– eine fotografierende Rheinländerin im Vorgebirge mit GöGa & den Orienauten –
Kategorien
Schnüffel-Archive

An den Stallberger Teichen

Weil das Wetter nach einer ganzen Woche fast nur Regen und Gewittern heute wieder sonnig und trocken sein sollte, hatte ich mir für heute einen Tag Urlaub gegönnt. :-)

Ich war ein wenig hin und her gerissen, wo ich ihn verbringen wollte. Mit der Kamera raus, das stand fest. Tierchen fotografieren stand auch fest ... nur wo ? ;-)

Entschieden habe ich mich für die Stallberger Teiche bei Siegburg. Sie liegen wie die Lohmarer Teiche im Lohmarer Wald ... nur, dass sie eben direkt bei Stallberg liegen.

Es handelt sich insgesamt um eine alte Teichwirtschaft mit Karpfen, Hecht, Schleie und einigen anderen Fischen. Teils werden die Teiche auch heute noch bewirtschaftet. Einen ziemlich großen Koi habe ich in einem der Teiche allerdings auch gesehen. :-( Aus falsch verstandener Tierliebe landete er, aus welchem Grund auch immer, hier. Es  geht ihm dort bestimmt auch wunderbar, allerdings greift er als Neozoen in die heimische Teichlandschaft ein und kann damit großen Schaden anrichten. Naja, bei der nächsten Ablassung der Teiche wird er mit Sicherheit rausgeholt werden.

Ich wollte eigentlich schon in aller Herrgottsfrüh dort aufschlagen, um evtl. Libellenschlupfe zu finden. Allerdings können Pläne sich ja auch einmal ändern und so kam ich erst gegen 9.30 Uhr dort an.

Libellenschlupfe habe ich keine gesehen. Dafür Karpfen, 2 Ringelnattern, die sich an einem Teichufer sonnten, aber sich nicht fotografieren lassen wollten, Teichhuhn, Blässhuhn, Fischreiher, brütende Haubentaucher, Schwäne, Kormoran, Enten, Marienkäfer und gaaaaanz viele nicht näher bestimmte Kleinlibellen.

Durch die Feuchtigkeit des Regens der ganzen letzten Woche und der Wärme heute, war es rund um die Teiche mega schwül und ich war in kürzester Zeit nass geschwitzt bäääääh.

Großlibellen habe ich auch eine Menge gesehen ... allerdings nur fliegend über den Teichen. Erkannt habe ich Vierfleck, Plattbauch und Falkenlibelle.

Auf dem Rückweg hatte ich aber schließlich in Sachen Großlibellen doch ein wenig Glück. Ich fand eine Große Heidelibelle, die noch recht frisch war und sie ließ sich sogar ohne Weiteres eine ganze Zeit lang ablichten.

Hier nun ein paar wenige Bilder des Tages.

 

 

Da die Panzer Waschanlage in der Wahner Heide nicht ganz so weit von den Stallberger Teichen weg ist, bin ich im Anschluss dort hingefahren, um den Morgen ausklingen zu lassen.

Eine Ringelnatter ließ sich kurz blicken ... allerdings wirklich ganz kurz, ein Foto war nicht drin ... und ansonsten tat sich außer Fröschen und einer Menge Kleinlibellen nix.

Tja, morgen heißt es leider wieder arbeiten. :-(

Habt noch einen schönen Montagabend.

Eure

 

 

15 Antworten auf An den Stallberger Teichen

  • Eine schöne Fototour mit tollen Aufnahmen hast du gemacht. Solche Feuchtgebiete fehlen bei uns. Bisher sagte ich "leider", nach den Überschwemmungen überall bin ich allerdings dafür dankbar :-)

    • Danke Ute. :-)
      In Sachen Überschwemmungen kann ich es verstehen. Die Teiche sind auch arg voll und einer davon tritt an manchen Stellen auch etwas übers Ufer schon. Aber ich möchte sie nicht missen ... nur die Mücken könnten mir gestohlen bleiben. ;-)
      LG Frauke

  • Wieder wunderschöne Naturaufnahmen liebe Frauke. Du hast echt ein Händchen für sowas.

    LG Gabi

  • Hallo Frauke,

    es freut mich, dass Du an den Teichen erfolg hattest. Die Heidelibelle gefällt mir sehr gut. Aber auch die Kleinlibellen sind schön von Dir aufgenommen. Das mit den Haubis finde ich sehr interessant :hechel: . Da werde ich bei nächster Gelegenheit mal schauen müssen, eventuell kann man ein Wassertaxi aufnehmen :green: .

    VG
    Helmut

  • Du und deine Libellen :liebe:

    Der Koi kann ja nur ausgesetzt worden sein :skeptisch: Finde so etwas nicht gut.
    Wenn dann sollen sie ihn verschenken, ein neues Zuhause suchen, nichts so ... :haue:

    Ich hoffe ihr ward alle schon über 18 ... wegen der Paarung :green:

    LG
    Marlene

  • wieder sensationelle fotos und viel fachwissen vermittelt. einfach nur toll und herzlichen dank! bei dir macht so eine anschauliche(!) unterrichtsstunde immer mega-spaß!!!
    hihi, da hatten wir beide am montag frei und haben den luxus genossen :huepfdreh: montags ist schöner als freitags, gelt?
    liebe grüße!

    • Daaaaaaanke Ina !!!! Ich geb mir Mühe, meine Bilder auch etwas anschaulich zu beschreiben. :-)
      Schön, dass du Montag auch noch frei hattest. Ich hatte mir dann spontan auch Donnerstag und Freitag frei genommen, da der Wetterbericht tolles Wetter meldete. War also eine seeeehr kurze Arbeitswoche für mich. ;-) Hat jetzt aber leider auch ein Ende und ich muss mal wieder regelmäßig einer 5-Tage-Woche nachgehen. ;-)
      LG Frauke

  • Danke für die tollen Libellenfotos :nicken:
    Schnurrer Engel und Teufel

  • Mein lieber Mann sind das tolle Fotos. Welches Objektiv benutzt Du für die Fotos? Das erste Foto ist ja wirklich grandios.

    LG
    Malina!

    • Huhu Malina,
      hmmmm ... so pauschal kann ich die Frage mit dem Objektiv nicht beantworten. Je nach Situation wechsel ich. Ich schlepp ja immer mindestens 2 mit mir rum, wenn ich unterwegs bin. :-)
      Aber die allermeisten Insektenbilder und so auch das Titelbild der Heidelibelle entstehen mit meiner Makrolinse, meinem Sigma 150 mm F2,8 APO Makro EX DG OS HSM ... falls du damit jetzt was anfangen kannst ggg. ;-)
      LG Frauke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:neinnein: 
:huepf: 
:kopfkratz: 
:augenroll: 
:kopfschuettel: 
:traurignick: 
:hunger: 
:frier: 
:liebe: 
:huepfdreh: 
:-) 
:nicken: 
;-) 
:besenreit: 
:wink: 
:lalala: 
:zwinkergrins: 
:wink1: 
:totlach: 
:rotwerd: 
:cool: 
:foto: 
:knutsch: 
:mrgreen: 
:-( 
:gehen: 
:eis: 
:daumenhoch: 
:schreib: 
:kaffee: 
:motz: 
:floet: 
:haue: 
:panik: 
:prost: 
:skeptisch: 
:hechel: 
:green: 
:heul: 
:hust: 
:herz: 
:love: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .