Kategorien
Schnüffel-Archive

Inside7 – Woche 6

7button

Nur einen Tag zu spät in dieser Woche. Ich sagte doch, ich gelobe Besserung *ggg* Für dieses Wochenende habe ich mir auch geschworen, endlich eine Blogrunde zu drehen. Aber immer langsam ;-) Aber jetzt kommen erst einmal die Inside7 für und von Annelie.

Unverhofft …
kommt oft. Manchmal positiv und manchmal negativ. 

Aller guten Dinge …
sind drei sagt man. Ich persönlich habe eher festgestellt, dass meistens innerhalb kürzester Zeit drei Haushaltsgeräte kaputt gehen, wenn eines anfängt. Also sind vielleicht eher „aller schlechten Dinge sind drei“ richtig. 

Ich lese …
seit vorgestern endlich mal wieder. Das Buch, das ich vor einigen Monaten angefangen hatte, musste ich noch einmal von vorn beginnen, weil ich das meiste schon wieder verdrängt hatte. 

Ich bedauere …
im Moment nichts. Aber wenn ich lange genug nachdenken würde, würde mir garantiert das eine oder andere einfallen. 

Ich habe …
Dienstag meine erste Rehabilitationssportstunde zur Stärkung meiner Rückenwirbel *freu* 

Ich hoffe …
dass meine Ärztin mir morgen Schmerztabletten verschreibt, die gegen meine Schmerzen auch helfen und die meinen Kreislauf nicht in den Keller bringen. Wenn ich die nicht finde, dann wird das mit dem Sport am Dienstag nix.

Ich bin …
gerade total müde und würde mich am liebsten hinlegen. Aber da ich noch im Büro verweile, geht das schlecht. Hier steigt gerade im Konferenzraum eine große Karnevalsfete. Dementsprechend kommt heute keine Post mehr und auch keine Kundschaft. Für mich als Karnevalsmuffel bedeutet das den Rest des Tages Langeweile. 

 

Es grüßt euch aus dem im karnevalistischen Ausnahmezustand befindlichen Rheinland die

2 Antworten auf Inside7 – Woche 6

  • Hat deine Ärztin Schmerztabletten verschrieben? Och Mensch, was ich ja nicht vertrage, wenn Schmerzen mich wach halten. :panik: Du nimmst durch Schmerzen ja sicherlich eine Art Schonhaltung an oder ? Das kann ja auch noch zusätzlich zu Verspannungen führen.

    Hier ist zum Glück nichts mit Karneval :freu1: Muss das auch nicht haben ;)

    LG
    Marlene

    • Hallo Marlene,

      Tabletten nicht, aber Tropfen. Sie hatte mir beim letzten Mal Tabletten gegeben, die wirklich gut helfen, bei denen sich aber mein Kreislauf verabschiedet, da sie doch sehr stark sind. Aber sie sind eben auch die einzigen, die helfen bislang. Diese Tabletten gibt es auch in Tropfenform, sodass ich sie selbst besser dosieren kann und wir tasten uns nun an eine Dosis heran, die für mich ausreichend ist und die mir nicht auf den Kreislauf schlägt. Ich habe sie bislang zweimal nehmen müssen und bin sehr zufrieden. Da es sich schon um ein Opiat handelt führen sie leider ein wenig zu Verdauungsschwierigkeiten. Aber ich habe lieber diese als Schmerzen ;-) Ich nehme sie auch nur, wenn es wirklich nicht mehr auszuhalten ist und ich mich noch irgendwie körperlich betätigen muss. Normalerweise habe ich ja die Möglichkeit, nach der Arbeit einfach auf die Couch zu gehen und zu ruhen, da mein Männe mir dann alles abnimmt. Nur eben manchmal geht es eben nicht. Solange ich im Büro sitze und nicht viel rumlaufen muss habe ich ja auch keine Schmerzen. Diese fangen erst nach der Arbeit an, wenn meine Rückenmuskulatur so ermüdet ist, dass sie die Wirbel nicht mehr halten kann und diese dann auf den Spinalkanal drücken und den Nerv abquetschen, der bis in die Wade runter geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: