen und jetzt der Reizhusten machen mich fertig. :((
    Montag muss ich wieder arbeiten gehen, hoffentlich gehts bis dahin wieder.
    Aber deine Bilder heute waren ein Augenschmaus :)

    LG
    Steffi

  • Ich wünsche dir von ganzem HERZEN ganz gute und sofortige gute BESSERUNG! Möge es endlich GUT werden!
    Der Katzenstorch hat ganze Arbeit geleistet. Deine Bilder sind einfach nur ATEMBERAUBEND!
    Alles alles LIEBE!
    Herzliche Wochenendgrüße, Luiserl

  • Hallo Frauke,
    hört sich weiterhin leider böse mit Deinem Rücken an. Die Katzen sehen süß aus. Drücke die Daumen, dass es irgendwie mit Wirbelsäulengymnastik und Spazierengehen und anderen Aktivitäten (mit möglichst wenig Medikamenten) klappt. Danke für jede Masse Kommentare. Ich könnte meinerseits bei anderen Bloggern nur einen Bruchteil davon schaffen.

    Gruß Dieter

    • Hallo Dieter,

      ja, aber das wird hoffentlich wieder. Bis einschließlich Mittwoch habe ich noch Schonfrist und dann muss ich eben unter Medikamenten ins Büro. Nutzt ja nix … der Lebensunterhalt will schließlich verdient werden :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: