Ich fühl mich sooooooo schlecht !

Da bekomm ich einen Award verliehen, freue mich total darüber und will ihn doch ablehnen, denn der Erhalt ist unter anderem mit der Bedingung verknüpft, dass man ihn an 10 Blogger weiterreichen muss. Aber ich lese weit mehr als 10 Blogs und alle sind auf ihre Weise toll (sonst würde ich sie ja nicht lesen) und ich will einfach niemanden enttäuschen, also habe ich beschlossen, den Award nicht anzunehmen. Die liebe Malina, die mich dafür vorgesehen hatte, ist jetzt traurig, aber nicht böse mit mir.

Eine andere Bedingung war, 10 Fragen zu beantworten und sich 10 neue auszudenken, die es dann wiederum für den Nächsten zu beantworten galt. Da ich so etwas gerne mache, habe ich mir überlegt … ich mache ein Stöckchen daraus, dass jeder gerne mitnehmen darf ;-)

Also … hier die Regeln für dieses Stöckchen. Ich beantworte jetzt die 10 Fragen von Malina und schreibe für euch 10 neue Fragen auf, die IHR wiederum beantworten müsst und euch dann für die nächsten Stöckchenaufsammler 10 neue Fragen ausdenkt … klar soweit ? :-) So könnt ihr dieses Stöckchen dann eigentlich auch bei anderen Bloggerinnen und Bloggern immer wieder selbst aufheben, wenn euch die aktuellen Fragen gefallen, weil sich die Fragen ja ständig ändern … ein “Stöckchen in Dauerschleife” sozusagen.

OK … los geht’s mit Malinas Fragen.

1)
Übst Du als erwachsener Mensch, der Du nun bist, den Beruf aus, den Du schon als Kind ausüben wolltest oder hat sich Deine berufliche Laufbahn letzten Endes doch anders entwickelt ?
Also ich übe “Mama und Papa sei Dank” nicht den Beruf aus, den ich als Kind ausüben wollte. Ich wäre jetzt Tierarzthelferin oder Floristin. Tierarzthelferin könnte ich mir immer noch sehr gut vorstellen, was mein Interesse anbelangt, Floristin jedoch überhaupt nicht. Allerdings bin ich auch heilfroh, dass ich mich als Jugendliche dazu habe drängen lassen, eine Ausbildung in der Verwaltung anzustreben, denn sonst wäre ich heute nicht da, wo ich wäre und ich fühle mich hier sehr wohl und bin froh, dass ich geldtechnisch nicht unterbezahlt und arbeitszeittechnisch recht uneingeschränkt bin, wie leider viele andere Menschen … so auch Tierarzthelferinnen und Floristinnen ;-)

2)
Wenn Du Dich mit nur einem Wort beschreiben müsstest, welches Wort träfe am Besten auf Dich zu und warum ?
Ooooh, da gab es gleich zwei in der engeren Auswahl. Das eine wäre “anders” gewesen, entschieden habe ich mich aber für: autentisch ! Ich bin so wie ich bin und ganz schlecht darin, mich zu verstellen. Ich sage was ich denke, fahre nicht immer gut damit, aber man weiß immer, woran man bei mir ist. Nichts liegt mir ferner, als jemandem irgendwas weismachen zu wollen, was ich nicht bin oder nicht denke. Hat auch manchmal Nachteile, aber in meinen Augen wesentlich mehr Vorteile. Bislang bin ich sehr gut damit gefahren. Und die Leute, die das nicht verstehen oder etwas von mir Gesagtes nicht verstehen wollen (z. B. falsches Selbstbild, nicht kritikfähig sind) und dabei auf der Strecke bleiben, mit denen hätte ich sowieso auf Dauer nix anfangen können.

3)
Hast Du eine Lieblingszahl ? Wenn “Ja”, welche und warum ?
13 und ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, warum *ggg* Vielleicht, weil die 13 für so viele andere Menschen dank eines Aberglaubens eine Unglückszahl ist. Ich halte nix von Aberglauben wie schwarze Katze von links oder rechts, unter einer Leiter durchgehen, Spiegel zerdeppern etc. etc. ;-)

4)
Worauf könntest Du in Deinem Leben gut verzichten und worauf auf gar keinen Fall ?
Auf viele Menschen, denn ohne gewisse Menschen wäre die Welt ein friedlicherer Ort. Auf keinen Fall verzichten könnte ich auf das Leben mit Katze und / oder Hund. Auf meinen GöGa möchte ich natürlich nicht verzichten, weil ich ihn seeeeehr liebe, aber wenn es ihn nicht gäbe, dann könnte ich auf einen menschlichen Partner verzichten, würde aber nie ohne Katze und / oder Hund leben wollen. Ist für so Manchen mit Sicherheit nicht nachvollziehbar, aber ich bin, wie oben kurz angedeutet, in vielen Dingen “anders”.

5)
Welche Jahreszeit magst Du am Meisten und warum gerade diese ?
Frühling ! Alles erwacht nach einem langen und dunklen Winter wieder zum Leben. Ein neuer Zyklus beginnt und bald erhellen wieder Sonne und Wärme unser Leben. Es ist angenehm draußen, man kann bald schon wieder ohne Jacke vor die Tür, ohne dass es wie im Hochsommer zu heiß wäre.

6)
Viele Menschen geben ihren Autos Namen. Du auch ? Wenn “Ja”, wie hast Du Dein Auto genannt und warum hast Du gerade diesen Namen für das Vehikel ausgewählt ?
*ggg* … also so einige Leser meines Blogs werden den Namen meines Wagens ja kennen, denn ich habe ihn vor einem Jahr, als ich ihn gekauft habe, direkt verkündet. Mein kleines Gefährt heißt Knut. Warum ? Keine Ahnung … er kam mir innerhalb kürzester Zeit einfach in den Sinn und schien mir irgendwie sehr passend :-)

7)
Könntest Du Dir vorstellen auszuwandern ? Wenn “Ja”, wohin würde es Dich am Ehesten ziehen – Norden oder Süden ?
Definitiv “nein!” Ich bin sehr heimatverbunden. Ich lebe von Geburt an in der selben Gemeinde. Auch wenn ich im Laufe der Jahre in drei verschiedenen Ortsteilen gelebt habe. Ich genieße es, dass ich fast jeden Winkel hier kenne. Es würde mir sehr schwerfallen, weiter weg zu ziehen und auswandern käme gar nicht in Frage. Der einzige Ort, an den ich sonst freiwillig ziehen würde, wäre das kleine Örtchen “Weerberg” in Österreich, mit dem ich mich über meinen verstorbenen Vater sehr verbunden fühle.

8)
Was ist Deine absolute Lieblingsspeise und warum ?
Eine absolute Lieblingsspeise habe ich gar nicht. Ich esse generell gerne und mag eigentlich fast alles :-) Ich würde es mal so eingrenzen … eine Vorliebe habe ich für Nudeln in allen Variationen. Da komm ich ganz nach der Mama *ggg*

9)
Gibt es einen (oder mehrere) Menschen, der/die Dein Vorbild ist/sind ? Wenn “Ja”, wer ist es und warum ?
Ganz klar … Mama und Papa. Sie haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin. Ich bin charakterlich eine sehr gute Mischung aus Beiden. Wären nur ein paar Menschen mehr so wie sie sind bzw. waren.

10)
Welchen Ratschlag/Lebensweisheit würdest Du Deinem Kind mit auf seinen Lebensweg geben, wenn es Dich danach fragt ?
Immer ehrlich und offen sein.

 

Soooooo und hier kommen nun die 10 Fragen für euch zum Mitnehmen :-)

 

1)
Ihr müsst gezwungenermaßen für den Rest eures Lebens auf eine einsame Insel in der Südsee ziehen. Für den Körper notwendiges Essen, Trinken und eine kleine bescheidene Behausung mit Schlafstätte zum Überleben wäre gesorgt. Es gibt jedoch keinerlei Luxusgüter und keinen Strom. Aber ihr könntet ohne Probleme überleben. Ihr dürft 6 Dinge mitnehmen … was wäre es ?

2)
Ihr dürftet einen Tag in den Körper eines anderen Menschen schlüpfen und dessen Platz einnehmen. Wer wäre es ?

3)
Wenn ihr die Chance bekämt und es euch nichts kosten würde, würdet ihr so etwas extremes wie Bungee-Jumping, House-Running, Fallschirmspringen etc. ausprobieren und wenn ja, was ? Oder wärt ihr genauso eine Schiss-Bux wie ich ? *ggg*

4)
Glaubt ihr an einen / mehrere Götter ? Wenn ja, an welche/n ? Christ, Buddhist, Hindu, Moslem, Zeuge Jevohas etc. etc. oder seid ihr Atheist ? Ich kann mit allen Antworten leben :-)

5)
Ihr trefft eine gute Fee und habt 3 Wünsche frei. Welche wären es ?

6)
Mögt ihr Gesellschaftsspiele ? Wenn ja, was ist euer Lieblingsspiel ?

7)
Ihr könnt wählen … 1 Tag ein Vogel sein und die ganze Welt von oben betrachten können oder doch lieber wie ein Wal die Tiefen des Meeres erleben dürfen ?

8)
Selbst Fußball-Fan oder Ehegatte / Kinder ? Für welchen Verein schlägt das jeweilige Fußballherz ?

9)
Ich schlage euch verschiedene Events vor, bei denen ihr als Zuschauer dabei sein könntet. Welches würdet ihr wählen und wenn ihr euch entschieden habt, wofür genau (z. B. Peter und der Wolf in der Semper-Oper in Dresden) oder würdet ihr gleich mehrere Sachen gerne machen ? Hier die Auswahl: Besuch einer beliebigen Oper/Konzerts/Musicals an einem beliebigen Ort, Besuch eines beliebigen Sportereignisses an einem beliebigen Ort, Besuch einer Fernsehshow, Besuch eines Sterne-Restaurants inkl. Bekochung durch den Chef selbst (Lafer, Lichter etc.)

10)
Terminkalender in guter alter Papier-/Buchform oder digital (Handy etc.) oder macht euer Gehirn im Gegensatz zu meinem noch soweit mit, dass ihr euch alles merken könnt ? :-)

 

So, viel Spaß beim Beantworten der Fragen und dem Ausdenken von Neuen :-)

Eure

8 Antworten auf Blog-Award und ein “Stöcken in Dauerschleife”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: