Kategorien
Schnüffel-Archive

Zitate über Tiere allgemein

 

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

Mahatma Gandhi

 

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Ganze Weltalter von Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten.

Christian Morgenstern

 

Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort “Tierschutz” überhaupt geschaffen werden musste.

Theodor Heuss

 

Was ist der Mensch ohne Tiere. Wären alle Tiere fort, so stürbe der Mensch an großer Einsamkeit des Geistes.

Häuptling der Suquamish- und Duwamish-Indianer

 

Noch sind wir weit entfernt, das tierische Leben erkannt zu haben, und noch studieren wir an Tieren, in der Absicht, uns selbst kennen zu lernen.

Alfred Brehm

 

Die Kenntnis der Tiere ist eine Voraussetzung für die Selbsterkenntnis des Menschen.

Berhard Grzimek

 

“Haben Tiere eine Seele und Gefühle” kann nur fragen, wer über keine der beiden Eigenschaften verfügt.

Dr. Eugen Drewermann

 

Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

Maxim Gorki

 

Grausamkeit gegen Tiere ist eines der kennzeichnendsten Laster eines niederen und unedlen Volkes.
Auschwitz beginnt da, wo einer im Schlachthof steht und sagt: es sind ja nur Tiere.

Theodor W. Adorno

 

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen.

Leonardo da Vinci

 

Gott wünscht, dass wir den Tieren beistehen, wenn sie der Hilfe bedürfen. Ein jedes Wesen hat gleiches Recht auf Schutz.

Franziskus von Assisi

 

Die Grundlage jeder menschlichen Gesellschaft, in der untrennbaren Gemeinschaft der Menschen mit den anderen lebenden Wesen und der natürlichen Umgebung, in der er lebt, sollte das Mitgefühl sein.

Richard Wagner

 

Ich gebe nicht viel auf die Religion eines Mannes, für dessen Hund oder Katze sie nichts gutes bedeutet.

Abraham Lincoln

 

Man kann in Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann erstaunlich viel aus ihnen herausstreicheln.

Astrid Lindgren

 

Eine gute Tat an einem Tier ist genauso verdienstvoll wie eine gute Tat an einem Menschen, während eine grausame Handlung an einem Tier genauso schlimm ist wie einen grausame Tat an einem Menschen. Wer immer auch freundlich zu den Geschöpfen Gottes ist, ist freundlich zu sich selbst.

Mohammed

 

Wehe dem Menschen, wenn auch nur ein einziges Tier beim Jüngsten Gericht sitzt.

Christian Morgenstern

 

Vielleicht haben die Vögel erst fliegen gelernt als der Mensch auf die Welt kam!?

Art van Rheyn

 

Die Jagd ist nicht die eines denkenden Wesens würdige Beschäftigung. Es steht zu befürchten, dass die Menschen, die sie ausüben, ebenso unmenschlich gegen Menschen werden, wie sie es gegen Tiere sind, oder dass die grausame Sitte, mit Gleichgültigkeit Schmerzen zu verursachen, ihr Mitgefühl für das Unglück ihrer Nebenmenschen abstumpft.

Friedrich der Große – König von Preußen

 

Wenn der Mensch den Tiger umbringen will, nennt man das Sport. Wenn der Tiger den Menschen umbringen will, nennt man das Bestialität.

Georg Bernhard Shaw

 

Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein.

Arthur Schopenhauer

 

Jäger sind Menschen, denen niemand ausreden kann, dass es für einen Rehbock kein größeres Vergnügen gibt, als von einer Kugel getroffen zu werden.

Brigitte Bardot

 

Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf. Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit.

Theodor Heuss

 

Tiere haben ein Recht auf Leben. Es gibt nichts, was alle Menschen von allen Tieren unterscheidet.

Jeremy Bentham

 

Vom Tiermord zum Menschenmord ist nur ein Schritt.

Leo Tolstoi

 

Auf Tiere könnte ich nie schießen, die müssten schon Selbstmord machen.

Hans-Dietrich Genscher