– eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge mit GöGa & den Orienauten –
Kategorien
Schnüffel-Archive

Ich habe gelesen …

Ich will dich NICHT töten von Dan Wells – Band 3 der Serienkiller-Reihe
– Leseprobe klick –

 

Meine wichtigsten Regeln lauten: sieh Mädchen nicht an, sprich nicht länger mit ihnen als nötig und, um Gottes willen, verlieb dich nicht in sie ! Doch nun ist da Marci, und sie ist unwiderstehlich. Ich möchte mit ihr zusammen sein. Ich möchte sie berühren. Ich möchte einfach ein normaler sechzehnjähriger Junge sein. Doch ich bin alles andere als das – ich bin ein Serienkiller. Ich weiß, dass es dort draußen Dämonen gibt. Ich träume von ihnen, jede Nacht. Und ich fürchte, dass das Dunkle in mir erneut die Oberhand gewinnt. Ja, ich liebe Marci. Und ich will sie nicht töten. Aber alle Regeln sind gebrochen, und wie kann ich das Schlimmste jetzt noch verhindern ?

Meine Worte zum Buch:

Nach dem Ende des letzten Bandes konnte man sich schon darauf einstellen, mit wem John Cleaver es dieses Mal zu tun bekommt, auch wenn es natürlich wieder spannend war, dahinter zu kommen, was die Fähigkeiten und auch die Schwächen des gegnerischen Dämons sein werden. Ein sehr spannendes Buch, in dem John tatsächlich Empathie zu entwickeln scheint und das Ende lässt darauf hoffen, dass John tatsächlich zu Gefühlen fähig ist und vielleicht doch nicht so viel Böses in ihm selbst steckt, wie es den Anschein zu haben scheint. Ich als Leser würde es mir wünschen, aber ob es tatsächlich so sein wird, werden die nächsten Bände zeigen. Wie schon bei einem der letzten Bände von mir erwähnt, sind die Dämonenstorys gut, aber das Drumherum … die Entwicklung von John und seiner Gefühlswelt … das ist das, was mich am Meisten fasziniert.

Band 4 … ich komme *ggg*

 

4 Antworten auf Ich habe gelesen …

  • Hallo Frauke,
    ich habe die ersten Seiten in Amazon gelesen und das Buch hört sich auch interessant an. Das Thema ist schwierig, welche dunklen Seiten der Mensch haben kann. Ein wenig erinnert mich die Konstellation an meine Passage über „Sympathy for the Devil“ von den Rolling Stones in meinem Post über Wolfgang Niedecken in Rheinbach. Da geht es um das Böse an für sich, dass es niemals vollständig verhinderbar sein wird, dass Menschen dem Teufel in sich freien Lauf lassen werden.

    Gruß Dieter

    • Hi Dieter,
      die Psyche des Menschen ist so komplex. Ein sehr interessantes Thema :-)
      Ich hoffe, ich lasse nie dem Teufel in mir freien Lauf bzw. muss ihn nicht rauslassen. Es gibt auch nur seeeehr wenige Situationen in denen ich zum Teufel werden würde und ich hoffe, dass es nie so sein wird. Eigentlich bin ich ja eher ein sehr friedliebender Mensch. Aber gerade wenn diese Menschen ausrasten, wird es schlimm glaub ich :augenroll:

      LG Frauke

  • mit 16 ein Serienkiller :panik:

    Sollte man alle Bände lesen oder geht auch quer einsteigen?

    LG
    Marlene

    • Huhu Marlene,
      bei der Reihe würde ich empfehlen von vorn anzufangen, da das Drumherum sich weiter entwickelt … samt der Hauptfigur :-)

      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: