Begegnungen in der Mittagspause

 

Unser Bürogebäude liegt keine 300 m vom Rhein entfernt, sodass ich mittags bei schönem Wetter an den Rhein hinunter gehen kann, um abzuschalten. Allerdings mache ich das viel zu selten.

Letzte Woche brauchte ich Luft und so nahm ich meine Digicam, die ich immer in meiner Handtasche dabei habe, mit, um euch den Blick auf den Rhein zu zeigen, der sich mir bietet. 

 

13 Antworten auf Begegnungen in der Mittagspause

  • Immer wenn ich am Wasser bin hoffe ich, eine Ratte aufs Bild zu bekommen. Leider ist mir das noch nie gelungen. Ich mag zwar die Viecher nicht besonders, aber fotografieren würde ich sie schon mal gerne :-)
    Um die Lage deines Arbeitsplatzes bist du zu beneiden.

  • Ach, ich kann schon verstehen, dass der Rhein so viel besungen wurde in den Liedern. Es ist schon sehr schön an deinem Plätzchen.
    Liebe Grüße von der Gudrun

  • Möwen mag ich ja sehr, Enten auch, aber bei einer Ratte weiß ich nicht genau, jedenfalls sieht sie recht harmlos aus.
    Liebe Grüße von Mathilda :daumenhoch:

  • Schöner Platz und Ausblick zum Verweilen :)

    Möwen finde ich ja auch klasse.
    HJier an der Nordsee gibt es die ja auch. Nun sind wir ja mehr Binnenland, aber manchmal schon erstaunlich wie viele Möwen sich da verirren. Auch jetzt gerade in der Zeit wo Bauern ihre Ernte einholen, vermehrt Möwen. Persönlich für mich erst so seit zwei drei jahren der Fall. Denn wenn ich vom Büro nach Hause fahre hocken manchmal einige auf einem Feld, das war die Jahre zuvor nicht der Fall. Somit muss da für die Nahrungssuche an der Küste ja was passiert sein *vermut*

    Auch wenn ich Möwen sehe muss ich immer an den Film Nemo denken *meins, meins, meins* :mrgreen:

    LG
    Marlene

    • Meins, meins, meins … jaaaaa, die Szene ist unvergesslich Marlene :-)
      Bei uns am Rhein gab es schon immer viele Möwen. Die Enten teilen gezwungenermaßen das Brot mit ihnen, dass eigentlich für sie gedacht ist ;-)

      LG Frauke

  • Die Ratzi will sich wohl nasse Füße holen, was? :-) Und die Möwen waren auf die Schnitten, die nicht mehr gemampft werden wollen :mrgreen: Mama ist neidisch, dass du so toll deine Mittagspause verbringen kannst :nicken:
    Schnurrer Engel und Teufel

    • Insgesamt waren es 3 Ratzis Engel & Teufel :-)
      Die hatten ihre Behausung unter einem Busch am Ufer. Bei den Enten finden sie natürlich Brotreste vom Füttern. Ein idealer Wohnort ;-)

      LG Frauke

  • Ach die Fotos sind aber hübsch. Toll, dass Du während Deiner Pause am Rhein spazieren gehen kannst. Mir bleibt zum „Entspannen“ leider nur die überfüllte Stadt während der Pause.

    LG
    Malina!

    • Huhu Malina,

      in die Stadt könnte ich auch gehen. Die Innenstadt ist auch nur 5 Gehminuten entfernt. Aber darauf kann ich gut verzichten. In die Stadt geht es nur, wenn es nicht anders geht und das ist Gott sei Dank seeeehr selten der Fall :-)

      LG Frauke

  • Du magst Ratten? Weiße als Haustier vielleicht, aber im Grundstück möchte ich keine haben. Unsere Katze hatte früher immer welche angebracht, herrje war das eklig – manchmal nur noch Teile :green:
    Liebe Grüße von Kerstin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 
Zufallsbilder Galerien
2016-12-FCa-0099-Krauskopfpelikan 2016-07-FCa-0436-Stockente 2016-09-FCa-0135
Kategorien
Schnüffel-Archive