Kategorien
Schnüffel-Archive

An den Stallberger Teichen

Weil das Wetter nach einer ganzen Woche fast nur Regen und Gewittern heute wieder sonnig und trocken sein sollte, hatte ich mir für heute einen Tag Urlaub gegönnt. :-)

Ich war ein wenig hin und her gerissen, wo ich ihn verbringen wollte. Mit der Kamera raus, das stand fest. Tierchen fotografieren stand auch fest … nur wo ? ;-)

Entschieden habe ich mich für die Stallberger Teiche bei Siegburg. Sie liegen wie die Lohmarer Teiche im Lohmarer Wald … nur, dass sie eben direkt bei Stallberg liegen.

Es handelt sich insgesamt um eine alte Teichwirtschaft mit Karpfen, Hecht, Schleie und einigen anderen Fischen. Teils werden die Teiche auch heute noch bewirtschaftet. Einen ziemlich großen Koi habe ich in einem der Teiche allerdings auch gesehen. :-( Aus falsch verstandener Tierliebe landete er, aus welchem Grund auch immer, hier. Es  geht ihm dort bestimmt auch wunderbar, allerdings greift er als Neozoen in die heimische Teichlandschaft ein und kann damit großen Schaden anrichten. Naja, bei der nächsten Ablassung der Teiche wird er mit Sicherheit rausgeholt werden.

Ich wollte eigentlich schon in aller Herrgottsfrüh dort aufschlagen, um evtl. Libellenschlupfe zu finden. Allerdings können Pläne sich ja auch einmal ändern und so kam ich erst gegen 9.30 Uhr dort an.

Libellenschlupfe habe ich keine gesehen. Dafür Karpfen, 2 Ringelnattern, die sich an einem Teichufer sonnten, aber sich nicht fotografieren lassen wollten, Teichhuhn, Blässhuhn, Fischreiher, brütende Haubentaucher, Schwäne, Kormoran, Enten, Marienkäfer und gaaaaanz viele nicht näher bestimmte Kleinlibellen.

Durch die Feuchtigkeit des Regens der ganzen letzten Woche und der Wärme heute, war es rund um die Teiche mega schwül und ich war in kürzester Zeit nass geschwitzt *bäääääh*.

Großlibellen habe ich auch eine Menge gesehen … allerdings nur fliegend über den Teichen. Erkannt habe ich Vierfleck, Plattbauch und Falkenlibelle.

Auf dem Rückweg hatte ich aber schließlich in Sachen Großlibellen doch ein wenig Glück. Ich fand eine Große Heidelibelle, die noch recht frisch war und sie ließ sich sogar ohne Weiteres eine ganze Zeit lang ablichten.

Hier nun ein paar wenige Bilder des Tages.

 

 

Da die Panzer Waschanlage in der Wahner Heide nicht ganz so weit von den Stallberger Teichen weg ist, bin ich im Anschluss dort hingefahren, um den Morgen ausklingen zu lassen.

Eine Ringelnatter ließ sich kurz blicken … allerdings wirklich ganz kurz, ein Foto war nicht drin … und ansonsten tat sich außer Fröschen und einer Menge Kleinlibellen nix.

Tja, morgen heißt es leider wieder arbeiten. :-(

Habt noch einen schönen Montagabend.

Eure

 

 

15 Antworten auf An den Stallberger Teichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: