– eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge mit GöGa & den Orienauten –
Kategorien
Schnüffel-Archive

Hase: die Pathologiebefunde sind da

frauke-avatarNachtrag 21.09.2014

Linus schafft es leider immer wieder, seinen Baby-Body auszuziehen. Sogar mit Tape-Fixierung. Also muss er nun doch diese doofe Halskrause tragen. Nutzt ja alles nix. Er darf unter keinen Umständen an der Naht lecken etc.. Ihr könnt euch vorstellen, wie begeistert er ist. Gott sei Dank reagiert El Nino nicht mehr so panisch auf die Halskrause. Er ist zwar misstrauisch und hält lieber etwas Abstand, aber allgemein ist es ein für ihn tragbarer Zustand ;-)

 

Nix ist ! Keine Befunde außer einer leichten Magenschleimhautentzündung. Anhand der eingereichten Gewebeproben konnte nur festgestellt werden, dass die Zahl der eosinophilen Granoluzyten etwas erhöht ist, was auf eine allergische Reaktion hindeutet, sodass eine leichte Futtermittelunverträglichkeit die Ursache für die Magenschleimhautentzündung sein könnte.

Darüber hinaus wäre noch die Erkrankung IBD möglich. Das ist eine Autoimunerkrankung, die meist durch eine Futtermittelallergie ausgelöst wird. Sie kann den Magen-Darm-Trakt betreffen oder auch nur eines von beidem. Aber um die wirklich ausschließen oder feststellen zu können, hätte man auch eine Biopsie vom Darm machen müssen und das wurde leider doch nicht gemacht, was ich persönlich nicht verstehen kann, nachdem man ja beim letzten Ultraschall im Bereich des Zwölffingerdarms festgestellt hat, dass dort die Darmwand grenzwertig dünn ist. Eine erhöhte Entzündungszelldichte in der Schicht der Magen-Darm-Schleimhaut ist für IBD nämlich auch charakteristisch, wobei die meisten Katzen neben Erbrechen noch andere Symptome wie Durchfall, Abmagerung etc. haben, was Linus ja nun nicht hat. Deshalb geht die Tierärztin davon aus, dass das eher unwahrscheinlich ist.

So oder so werden wir nun das Futter hier umstellen müssen. Am besten wäre noch ein Allergie-Screening, um evtl. sehen zu können, auf was Linus vielleicht allergisch reagiert. Darauf werde ich die Tierärztin bei der nächsten Kontrolle am Montag mal ansprechen. Das Gastrosel (Magensäurebinder) bekommt er jetzt erst einmal noch ca. 3 Wochen und dann wird es erst einmal abgesetzt und dann heißt es abwarten und gucken was passiert und wie sich die Dinge entwickeln werden.

Wir werden jetzt probeweise ausschließlich absolut getreidefreies Futter füttern, um zu sehen, ob das die Ursache sein könnte, denn viele Futtermittelunverträglichkeiten basieren auf Getreide im Futter. Das heißt, es wird jetzt ausschließlich hochwertiges Nassfutter für Linus geben. Ohne Lockstoffe, Zucker & Co., worauf er natürlich sonst sehr abfährt. Er ist davon nicht gerade begeistert und würde sich sogar freiwillig ungekautes Trockenfutter ohne seine Zähne runterwürgen, bevor er mit spitzen "Zähnen" wie eine Maus vom Nassfutter frisst, aber es nutzt ja nix. Trockenfutter ist zur Zeit sowieso für ihn noch absolut tabu. Wenn ein paar Wochen ins Land gegangen sind, werde ich auch getreidefreies Trockenfutter besorgen, damit ich über Tag das Trockenfutter wenigstens stehenlassen kann, denn die restlichen Ories sind ja Trockenfutterfetischisten  :augenroll: Im Moment gibt es hier Trockenfutter nur unter Aufsicht, damit Linus nicht drangeht.

Linus Naht am Bauch sieht toll aus. Keine Auffälligkeiten. Die Tierärztin hat Donnerstagabend kontrolliert. Montag geht es zur Sicherheit nochmal zur Kontrolle. Um auf jeden Fall gewährleisten zu können, dass Linus nicht an der Naht rumleckt oder sogar rumzubbelt, trägt er seit gestern Abend einen Baby-Body. Spätestens seitdem hasst er uns ;-) Aber da muss er jetzt durch ggg

Achja, die Leber ist an einer Stelle tatsächlich mittelgradig verfettet, aber da macht man wohl nix gegen.

So, habt ein schönes Wochenende ihr Lieben.

Eure

12 Antworten auf Hase: die Pathologiebefunde sind da

  • Hallo Frau Fröhlich,
    als unser Franzi sich dieses Jahr mal an der Seite eine Stelle am Bauch aufgeleckt hat, hatte Mama auch versucht ihm Ersatzfell drüber zu ziehen, aber er hatte das schnell an, als Mama das dran gemacht hatte :totlach: Zum Glück war dann bald Schorf drauf und Franzi hat die Wunde in Ruhe gelassen :mrgreen:
    Gut dass El Nino nun nicht mehr so geschockt ist wegen dem Kragen :huepfdreh:
    Schnurrer Engel und Teufel

    • Huhu Engel und Teufel :-)

      Ihr seid schon clever, ihr Katzis :-) Linus muss seinen Kragen leider bis Freitag noch tragen. Denn wenn er frühzeitig an den Fäden knabbert wäre das gar nicht gut. Aber Freitag ist ja absehbar :-)

      LG Frauke

  • Huhu Ihr Süßen,
    da waren wir mal ein paar Tage nicht hier und dann solche schweren Op's...puh...ein Glück ist alles gut verlaufen - wir drücken dem "Prolem-Hasi"ganz, ganz dolle alle hier zur Verfügung stehenden Daumen und Pfötchen, dass er schnell wieder richtig fit wird und vor allem bleibt!
    Dicke Knuddis und Grüßlein von Euren Freunden Babsy und Urmelchen sowie Biene

    • Huhu Biene,

      ja, schwer was los im Hause der Orienauten ggg Linus ist schon wieder richtig fit nach der OP. Wenn jetzt der blöde Halskragen noch weg wäre ... ;-)

      LG Frauke

  • ...ich noch mal...schau mal auf ww.katzen-fieber.de - da stehen viele Sachen zu Gedreidefreiem Futter u.ä. :) Liebe grüße Biene

  • Schön zu lesen, dass der Linus es soweit gut überstanden hat. Ärgerlich mit der Darmprobe, hat sich doch so angeboten :-( gar nicht so einfach bei einer Futtermittelunverträglichkeit und wir drücken die Daumen das durch den Wegfall von Getreide eine Besserung erzielt wird. Getreidefreies Trofu wird hier gerne gefuttert, die Peletts sind meist klein und somit auch für Linus ;)

    Eurem Hasl weiterhin gute Besserung und knuddel den Süßen von uns

    LG
    Marlene

    • Huhu Marlene,

      wir haben uns jetzt gegen hypoallergenes Futter entschieden und probieren es erstmal nur getreidefrei. Das TroFu werden wir zunächst untermischen und dann später das Hills, was sie bislang bekommen haben, immer mehr weglassen. Das hypoallergene Futter ist nicht zwingend getreidefrei, aber sämtliche Bestandteile in einem solchen Futter sind irgendwie soweit runtergebrochen, dass sie eigentlich keine Allergie auslösen können. Das hat meine Tierärztin so erklärt. Aber das Futter erscheint mir für die anderen nicht hochwertig genug und so versuche ich doch zunächst eine Ausschlussdiät auf Getreide. Beim Trockenfutter habe ich mich für Applaws entschieden. Da sollen die Bröckchen auch recht klein sein. Für El Nino und Linus ohne Zähne darf es ja auch nicht zu groß sein ;-)

      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.