Kategorien
Schnüffel-Archive

Es ist ausgestanden ;-)

Humboldt konnte Rosie davon überzeugen, dass er absolut harmlos ist und sich gut zum Spielen eignet, wenn das alles auch noch sehr zaghaft von statten geht. Gegen Humboldt ist Rosie doch schon eine echte Granate. Der Kleine ist ja gerade mal halb so „alt“ wie sie und muss erst einmal wachsen, um mit ihr mithalten zu können, was Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer anbelangt. Aber das wird schon. Gott sei Dank hat sie ja auch Nino, der sie nebenbei fordert und auch Yuri lässt sich ja ab und an zum Spielen überreden :-)

Seite heute Morgen haben die Beiden nun mehrfach nachlaufen gespielt. Mal Rosie vorneweg und mal Humboldt. Auch den Kratzbaum hat der kleine Mann heute das erste Mal bestiegen und dort gleich eine Runde geschlafen. Wo Linus an allen Ecken und Enden überquillt, da füllt der Lütte gerade mal einen Bruchteil von aus *ggg*

Zu uns Menschen ist er absolut anhänglich und schmusig und er schläft bislang am liebsten auf meinem GöGa oder mir. Ich bin gespannt, wann er das erste Mal bei den anderen oder bei einem der anderen Katzen liegen wird.

Heute waren sowohl er als auch Rosie nach dem Spielen heute Morgen einfach fertig mit der Welt. Ich denke, dass die Angespanntheit der letzten Tage abgefallen ist und sie nun einfach platt sind.

Yuri ist definitiv eingeschnappt. Er faucht ab und an immer noch. Man merkt ihm jedoch an, dass er einfach verärgert ist, weil wir oder insbesondere ich mich in den letzten Tagen meist um Humboldt und Rosie gekümmert habe, weil ich dort aufgrund der anfänglichen Angst von Rosie den meisten Bedarf sah. Dadurch ist Yuri, der sehr an bzw. wörtlich auf mir hängt, natürlich zu kurz gekommen und das verbindet er natürlich mit dem Kleinen.

Morgen werde ich mich dann bevorzugt um Yuri kümmern, damit er nicht mehr schmollt ;-)  

Habt noch einen wunderschönen Abend.

Eure

10 Antworten auf Es ist ausgestanden ;-)

  • schmacht… seufz…

    Gut das ich weiss, dass über Räuber keine anderen Götter *gg* neben sich duldet.
    Sonst hätte ich im Haus auch mehr als eine Katze.

    Besonders die jungen sind zu goldig… sie müssten so bleiben ;-)
    Eine Art Minikatzen.
    Ich bin gespannt was sich an unserer neuen Wohnung tut.
    Sammy kommt zumindest im Nachbarhaus, das ist schon mal amtlich und total cool.

    Ich wünsche dir einen wonnigen Mai und wundervolle Katzenstunden und -Jahre.

    Sei ganz lieb gegrüsst ♥
    kkk

    • Huhu liebe kkk :-)
      Ja, die Kleinen sind schon obersüß *lach*. Aber an seinen „Alten“ weiß man dafür was man hat und die Bindung ist viel tiefer und intensiver :-)
      Ich hoffe, ich komme baldigst nochmal zu einer Blogrunde *augenroll* … bin gar nicht informiert, was im Moment in Bloggerhausen so los ist ;-)

  • :liebhab:

    Färben sich nun langsam seine Augen?
    Alter dafür hätte er ja oder?

    Wie schön das Rosie den Kleinen nun freundlich annimmt. War ja nur eine Frage der Zeit. So können die Großen dann schön kuscheln, während die Kleinen die Bude rocken :cool:

    LG
    Marlene

    • Hallo Marlene,

      seine Augen werden sich wohl nicht färben. Er wird blaue Augen behalten. Sie könnten sich höchstens in der Helligkeit noch ändern, wobei ich davon ausgehe, dass er das dunkle Blau behält … das hat sein Papa nämlich auch *ggg*

  • Na bloß gut, nun wird es vielleicht etwas ruhiger. Hach, sind das wieder so superscharfe und süße Aufnahmen. Der Kleine sieht verdammt gut aus, er hat irgend etwas Besonderes an sich. Das vierte Foto gefällt mir so sehr, ich muss schmunzeln dabei.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  • Das Bild mit Deinen drei „alten“ Herren ist wunderschön :) – leider wird es solche Bilder bei meinen Katzen nie geben.

    • Das ist schade, dass das Kuscheln bei euch so nicht möglich ist.
      Hier ist das ja ein täglicher Anblick. Das ist der Vorteil bei Orientalen … sie brauchen dieses Miteinander sehr und nur wenige Einzeltiere wollen mit anderen Katzen nichts zu tun haben.

  • Ganz, ganz tolle Fotos. Die ‚Alten‘ wunderschön und elegant und die Lütten einfach nur niedlich.
    Ach Frauke… sei froh, dass ich so weit weg wohne, sonst hättest du die Kleinen nicht mehr :pfeif:

    Lg, Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: