Kategorien
Schnüffel-Archive

Ein paar letzte Worte …

… zum Thema „meine Mama“ :heul:  

Ich hoffe, ich trete jetzt niemandem auf die Füße und ihr versteht meine Entscheidung.

Ich habe von so vielen Seiten aus dem Netz in den letzten 2 schweren Monaten Zuspruch erhalten und dafür danke ich euch Allen von Herzen. Auch wenn man von Außen und aus der Ferne nicht wirklich helfen kann, so geben auch Worte sehr viel Kraft. Sie lassen einen den Mut nicht verlieren, sie trösten und lassen wissen, dass man nicht allein ist, auch wenn es einem zwischenzeitlich selbst immer mal so vorkommt.

Es waren so viele Mails und Kommentare eurerseits, die ich eigentlich gerne einzeln beantworten möchte, aber dann wäre ich etwas länger beschäftigt und eigentlich möchte ich das Thema für mich jetzt so schnell wie möglich abschließen. Ich möchte aus dem Tief wieder hinaus, in dem ich mich zur Zeit noch befinde und dafür brauche ich einfach einen gewissen Abstand zu diesem Thema in jeglicher Hinsicht und so möchte ich euch Allen an dieser Stelle einfach allgemein meinen Dank für euren Zuspruch aussprechen. Ich hoffe,  ihr könnt das nachvollziehen und seid mir nicht böse, wenn ich nicht persönlich jedem schreibe.

Ich kann gar nicht gut machen, was ihr durch eure Worte für mich getan habt … ich kann nur „Danke“ sagen. „Danke“, dass ich Leute wie euch habe … jeder Einzelne wird wissen, wer gemeint ist.

xmas scrapkit 6 item 27

  

  Ganz ganz lieben Dank !!!

 

Eure

froehlich1, die so langsam das fröhlich sein wieder für sich entdecken muss.

 

4 Antworten auf Ein paar letzte Worte …

  • Das tut mir alles so leid und ich wünsche dir ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.

    Liebe Grüße von Mathilda :herz:

  • Mein liebe Frauke,
    ich wünsche Dir und Deinem Mann von Herzen alles Gute und trotz allem ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr – möge es für Euch besser wie das jetzige werden, wieder Glück bringen und vor allem recht viel Gesundheit für Euch und die Miezies ! Ganz liebe Grüße und Knuddelchens von Deiner Biene mit Babsy und Urmelchen

  • Ich kann dich voll und ganz verstehen, auch wenn ich meine Eltern noch habe. Doch im Laufe meines Lebens sind so viele Menschen schon vor mir gegangen und ich auch bei fast jedem das auch ganz schnell hinter mich lassen müssen. Ich kann mich nicht so damit befassen wie so mancher das tun würde…
    Mach dir keinen Kopf! Lebe dein leben, denn das geht weiter.
    Das bedeutet nicht das du das deiner Mutter nicht würdigst.
    Es deutet viel mehr das du in in so tiefer Trauer verfällst und das hätte deine Mama nicht gewollt.
    Halte ihr Andenken in Ehren und denke in Liebe an sie zurück und lebe so wie du magst. Es kommen noch genug düstere Stunden.

    Alles Liebe kkk

    Trotz allem…
    :liebe:
    Wünsche nette Weihnachtstage,
    das ist doch klar und ohne Frage.
    Bei Tannenduft und Kerzenschein,
    möge alles schön und fröhlich sein.

    Autor unbekannt

  • Liebe Frauke,
    unser Verständnis hast du. Wir sind dir nicht böse.
    Wir wünschen dir viel Kraft – besonders bei der Auflösung der Wohnung. Das wird sicher noch mal schwer werden.
    Fühl dich umarmt.
    Deine Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: