Geplauder und die Inside7 – Woche 4 und 5

Ohje, ich bin schon 2 Wochen mit den Inside7 im Rückstand. Ich komm irgendwie zu nix. Mir persönlich geht es unverändert. Solange ich auf der Arbeit sitze und mich nicht viel bewege ist alles gut. Wenn ich jedoch ein paar Stunden gesessen habe und fange dann an, einige Meter zu laufen, dann schmerzt mein Bein nach wie vor bis in die Wade hinunter und ich kann nicht mehr laufen. Zu Hause ist dann nur noch Couch, massieren und einsalben angesagt. Seit Montag (MRT-Termin) weiß ich nun, dass ich Wirbelgleiten an der Lendenwirbelsäule habe und daher die Schmerzen kommen. Nächsten Montag habe ich einen Termin bei meinem Orthopäden zur Besprechung des Ergebnisses und der Behandlung … ich bin gespannt. Alles in allem werde ich noch eine ganze Weile wohl Schmerzen ertragen müssen, bis es besser wird. Heilen kann ich es sowieso nicht. Keine tollen Aussichten für die Zukunft. Aber jeder hat sein Päckchen zu tragen und somit will ich nicht meckern … es nutzt ja nichts. Was mir super leid tut ist, dass ich zukünftig dann auch gar nicht mehr mit dem Berner Untier spazieren gehen werde. Zu lange dauert es, bis ich wieder soweit auf dem Damm bin, dass ich an längere Spaziergänge denken kann. Ich habe ihn schon seit 2 Monaten nicht mehr gesehen und vermisse ihn schon.

Eine Blogrunde bei euch ist auch mehr als überfällig. Ich habe sie mir für das Wochenende fest vorgenommen. 

Heute Morgen habe ich für diesen Eintrag auch nur Zeit, weil ich gleich zum Tierarzt fahren muss. Yuri scheint sich mal wieder die Blase erkältet zu haben. Er läuft seit gestern Abend ständig aufs KaKlo und nix passiert. Das kleine Rosie-Tier werde ich gleich mit einpacken, denn sie hat sich auf dem Transport nach Hause eine Mini-Erkältung eingefangen. Sie niest seit gestern häufiger und ein Auge matscht etwas, allerdings nicht viel. Aber wenn ich sowieso zum Doc muss, dann kann ich sie auch gleich mitnehmen. Dafür musste ich mir natürlich spontan einen Tag Urlaub nehmen, denn Yuri kann ich nicht bis heute Nachmittag vertrösten. Der Ärmste tut mir richtig leid. 

Jetzt sitze ich hier und warte, denn der Tierarzt macht erst um 10 Uhr auf. Derweil machen Rosie und Nino die Wohnung unsicher und spielen fangen was das Zeug hält. Es ist schön, den Beiden zuzusehen. Nino ist endlich ausgelastet und die letzten 2 Tage schon viel ausgeglichener als sonst *freu* 

So, jetzt will ich mich aber den ausstehenden Inside7 für Annelie widmen … los gehts. 

 

7button

Woche 4 

Lachen …
ist zwar nicht die beste, aber doch auf jeden Fall eine gute Medizin. 

Weinen …
sollte man ruhig, wenn einem danach ist. Es hilft oftmals. 

Arbeiten …
muss man wohl, wenn man einen gewissen Wohlstand genießen möchte. Ich persönlich würde sonst auch als Hausfrau glücklich *ggg* 

Kochen …
ist lästig, aber unabdingbar, wenn man sich halbwegs gesund ernähren möchte und sich keine Köchin leisten kann ;-)  

Sparen …
ist auch leider unvermeidbar. 

Freuen …
tu ich mich seit Sonntag ungemein über die Wieder-Vervollständigung unseres Katzen-Quartetts und dass die Zusammenführung so klasse und unkompliziert gelaufen ist. 

Ärgern …
muss wohl leider auch sein im Leben. Zuletzt habe ich mich am Montag über eine abfällige Bemerkung eines Schulmediziners zu einer osteopathischen Behandlung geärgert. Wieso sind die allermeisten Ärzte nicht in der Lage, daran zu glauben, dass sie nicht die „Götter in Weiß“ sind und es tatsächliche neben der Schulmedizin Dinge gibt, die auch helfen und oftmals sogar besser als die Schulmedizin selbst. 

Woche 5 

Lachen …
musste ich heute Morgen schon, als ich das Spiel von Rosie und Nino beobachtete. Herrlich wie die Beiden miteinander agieren. 

Ich brauche …
keinen Fernseher, wenn ich die Beiden beobachte. Das ist viel besser als das Fernsehprogramm :-)  

Ich lese …
im Moment so gut wie gar nicht. Irgendwie fehlt es mir an Lust. Kaum zu glauben, wenn man bedenkt, wieviele Bücher ich letztes Jahr verschlungen habe (ca. 30). 

Ich bemerke …
je älter ich werde, was ich mir mit meinem Übergewicht angetan habe. Solange man keine gesundheitlichen Probleme hat, schiebt man das Thema gerne auf die Seite. Heute sehe ich, was ich davon habe und muss mit den Konsequenzen leben. Dafür hat es auf der anderen Seite natürlich endlich „klick“ gemacht und ich mache zur Zeit alles, was mir möglich ist, um abzunehmen. 

Ich denke …
im Moment eher negativ als positiv, wenn es sich um meine Gesundheit dreht. Es ist noch so ein weiter Weg bis zur Linderung meiner Beschwerden bezüglich des Laufens, sodass ich einfach kein Licht im Dunkel sehe. 

Langeweile …
hab ich zwar selten, aber es kommt vor. In der Regel nerve ich dann den GöGa ;-)  

Manchmal …
wünschte ich … das lasse ich jetzt einfach mal offen. 

Das waren sie mal wieder. Meine Gedanken zu Annelies Inside7. Ich gelobe Besserung was die Pünktlichkeit anbelangt. 

Habt einen wunderschönen Donnerstag. 

Eure

2 Antworten auf Geplauder und die Inside7 – Woche 4 und 5

  • Hallo Frauke,
    bei vielen Bloggern bin ich auch mit dem Kommentieren im Rückstand. So wie jetzt bei Dir, schreibe ich einiges auf die Schnelle, dass Du weißt, dass es mich noch gibt. Ich bin auch viel zu sehr mit meinen eigenen Texten beschäftigt. Ich habe wieder mal eine Phase, wo ich so vieles ausspeichern muss, dass ich dies mit höherer Priorität auch machen möchte.

    Schönen Gruß und viel Spaß mit Euren Katzen
    Dieter

    p.S.: ich hoffe und gehe davon aus, dass wie Eure Katzenschar auch kennen lernen werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 
Kategorien
Schnüffel-Archive